Im steirischen Almenland, oben auf 1.132 Metern, geht einem das Herz auf. Das Naturhotel Bauernhofer ist ein Ort, der die Natur hochleben lässt. Hier, inmitten des größten zusammenhängenden Almweidegebiets Mitteleuropas einfach zu “Sein”, hinterlässt tiefe Eindrücke. Zu Familie Bauernhofer kommen Menschen, die das Leben lieben, die sich gern Zeit nehmen für die schönen Dinge, die bewusst an ihren freien Tagen einen Gang zurückschalten wollen.

Unmöglich, dass einen die Landschaft, die die Sinne küsst, nicht berührt. Das Wald & Wies´n Spa ist ein lauschiges Plätzchen. Gute Schwingungen stellen sich ein: Bewusst Körper und Seele verwöhnen, in Kräuterdüften schwelgen, ein Abstecher in die Sauna, im Freiluft-Pool eine Runde schwimmen, die Nase in die Sonne gerichtet, und die herrliche Ruhe auf sich wirken lassen.

Das grüne, blühende Almenland zwinkert einem durch die großen Panoramafenster zu. Und mit Wald & Wies´n meint es Familie Bauernhofer an warmen Sommertagen wörtlich. Dann geht es zum plätschernden Almbach, wo Körper und Geist auf ganz besondere Weise erfrischt werden.

Auf der Alm, da gibt´s ka Sünd.

Darum ist es auch so wunderbar, auf der Terrasse Sternderl zu schauen, Händchen zu halten und die Gedanken schweifen zu lassen.

“Schmusen ist die schönste Jahreszeit”, meint Simon Bauernhofer mit einem Augenzwinkern. Darum hat er wohl auch den “Hochsitz für zwei” gebaut und ihn vielversprechend “Knutscherei” genannt.

Wer ein bisschen mehr Privatsphäre sucht, kommt hierhin, wo normalerweise der Jäger auf die Pirsch geht, um – ausgestattet mit einem Bauernhofer Picknick Korb – seine(n) Liebste(n) zu erobern. Die Kuscheldecke zum Wärmen ist natürlich mit dabei.

Schmusen im steirischen AlmenlandWenn da nicht die Herzen höherschlagen: Morgens steht das frische Almfrühstück auf dem Tisch, durch die Fenster hört man die Glocken der Kühe bimmeln und es gackern die Hühner.

Abends bringt Familie Bauernhofer den Naturpark auf die Teller. Die frischen Kräuter strecken sich im eigenen Garten auf der Brandlucken der Sonne und dem Regen entgegen. Gemüse, Eier, Fisch, Fleisch und vieles mehr kommen aus den fürsorglichen Händen naturverbundener Produzenten in der Oststeiermark.

Grundehrlich ist die Küche im Naturhotel Bauernhofer. Herz-ehrlich sind die Gastgeber, die sich mit Leib und Seele um die Gäste, um die Mitarbeiter und das Naturhotel Bauernhofer kümmern.

Hand in Hand durch das Almenland

Die Wanderschuhe stehen im Naturhotel Bauernhofer erste Reihe fußfrei. Am besten schließt man sich dem Hausherrn und staatlich geprüften Wanderführer Simon Bauernhofer an. Er kennt die magischen Touren in der weitläufigen Almlandschaft des Naturparks.

Schmusen im steirischen Almenland, Steiermark, Österreich
Gastgeberfamilie Bauernhofer

Den Aufstieg zum Hochlantsch liebt er ganz besonders. Der 360 Grad Panoramaausblick, der einen dort erwartet, hinterlässt Bilder im Kopf. Wer der Sommerhitze entfliehen möchte, erfährt in der Bärenschutzklamm, einer der schönsten wasserführenden Felsenklammen Österreichs, prickelnde Momente.

Für Kinder ist der Familienrundwanderweg Brandlucken genau das Richtige. Das Jausenbrot schmeckt an der Heilquelle in Heilbrunn besonders gut.

Was anderswo tabu ist, ist bei Familie Bauernhofer erwünscht. Wer Wanderproviant braucht, leiht sich den Bauernhofer Rucksack und richtet sich beim Frühstück die Jause zum Mitnehmen her. Ganz offiziell!

Das beste Stück

Wann, wenn nicht in Zeiten wie diesen Kulturgenuss im Freien. Das Naturhotel Bauernhofer ist auch ein Theater, ein Schauplatz für kostbare Momente. Das Brandluckner Huabn-Theater begeistert Jahr für Jahr das Publikum mit Witz, Charme und uriger Spielfreude.

Die Freiluftaufführungen finden im Juli und August statt und erfreuen sich größter Beliebtheit. Dank der überdachten Tribüne muss kaum eine Aufführung witterungsbedingt abgesagt werden. Diese Liaison aus Hotel für Naturliebhaber, Theater und Bühne ist fürs Leben: Vor oder nach dem Kulturgenuss köstlich schmausen und sich auf der Sonnenterrasse zuprosten, es sich gutgehen lassen.

Wenn das nicht schön ist: Anstatt der Uhr übernimmt die Sonne den Takt und auf der Alm kommt man sich und seinen Lieben näher. Mehr Infos unter www.bauernhofer.at

Wollen Sie noch mehr über seine Steiermark aus dem Mund von Johann Lafer wissen, oder anderen schönen Plätzen in Österreich wissen, dann klicken Sie einfach weiter.

Fotos: Naturhotel Bauernhofer