Zuckerfreies Eis: Blaubeerparfait selbst gemacht

Blaubeer-Parfait - zuckerfreies Eis - Diabetiker geeignet

Haben Sie schon einmal zuckerfreies Eis probiert? Das hört sich total komisch an, ist es aber nicht. Denn zuckerfeies Eis ist dennoch süß. Ohne Zucker muss nicht ohne Süße bedeuten.

Auch Diabetiker haben Lust auf etwas Süßes und im Sommer wie die meisten Menschen auf leckeres, erfrischendes Eis. Deshalb finden Sie hier unsere Diabetiker geeigneten Anregungen zum Eis Selber machen. Die genauen Nährwerte pro Portion finden sich am Endes des Rezeptes, im Anschluss an alle unsere Eisrezepte für Diabetiker.

Blaubeerparfait: zuckerfreies EisZuckerfreies Eis

Aber nicht nur Diabetiker freuen sich auf zuckerfreies Eis. Gerade ist die zuckerfreie Ernährung ein großer Trend unter ernährungs- und gesundheitsbewussten Menschen.

Neben den industriellen Süßstoffen gibt es allerlei pflanzliche Süßungsmitteln wie etwa Stevia. Diese Pflanze gibt es in Reformhäusern und im gut sortierten Kräuterversand. Der Nachteil ist dann, dass Stevia dann wie glein gehackte Kräuter oder ein feines grünes Kräuterpulver aussieht. Das lässt sich zwar gut in einen Kuchenteig oder in einen Tee rühren, doch für ein helles, cremiges zuckerfeies Eis passt es weniger. Deshalb wird in diesem Rezept Stevia-Erythritol-Süße als Alternative vorgeschlagen. Das in der Streusüße enthaltene Erythritol ist ebenso wie Sukrin ein Handelsname des Zuckerersatzstoffs Erythrit (E 968). Der sieht aus wie Zucker und hat keine einzige Kalorie.

Für an Diabetes leidende Menschen ist es immer eine große Erleichterung eine zuckerfeie Alternative angeboten zu bekommen. Dank eines größer werdenden Marktes auch an zuckerfreien Zusatzprodukten, auch pflanzlicher Art, ist das Backen und Kochen damit weniger kompliziert geworden.

Mehr Eis für Diabetiker

Mehr für Diabetiker geeignete Eissorten finden Sie hier, zum Beispiel das vegane Himbeer-Blitzeis oder das Eis am Stil Bananen-Matcha. Auch Frozen Joghurt mit Mango oder das süß-salzige Erdnuss-Eis sind in diesen Sommer aus keiner Eisbar weg zu denken.

Quelle: Entnommen aus dem Diabetes-Journal, Kirchheim Verlag Mainz.

Rezept drucken
Zuckerfeies Eis: Blaubeerparfait selbst gemacht
Blaubeer-Parfait - zuckerfreies Eis - Diabetiker geeignet
Menüart Dessert
Küchenstil Zuckerfrei, Süßspeise
Portionen
Portionen
Menüart Dessert
Küchenstil Zuckerfrei, Süßspeise
Portionen
Portionen
Blaubeer-Parfait - zuckerfreies Eis - Diabetiker geeignet
Anleitungen
  1. Eine rechteckige Form, z. B. eine Kastenkuchenform, mit Klarsichtfolie auskleiden. Die Blaubeeren verlesen, waschen, auf einem Küchenkrepp trocknen, ¾ in ein hohes Gefäß geben und einen Esslöffel Stevia-Erythritol-Süße dazugeben. Mit einem Passierstab nach Geschmack stückig oder sämig pürieren (s. Abb. 1).
  2. Sahne sehr steif schlagen und kalt stellen. Wasser in einem Topf erhitzen. Die frischen Eigelbe in eine Metallschüssel geben, mit 90 g Stevia-Erythritol-Süße und Vanillemark über dem Wasserbad mit dem Handrührgerät etwa 5 Minuten cremig schlagen. Anschließend Schüssel in kaltes Wasser stellen und weitere 5 Minuten mit dem Mixer durchquirlen.
  3. Dann Quark und geschlagene Sahne unterheben (s. Abb. 2) . Die Hälfte der Creme in die Form füllen, dann Blaubeermark darübergeben und zum Schluss mit restlicher Creme abschließen (s. Abb. 3). Mit einer Gabel kreisförmig durch die Schichten ziehen, so dass ein Marmormuster entsteht.
  4. Über Nacht für etwa 8 bis 10 Stunden in die Kühltruhe stellen und die restlichen Blaubeeren kalt stellen.
  5. Am Folgetag die Form aus der Truhe nehmen. Form kurz in heißes Wasser setzen, damit sich das Parfait besser aus ihr löst. Vorsichtig auf eine Platte stürzen, Folie abziehen und Parfait wieder umdrehen. Eine Viertelstunde antauen lassen, mit den restlichen Blaubeeren und Mandelstiften bestreuen, in Scheiben schneiden
Rezept Hinweise

Nährwert pro Portion ca.: 10 g Eiweiß, 15 g Fett, 8 g Kohlenhydrate (davon 4 g anrechnungspflichtig), 5 g Ballaststoffe, 151 mg Cholesterin, 36 mg Natrium, 207 mg Kalium, 185 mg Phosphor, 207 Kilokalorien, 828 Kilojoule