Von Certosa aus vermietet das inhabergeführte Unternehmen CBV venezianische Holzboote mit Elektroantrieb und liebevoll renovierte Designklassiker zum Mit- und Selbstfahren (ohne Bootsführerschein). Wir haben es ausprobiert, um die Lagune per Boot zu erkunden. Boote sind für die Venezianer “Lebenselexier”. Venedig zu erleben, so wie es die Venezianer tun, ist was ganz besonderes!

Carl Georg Zwerenz, Münchner Unternehmer mit Wiener Wurzeln, hat 2018 mit der Gründung von Classic Boats Venice seine lebenslange Liebe zu schönen Booten zum Beruf gemacht.

Seine handverlesene Flotte klassischer Boote trägt Interessierte so stilvoll wie sicher durch die 550 km² große Wasserlandschaft vor Venedigs Toren.

Sowohl Anfängern als auch erfahrenen Skippern bietet CBV grandiose Reiseerlebnisse vor der atemberaubenden Kulisse von Serenissima und Lagune.

Kapitän für einen Tag

Wir überzeugten uns vor Ort über die Möglichkeiten und sprachen mit dem Umweltvisionär Carl Georg Zwerenz: „Das Besondere an Classic Boats Venice ist wohl eine spezielle Mischung, die sich aus ganz verschiedenen Quellen speist. Wir haben tiefen Respekt vor der venezianischen Tradition, und den Anspruch, unseren Gästen herrliche Stunden zu bereiten. Dazu kommt eine gehörige Portion Technikbegeisterung, der Wille zu Nachhaltigkeit und eine Prise Abenteuerlust.“

Venedig: Die Lagune per Boot erkundenSieben Mitarbeiter und eine ausgereifte Buchungsplattform sorgen für eine reibungslose Organisation und maximalen Service von der Buchung bis zum Anlegen der 14 Boote. Für den Genuss auf dem Wasser bietet CBV verschiedenste Möglichkeiten.

Design, Dolce Vita & Luxus-Touren

Hinter dem Begriff „The Vintage Lagoon Experience“ stehen die stärker motorisierten Boote handverlesener historischer Einzelstücke internationaler Provenienz – verschieden groß und verschieden motorisiert.

Das Angebot für diese Boote reicht von individuellen Fahrten mit eigenem Fahrer, über geführte Touren mit Guide entlang von Geschichte, Kulinarik und Kultur der Region bis hin zum Sunset-Dinner im Boot und Übernachtungen auf dem Wasser.

Venedig: Die Lagune per Boot erkunden
Purer Genuss: Die “Lady Betty” wurde 1894 ursprünglich als Admirals-Pinasse in England gebaut und ist damit das älteste (aktiv) schwimmende Schiff in Venedig!

Einer der Stars der Vintage Selection – und eines der ältesten fahrenden Boote in der Lagune – ist die 126 Jahre alte Admiralspinasse Lady Betty.

Venedig: Die Lagune per Boot erkunden
Bootsbauer Matthias ist stolz auf das Vintage-Schiff.

1894 wurde sie in England als Dampfschiff erbaut, um den Admiral von Queen Victoria vom Ufer zu seinem Schiff zu bringen.

„An der Lady Betty wird vielleicht besonders deutlich, welcher Mission wir uns verpflichtet fühlen“, erklärt Inhaber Zwerenz.

„Das Alte, Schöne, Erhaltenswerte wollen wir mit dem Guten und Zukunftsweisenden verbinden. Deshalb ließen wir die Lady Betty umfangreich renovieren und auf einen modernen Hybridantrieb umbauen.“

Venedig: Die Lagune per Boot erkunden
Das majestätische ehemalige Dampfschiff wurde vor seinem Umzug nach Venedig 2019 bei Dennett Boat Builders an der Themse vollständig restauriert und von Thames Electric auf Hybridantrieb umgebaut. Dadurch konnten auch wir das lautlose Dahingleiten eines Elektrobootes genießen, genauso wie in Teilabschnitten eine schnellere Fahrt. Prosecco und Cicchetti rundeten das Ausflugsvergnügen ab.

Auch die Sweet Molly ist eine Love-Story in Form eines Bootes aus 1938 in klassischer Holzbauweise, deren Eleganz und Schönheit das Traumboot nicht nur für Hochzeitspaare ist.

Venedig: Die Lagune per Boot erkundenWer Lust hat, einige Tage in der Lagune zu verbringen, chartert die Jandona Yacht und kann damit Inseln besuchen, die sonst nicht erreichbar sind. Die Jandona Yacht aus dem Jahr 1968 stellt den Höhenpunkt italienischen Yachtdesigns dar.

