Lafers Lammröllchen mit Makkaroni und Bohnen

Lafers Lammröllchen mit Makkaroni und Bohnen

Wer Lamm liebt, wird von Lafers Lammröllchen mit Makkaroni und Bohnen auf Tomatensoße begeistert sein. Und das Beste daran, man kann die Lammröllchen gut vorbereiten und sie sind am Grill dann ruck-zuck fertig.

Lammfleisch schmeckt gebraten und geschmort oder in Eintöpfen. Sehr gut harmoniert Lamm mit mediterranen Gewürzen, wie Salbei, Thymian oder Rosmarin usw.

Lammfleisch aus Deutschland stammt von Tieren, die maximal 12 Monate alt sind. In der Regel werden sie aber bereits nach 6 oder 8 Monaten geschlachtet. Die Lämmer werden überwiegend auf Weiden gehalten. Diese Haltung und das natürliche Futter sind ausschlaggebend für zartes, aromatisches Fleisch.

Zum Grillen und Schmoren eignen sich der Rücken am besten. Daraus gewinnt man die doppelten Koteletts, aber auch Rollbratenund den beliebten Lammnierenbraten. Aus dem Rücken schneidet man die Lammchops, 2-3 cm dicke Steaks.

Lassen Sie sich die mediterranen Lafers Lammröllchen schmecken!

Weitere Rezepte des Sternekochs finden Sie in unserem Archiv.

Rezept und Foto: © by Johann Lafer

Rezept drucken
Lafers Lammröllchen mit Makkaroni und Bohnen auf Tomatensoße
Lafers Lammröllchen mit Makkaroni und Bohnen
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Lafers Lammröllchen mit Makkaroni und Bohnen
Anleitungen
  1. Bohnen putzen, in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren, herausnehmen und kalt abschrecken.
  2. Makkaroni in das kochende Bohnenwasser geben, ebenfalls biss­fest garen, abgießen und abtropfen lassen.
  3. Die Nudeln nun in Bohnenlänge schneiden und mit den Bohnen vermischen.
  4. Das Lammfleisch in 8 kleine Medaillons schneiden und diese zwischen zwei Klarsichtfolien zu dünnen Schnitzeln klopfen.
  5. Bohnen-Makkaroni-Mischung in 8 Bündel aufteilen und diese mit den Lammschnitzeln umwickeln. Mit Zahnstochern feststecken.
  6. Zwiebel- und Knoblauchwürfel in 2 EL heißem Olivenöl anschwitzen. Tomatenmark unterrühren, stückige Tomaten und Oliven zufügen und alles 5 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.
  7. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili aus der Gewürzmühle sowie dem Oregano abschmecken.
  8. Die Lammpäckchen mit restlichem Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Auf einem heißen Grill oder in einer Grillpfanne zusammen mit dem Rosmarin auf allen Seiten ca. 2 Minuten grillen und mit der Tomatensauce servieren.
Rezept Hinweise

© by Johann Lafer