Mini-Sterntorten

Mini-Sterntorten

Zum einem gemütlichen Adventssonntag oder zum Nikolaus bieten sich unsere Mini-Sterntorten an. So wird der Kaffee oder Tee mit etwas besonders Köstlichem ergänzt.

Wenn Sie keine Sterne-Ausstechform zur Hand haben, können Sie auch kleine Rauten oder Quadrate schneiden. Das hat den Vorteil, dass keine Abschnitte entstehen.
Pro Stück ca.: 1.840 kJ / 440 kcal; E 8 g; F 20 g; KH 54 g

Ein Biskuitteig ist eine besonders lockere und zarte Teigmischung, die sich vor allem für Biskuitrollen oder luftige Tortenböden eignet. Unsere Mini-Sterntorten sind eine echte Alternative, diese köstliche Bäckerei mal optisch neu in Szene zu setzen.

Rezepte für Weihnachtsplätzchen oder eine leckere Torten finden Sie in unserem Rezeptarchiv.

Biskuit-Grundrezept

Für das klassische Biskuit-Grundrezept braucht man 5 Eier, 150 g Zucker, die im Wasserbad schaumig geschlagen werden. Danach wird die Eiermasse kalt geschlagen iund vorsichtig 75 g gesiebtes Mehl und 75 g gesiebtes Stärkemehl untergezogen. Zum Schluß gibt man noch 50 g lauwarme, flüssige Butter dazu. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen

Für eine Biskuitroulade den dünnen Biskuit sofort nach dem Backen aus dem Rohr nehmen, mit Zucker bestreuen und mit dem Backpapier einrollen. So trocknet sie weder aus, noch bricht sie.

Foto: Küchle

Rezept drucken
Mini-Sterntorten
Wenn Sie keine Sterne-Ausstechform zur Hand haben, können Sie auch kleine Rauten oder Quadrate schneiden. Das hat den Vorteil, dass keine Abschnitte entstehen.
Mini-Sterntorten
Menüart Dessert, Gebäck
Kochzeit ca. 45 Minuten
Wartezeit ca. 45 Minuten
Portionen
Stück
Menüart Dessert, Gebäck
Kochzeit ca. 45 Minuten
Wartezeit ca. 45 Minuten
Portionen
Stück
Mini-Sterntorten
Anleitungen
  1. Eier, 6 EL kaltes Wasser, 150 g Zucker und Küchle Biskuit perfekt mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 5 Min. luftig aufschlagen.
  2. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterrühren.
  3. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (32 x 39 cm) streichen.
  4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Min. backen.
  5. Biskuit herausnehmen und auskühlen lassen.
  6. Sahne, Likör, 1 EL Zucker und Vanillin-Zucker ca. 30 Sekunden mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen, dann Küchle San-apart einrieseln lassen.
  7. Sahne steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.
  8. Aus dem Biskuit 12 Sterne (ca. 9 cm Ø, 4 cm hoch) ausstechen.
  9. Gelee glatt rühren.
  10. 6 Sterne dünn mit Gelee bestreichen.
  11. Sternenausstecher warm abspülen, damit die Creme sich später besser löst.
  12. Um einen Stern mit Gelee den Ausstecher setzen.
  13. Sahne ca. 1,5 cm hoch in die Mitte spritzen, dann mit einem weiteren Stern bedecken.
  14. Törtchen vorsichtig aus der Form lösen (drücken) und bis zum Servieren kalt stellen.
  15. 5 weitere Törtchen ebenso zubereiten.
  16. Vor dem Servieren die Törtchen dick mit Puderzucker bestäuben und mit Hilfe von Schablonen kleine und große Kakaosterne daraufstäuben.
Vorheriger ArtikelDas Salz der Nordsee und mehr
Nächster ArtikelThe New Humanity: der Lavazza Kalender