Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnsirup

Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnsirup

Jetzt sind unsere Wiesen gelb gesprenkelt – der Löwenzahl blüht. Die richtige Zeit für ein leckeres Eis mit heimischen Blüten aus der heimischen Küche? Spitzenkoch Florian Lechner hat sich ein besonderes Rezept ausgedacht. Entstanden ist ein herb-würziges Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnsirup.

Die Inspiration dafür bekam Florian Lechner im Austausch mit Bergbäuerin Sandra Hörterer aus dem Chiemgau über die regionalen Wildkräuter auf deren Alm.

Bei seinen neuesten Kreationen legt er wie immer Wert auf die Mischung aus Tradition und moderner Küche. „Mit heimischen Wildkräutern schmecken traditionelle Desserts einfach gleich ganz anders“, erklärt der Spitzenkoch.

Das Sauerrahm-Eis mit Löwenzahn bekommt eine herb-würzige Note durch die Löwenzahnblütenblätter.

Sauerrahmeis mit LöwenzahnsirupGrundrezept Löwenzahnsirup

Zutaten für 12 Portionen à 50 ml: 40 Löwenzahn-Blütenstände, 200 ml Aprikosensaft, 200 ml frisch gepresster Orangensaft, 100 ml frisch gepresster Zitronensaft, 150 g Gelierzucker (3 zu 1)

Zubereitung:
Die gelben Löwenzahnblüten von den Blütenständen abzupfen, gründlich waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
Aprikosensaft, Orangensaft und Zitronensaft mit dem Gelierzucker und den Löwenzahnblüten in einem Topf geben und zum Kochen bringen.
Das Ganze etwa 20 Minuten bei schwacher Hitzezufuhr köcheln lassen. Anschließend passieren und in Flaschen oder Gläser abfüllen.

Tipp:

Der weiße Milchsaft im Stängel des Löwenzahns kann die Haut verfärben und bei empfindlichen Personen sogar reizen. Dies lässt sich ganz einfach durch das Tragen von Einweg-Handschuhe vermeiden.

Zubereitungszeit: 45 Minuten. Ihren Spaziergang auf eine Frühsommerwiese nicht eingerechnet 😉

Weitere leckere Eisrezepte wie ein Pistazieneis finden Sie im Rezeptarchiv.

Rezept: © Florian Lechner
Foto: © Molkerei Berchtesgadener Land

 

Rezept drucken
Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnsirup
Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnsirup
Portionen
Portionen
Portionen
Portionen
Sauerrahm-Eis mit Löwenzahnsirup
Anleitungen
  1. Den Schlagrahm mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker steif schlagen.
  2. Den Sauerrahm mit dem Löwenzahnsirup und dem Zitronensaft verrühren, zum Schlagrahm hinzufügen und sorgfältig unterheben, bis alles gut vermischt ist.
  3. Den Eiscreme-Automaten (Gebrauchsanweisung) einschalten, die Mischung in die Kühlschüssel geben und cremiges Eis in 15 bis 25 Minuten, je nach Maschine, herstellen.
  4. Zum Schluss die frisch von den Blütenständen abgezupften Löwenzahnblüten zugeben und unterrühren.
Herstellung ohne Eismaschine:
  1. Eine gefriertaugliche Form im Gefrierfach über Nacht vorkühlen.
  2. Das Eis nach Rezept zubereiten, statt in die Eismaschine in die gekühlte Form geben und etwa 4 bis 5 Stunden einfrieren.
  3. Dabei in der ersten Stunden ab und zu umrühren.
Tipp:
  1. Noch besser kommt der Löwenzahngeschmack rüber, wenn man das fertige Eis mit Löwenzahnsirup beträufelt. 
Vorheriger ArtikelSehnsucht Strandurlaub
Nächster ArtikelBenjamin Biedlingmaier: Mit Liebe und Leidenschaft