Leckeres Früchtebrot

Früchtebrot

Dass es immer wieder neue Rezepte für Plätzchen gibt, hat mehrere Gründe. Das Angebot an Grundzutaten für Kleingebäck wie Mehl, Zucker und Eier ist zwar seit Jahrzehnten gleich. Auch die Verwendung von Orangeat, Zitronat, Vanillezucker oder Mandel und Nüssen ist seit langem üblich. Und doch gibt es immer wieder neue Geschmackserlebnisse, wie bei unserem Früchtebrot durch die Süße der Soft-Aprikosen und Feigen, und der herben Frische von Preiselbeeren.

Infos zu den Zutaten für das Früchtebrot:

Soft-Aprikosen sind die softe Art, sich dem einzigartigen Geschmack der Aprikose hinzugeben. Die zarten Aprikosen sind wahre Meisterinnen der Verführung. Und reich an Ballaststoffen, Kalium, und Vitamin A.

Feigen schmecken nicht nur köstlich, sondern sie sind auch noch sehr gesund. Die süßen Früchte enthalten neben verdauungsfördernden Ballaststoffen auch verschiedene Vitamine sowie wichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium.

Apfelkraut oder auch Apfelsirup ist ein traditioneller süßer Brotaufstrich aus dem Rheinland. Es handelt sich im Grundsatz um mit oder ohne Zuckerzusatz eingekochten Saft aus Äpfeln, bei dessen Herstellung auch Saft aus anderen Früchten, meist Birnen, und verschiedene würzende Zutaten zugegeben werden können.

Mandeln können nach dem Überbrühen mit kochendem Wasser leicht geschält werden. Im feuchten Zustand lassen sie sich relativ leicht halbieren, stifteln oder feinblättrig schneiden. Geschälte Mandeln, die länger aufgehoben werden sollen, im Backofen trocknen, damit sie nicht schimmeln.

Walnüsse haben einen rund 45%igen Schalenanteil. Nach achtsündigem Lagern in schwacher Salzlösung lassen sich die Kerne besser knacken und die Hälften bleiben heil.

Hat Sie das Backfieber erwischt? Dann probieren Sie doch auch die Bäckermeister-Kokosmakronen oder die Kokos-Oblaten von Johann Lafer.

Foto: Küchle

Rezept drucken
Früchtebrot
Früchtebrot
Menüart Dessert, Gebäck
Küchenstil Backen, Dessert
Keyword Dessert, backen
Kochzeit ca. 45 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stücke
Menüart Dessert, Gebäck
Küchenstil Backen, Dessert
Keyword Dessert, backen
Kochzeit ca. 45 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Stücke
Früchtebrot
Anleitungen
  1. Aprikosen und Feigen grob schneiden.
  2. Aprikosen, Feigen, 1 Ei und Apfelkraut im Universal¬zerkleinerer mixen.
  3. Hälfte der Walnüsse und Mandeln fein mahlen.
  4. Die andere Hälfte und die Rosinen klein hacken.
  5. 1 Ei und Honig mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren.
  6. Rosinen, Nüsse, Mandeln, Preiselbeeren und Aprikosenmasse verrühren, dann das Mehl einrühren.
  7. Masse mit einem feuchten Löffel oder Palette auf 3 Küchle Back Oblaten verstreichen, dann mit je einer weiteren Back Oblate belegen.
  8. Fruchtriegel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 20 Min. backen.
  9. Riegel aus dem Backofen nehmen.
  10. Nach ca. 10 Min. mit Backpapier belegen und beschweren.
  11. Auskühlen lassen.
  12. Riegel in je 15 Stücke schneiden und kühl in einer gut verschlossenen Dose aufbewahren.
Rezept Hinweise

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten sowie 1 Stunde Wartezeit

Vorheriger ArtikelIsrael: Aramäische Festung aus der Zeit König Davids entdeckt
Nächster ArtikelSkiregion Dachstein West: Gaudi ohne Drängeln auf Pisten