“ Die Geschichte der PASTA in zehn Gerichten “ von Luca Cesari ist das perfekte Geschenkbuch für alle Liebhaber der italienischen Küche.

Wenn es etwas gibt, das auf unseren Tellern nie fehlen darf, dann ist es Pasta. Amatriciana, Bolognese oder Carbonara – jeder liebt sie, jeder isst sie. Und doch wissen wir viel zu wenig über das Nationalgericht Italiens.

Wie sah wohl eine Pasta alla Bolognese im späten 19. Jahrhundert aus?

Für alle Liebhaber der italienischen Küche: Die Geschichte der PASTA gewinnen!Wieso hatten es die heute so beliebten Gnocchi im 18. Jahrhundert so schwer?

In welchem Jahr wurde Lasagne zum ersten Mal erwähnt? Und was hat Boccaccio mit all dem zu tun?

Der leidenschaftliche Koch Luca Cesari erzählt uns in seinem Buch die Geschichten hinter den zehn bekanntesten Pastagerichten der Welt. Außerdem teilt er eine Vielzahl von Rezepten – von den gängigsten bis hin zu historischen Versionen und teilweise hitzig diskutierten Variationen.

Luca Cesari, passionierter Koch und food historian, erzählt uns alles, was wir über die zehn bekanntesten Pastagerichte schon immer wissen wollten.

Eine Vielzahl unterschiedlicher Rezepte wird vorgestellt – von der wahren, historisch erstmals verbürgten Version über das heute gebräuchlichste Rezept bis hin zu den faszinierendsten (und teilweise hitzig diskutieren) Variatioen. Schmackhaft, sinnlich, sättend – Viva la Pasta!

Luca Cesari liebt es, mit historischen Rezepten zu experimenteren. Er schreibt für verschiedene Magazine, fürs Radio und auf seinem Blog.

„Wenn man in Italien aufwächst, stellt man schnell fest, dass die Gerichte, die man von zu Hause kennt, schon ein paar Kilometer weiter ganz anders schmecken. Wenn ich die Großeltern in Modena oder Onkel und Tante in Ferrara besuchte, wurden da völlig andere Sachen aufgetischt Und zu den verschiedenen Gerichten gab es immer auch eine Geschichte.
Meist waren es simple Legenden, aber alle kannten sie und erzählten sie weiter, um as Traditinelle einer Zubereitungsart und ihre jahrhundertealte Verwurzelung in der Region zu bekräftigen.“

Im Bologna der 1970er-Jahre geboren, wurde der kleine Luca liebevoll von seiner nonna, einer begnadeten Köchin, mit Tagliatelle und Tortellini großgefüttrt. Kein Wunder, dass er selbst leidenschaftlcher Koch wurde und sich mit der Geschichte der Gastronomie und der Entstehung traditioneller italienischer Gerichte beschäftigt.

Die Geschichte der Pasta in zehn Gerichten – unterhaltsam und kenntnisreich erzählt von Luca Cesari. Aus dem Italienischen von Andrea Kunstmann. Harper Collins, Hardcover, ca. 320 Seiten, 20,- Euro.

Nach dem Lesen stöbern Sie einfach ein unserem Rezeptarchiv und kochen sich einen leckeren Teller Spaghetti.

Fotos: © Gianluca-Simoni / MEV-Verlag 76014 / Annemarie Heinrichsdobler

Vorheriger ArtikelVegan BBQ Burger mit karamellisierten Zwiebeln
Nächster ArtikelIn Papier gegarter Alaska Seelachs