Sauerrahmeis mit Schmarren und Schaum

Sauerrahmeis

Lust auf ein Sauerrahmeis mit frischen Früchten, Beeren und traditionell österreichischem Schmarren? Haben Sie Lust auf eine neue Eisvariation? Wie wäre es mit einer himmlischen Eiskreation, die Ihnen so schnell keiner nachmacht? Um dieses Eis zu zaubern, brauchen Sie allerdings eine Eismaschine. Ansonsten finden Sie hier unten weitere Rezepte zum Eis selber herstellen ohne Eismaschine.

Rezepte von Michael Helfrich

Wer diese köstliche Nachspeise stilecht à la Feinschmecker zubereiten möchte, orientiert sich an dem Rezept von Spitzenkoch Michael Helfrich, der sein Sauerrahmeis mit Schmarren und Sauerrahmschaum an frischen Früchten und Beeren serviert.

Hier finden Sie ein Portrait des Spitzenkochs sowie weitere seiner Rezepte, um ein vollständiges Menü nachzukochen.

SauerrahmeisMehr besondere Eisrezepte

Sind sie laktose unverträglich? Diabetiker oder einfach Zucker reduzieren? Hier finden Sie Eiskreationen für jeden Anspruch:

Joghurt Frozen Mango für Diabetiker

Zuckerfreies Blaubeerparfait

Erdbeer Zucchini Eis

Eis aus Pistazien

oder Nougateis zum selber machen

 

Rezept: Michael Helfrich
Foto: Salzburgerhof (Jörg Lehmann)

Rezept drucken
Schmarren und Eis vom Sauerrahm
Sauerrahmeis
Menüart Dessert
Keyword Eis, Dessert
Portionen
Personen
Menüart Dessert
Keyword Eis, Dessert
Portionen
Personen
Sauerrahmeis
Anleitungen
  1. Sauerrahmeis: Sauerrahm mit Zitronensaft vermengen und Staubzucker dazu geben. Nun die Gelatine in etwas Sauerrahm auflösen und in die Masse geben. 6 Stunden stehen lassen und einfrieren (Paco Jet oder Eismaschine).
  2. Für den Sauerrahmschaum: Zitronen auspressen. Alle Zutaten vermengen und mit einem Mixgerät zu einem Schaum schlagen.
  3. Für den Schmarren: Sauerrahm mit Maisstärke und Vanillezucker vermengen. Danach die Dotter, dazu Eiweiß mit Zucker cremig schlagen. Pfanne aufstellen, etwas Zucker einlaufen lassen und ein helles Karamell kochen. Nun ca. 30 g Butter in die Pfanne und den Schmarren darauf gießen, bei 180°C ca. 16 Minuten ohne Wind backen. Zum Schluss mit Honig einstreichen. In kleine Stücke reißen und servieren.
  4. Nach Belieben mit frischen Früchten und Beeren garnieren und servieren.