Zimtsterne für Diabetiker

Zimtsterne für Diabetiker

Viele Diabetiker würden sich sicher über ein solches Geschenk aus Ihrer Küche freuen. Denn die Weihnachtszeit ist leider für Menschen mit Diabetes wirklich schwer zu überstehen. Stehen doch viele Köstlichkeiten für sie auf der Verbotsliste. Unsere Zimtsterne für Diabetiker werden vielleicht auch Ihr erfolgreichstes Eß-Geschenk.

Lagerdauer der Zimsterne: luftdicht verschlossen mindestens 4 Wochen

Kleine Zusatztipps:

Mandelteig löst sich nicht so leicht vom Blech. Deshalb lohnt es sich, die Kekse auf Backpapier zu legen.

Oder: Die ausgestochenen Sterne auf Oblaten legen und abbacken. Aber bitte vorher erkundigen, ob der Beschenkte Oblaten mag. Viele Menschen haben eine Abneigung dagegen.

Lagerdauer der Zimsterne: luftdicht verschlossen mindestens 4 Wochen

Zimtsterne für DiabetikerSo wird’s hübsch verpackt:

Die Zimtsterne in Cellophanbeutel füllen. Besser noch: einzeln in Folie packen, weil sie leicht kleben. Beutel mit Seidenband zubinden.
Obendran kommt eine Banderole mit der Aufschrift: 1 Zimtstern enthält 1,3 g Kohlenhydrate = unter 0,1 BE.

Ein Tütchen Jasmintee und ein Döschen Süßstofftabletten beipacken. Für die Kaffee- oder Teestunde.

Zimtsterne für DiabetikerSo machts noch mehr Spaß:

Besorgen Sie sichfür die Verpackung eine hübsche, antik aussehende ovale Spanschachtel oder eine nette Blechdose. Packen Sie alles zusammen in die Dose.

Selbst gemachtes köstliches Eis für Diabetiker finden Sie in unserem Rezeptarchiv.

Foto: Fotolia

Rezept drucken
Zimtsterne für Diabetiker
Zimtsterne für Diabetiker
Menüart Gebäck
Küchenstil Zuckerfrei, Backen
Kochzeit 80 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Menüart Gebäck
Küchenstil Zuckerfrei, Backen
Kochzeit 80 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Zimtsterne für Diabetiker
Anleitungen
  1. Die Mandeln reiben.
  2. Die Eiweiße mit dem Salz zu sehr steifem Schnee schlagen.
  3. Nach und nach das Sionon, den Zitronensaft und den Zimt in den Eischnee rühren.
  4. Etwa 1/3 der Schaummasse abnehmen und beiseite stellen.
  5. Den Rest mit den Mandeln mischen.
  6. Den Backofen vorheizen: Elektroherd auf 100°, Gasherd auf Stufe l. Beim Gasherd l.
  7. Den Teig auf Alufolie (oder zwischen Plastikfolien) 1/2 cm dick ausrollen. Aber vorsichtig. Er bricht so leicht.
  8. Kleine Sterne ausstechen und mit der zurückbehaltenen Eischneemasse überziehen. Beim Sterne ausstechen auf möglichst wenig Abfall achten.
  9. Kleiner Tipp dazwischen: Man kann auch eine ganze Teigplatte mit der Eischneemasse überziehen und die Sterne anschließend ausstechen.
  10. Die Sterne aufs leicht gefettete Backblech oder aufs Backpapier legen.
  11. In den Backofen auf die mittlere Leiste schieben und 40 Minuten backen. Dann noch gut 10 Minuten bei 50°, ausgeschaltetem Gasherd, nachbacken.
  12. Die Zimtsterne sollen eher trocknen als braun werden.
  13. Aus dem Backofen und mit einem angefeuchteten Messer vom Blech nehmen.
  14. Auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.