Gebaut von einer der führenden Werften Italiens, Cantiere di Pisa, repräsentiert sie das Ende einer Epoche, als Yachten dieser Größe noch aus dreilagigem, diagonal verlegtem Mahagoni gebaut wurden.

Auch die Innenausstattung zeigt viele originaltreue Designdetails der 60er Jahre und bietet beachtlichen Komfort, wie Vollklimatisierung, Duschen etc. Da sie über Kabinen mit bis zu 6 Schlafplätzen verfügt, kann sie auch für mehrere Tage gechartert werden.

Zum Erhalt der Boote betreibt CBV auch eine eigene Werkstatt auf Certosa.

Venedig: Die Lagune per Boot erkunden
Wir wollten selbst steuern und wählten dafür “Tre Soi”.

Selber durch die Lagune schippern

Wer wie wir sein eigener Kapitän sein möchte, mietet eines der traditionellen venezianischen Fischerboote aus Holz mit Elektroantrieb, die man ohne Bootsführerschein fahren darf.

Venedig: Die Lagune per Boot erkundenDank einfacher Handhabung und sorgfältiger Einweisung können sie auch von Anfängern problemlos gesteuert werden. An Bord aller Boote gibt es Wasser und Handtücher.

Wir wählten die Tre Soi, eines der Bareboot-Charter-Boote. Sie ist ein original venezianisches „Sanpierota“. Dieses traditionell auch als Segelboot einsetzbare Fischerboot wurde in der eigenen Werkstatt komplett renoviert, z.B. mit einer bequemen Sitzbank versehen.

Venedig: Die Lagune per Boot erkundenWir lernen, was die einzelnen Pfosten in der Lagune bedeuten und wie man Wasserstraßen erkennt. Denn die Lagune sieht aus der “Kapitänsperspektive” plötzlich völlig anders aus.

Venedig: Die Lagune per Boot erkundenBeruhigend und ganz besonders toll finden wir, dass alle Selbstfahrer eine Navigationshilfe von einem Profi-Navigationsgerät erhalten, das z.B. auf vorprogrammierten empfohlenen Routen sicher durch die Lagune führt.

Alle Fischerboote der Bareboat-Flotte für den Tagesverleih sind mit einem sehr leisen Elektroantrieb von Torqueedo® und Lithinium-Ionen-Akkutechnologie ausgestattet, somit werden bei der Fahrt keine Schadstoffe ausgestoßen.

Jedes der Barefood-Boote stammt aus der Lagune und wurde entweder in venezianischen Werften in traditioneller Handwerkskunst neu gebaut oder gebraucht gekauft und aufwendig in der unternehmenseigenen Werkstatt restauriert.

Abenteuer mit Spaßfaktor

Tradition und Moderne vereint: ein altes venezianisches Holzboot, ein umweltschonender Elektromotor und ein modernes GPS-Navigationssystem.

Venedig: Die lagune per Boot erkunden
Die bunten Häuschen auf der Insel Burano sind das ideale Fotomotiv.

Wir fahren durch die Lagune mit der Tre Soi zuerst entlang der Isola San Erasmo nach Burano, um in Torcello ein köstliches Mittagessen zu genießen.

Venedig: Die Lagune per Boot erkunden
Wir haben es geschafft. Unser Boot liegt sicher am Kai in Torcello und wir lassen uns ein köstliches Mittagessen schmecken.

Zurück ging es dann zuerst nach Murano. Dann folgten wir den Wasserstraße nach Venedig, um nach einem Blick ins Arsenale auf Certosa unseren “Bootstag” abzuschließen.

Venedig: Die Lagune per Boot erkunden
Carl Georg Zwerenz am Steuer der „Lady Betty“ plant schon in die Zukunft. Er will gemeinsam mit dem Hybridmotorspezialisten Amperetta auch größere Motorboote mit Hybridantriebe der neuesten Generation ausrüsten. Denn Nachhaltigkeit auch auf dem Wasser ist ihm besonders wichtig.

Fazit unseres Besuches bei CBV: Selbst die Lagune zu befahren, Venedig vom Wasser aus zu erleben, hat auch eine völlig neue Sicht auf das sensible Ökosystem ermöglicht.

Es hat großen Spaß gemacht durch die kleinen Inseln zu navigieren, fern ab von allen Touristenströmen. Plötzlich fühlten wir uns wie „echte Venezianer“.
Wer es auch mal ausprobieren will, mehr Infos gibt dazu auf www.classicboatsvenice.com

Und wer mehr über die Stadt auf dem Wasser erfahren möchte liest hier weiter.

Text: Annemarie Heinrichsdobler
Fotos: © Edmund Heinrichsdobler (9x), © CBV (2x)

 

Vorheriger ArtikelHerzhafter Radicchiosalat mit Salami
Nächster ArtikelVon der Vorspeise bis zum Dessert: Champagner