Jeder, der gerne kocht, liebt meist auch Kochbücher. Sie sind Inspiration für Genießer … Und jede Köchin und jeder Koch freut sich auch über ein Kochbuch als Geschenk. Hier einige Neuerscheinungen, die uns besonders gefallen.

Ein Reiseführer-Kochbuch zum Genießen und Träumen

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerAusgerechnet seine Rezeptesammlung haben Einbrecher dem alten Austernzüchter Alain Verlain gestohlen – seinen über Jahrzehnte angesammelten kulinarischen Schatz. Gut nur, dass sein Sohn Commissaire Luc Verlain heißt.

Bald brechen Vater und Sohn zu einer etwas anderen Ermittlung auf, nämlich einem Roadtrip quer durch Frankreichs Südwesten, auf der Suche nach den besten Rezepten von Bordeaux bis Biarritz.

Das Ergebnis ist ein Kochbuch der Superlative: Als erstes und einziges stellt es die wunderbare Vielfalt der kulinarischen Aquitaine vor und verführt mit einladenden Fotos zum Nachkochen und Genießen. Ein Standardwerk über die Küche von Frankreichs schönster Region und das perfekte Geschenk für Krimifans, Gourmets und alle, die gern kochend die Welt entdecken.

Luc Verlain, der Commissaire der beliebten Bestsellerreihe, nimmt uns mit zu Sternetempeln und Geheimtipps: 25 Spitzenköche der Aquitaine stellen ihre Lieblingsmenüs vor. Ein einzigartiger kulinarischer Roadtrip – bildstark und kriminell lecker!
Alexander Oetker: Chez Luc. Mit Commissaire Verlain durch Frankreichs kulinarischen Südwesten. Hoffmann und Campe, 384 Seiten, 38,- €

Genuss und Geschäfte rund um ein Luxusprodukt

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerTrüffeln verführen zum Genuss – und verleiten zum Schwindel. Zur Trüffel-Geschichte gehören raffinierte Betrüger und historische Gelage. Dieses Lesebuch entführt spannend und unterhaltsam in die Vergangenheit der Trüffeln und ihre Gegenwart im Klimawandel.

Um die edlen Knollen ranken sich Mythen und Legenden. Christian Volbracht begibt sich auf Spurensuche und beantwortet viele Fragen: Ist es wahr, dass Trüffeln die Liebe fördern? Warum sind Spaniens Trüffelzüchter heute erfolgreicher als die Franzosen? Woher stammen Trüffeln aus „Alba“ und dem „Périgord“ wirklich? Wie werden Verbraucher mit künstlichen Aromen getäuscht?

Christian Volbracht rüttelt an Mythen und erforscht die kulturelle und gastronomische Geschichte der Trüffeln. Er erklärt auch den aktuellen Stand der Forschung und die Chancen des Trüffelanbaus unter veränderten Klima-Bedingungen. Sei Buch ist kritische Bestandsaufnahme und Huldigung der edelsten aller Delikatessen zugleich. Abbildungen und Illustrationen aus Christian Volbrachts einzigartiger Sammlung an Büchern und historischen Dokumenten erhöhen den Lesegenuss.

„Die Trüffel – Fake & Facts“ ist ein Standardwerk für jeden Gourmet. Es bietet präzise Informationen und spannende Reportagen. Lassen Sie sich von der faszinierenden Welt der Trüffeln begeistern.
Christian Volbracht: Die Trüffel – Fake & Facts. TreTorri Verlag, 192 Seiten, 35,- €

Brotbacken kann einfach sein

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerMehl durch die Finger rieseln lassen, warmen Teig kneten, in die knusprige Kruste beißen: Das sinnliche Hobby boomt. Doch worauf kommt es beim Brot- und Brötchenbacken wirklich an? Kann einfach und schnell gutes Brot gelingen? Wie können Rezepte unkompliziert auf den Alltag angepasst werden?

Christina Bauer versammelt in ihrem neuen Buch alle Basics zum Thema, vier einfache Grundteige und 128 Rezepte für jeden Anlass. Die erfolgreiche Autorin und Bloggerin hilft Schritt für Schritt zu richtig gutem Brot und Gebäck.

„Das große Brotbackbuch“ klärt alle Fragezeichen um Rastzeiten, Mehlsorten und – wie geht das mit dem Kneten und Formen gleich nochmal?

Der erste Teil gibt einen Überblick darüber, welche Grundzutaten Brot ausmachen, welche Ausstattung nötig ist und welche Grundteige man kennen sollte. Dazu gibt es einen Sauerteig-Intensivkurs und Tipps für Lagerung und Haltbarmachen. Anschließend reichen die vielfältigen Rezepte von Brezeln, Burgerbuns und Bageln über Roggen- und Vollkornbrot bis zu Partyrezepten und Geschenktipps. Sogar für die Resteverwertung ist gesorgt. Kurz gesagt: Brotbacken muss kein kompliziertes Unterfangen sein, sondern kann sich ganz nach den eigenen Bedürfnissen richten.
Christina Bauer: Das große Brotbackbuch. Löwenzahn Verlag, 352 Seiten, 39,90 €

Traditionelle Rezepte aus allen Winkeln Österreichs

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerAm Anfang war der Appetit: Sollen wir das Schöberl aus der Buckligen Welt probieren, die Pinzgauer Lamm-Haxn oder die Vinschgauer Schneemilch? Das Team von »Servus in Stadt und Land« entscheidet sich für: einmal alles, bitte! Schließlich sind alle Gerichte unglaublich lecker und darüber hinaus: typisch österreichisch.

Rehrücken mit Heidelbeersauce aus Vorarlberg, Waldviertler Grammelknödel, Kärntner Kasnudeln und zum Nachtisch eine Linzer Torte – klingt verführerisch? Dieses aufmerksam gestaltete Kochbuch ist eine Liebeserklärung an die österreichische Küche.

Die Rezepte sind aufgeteilt in vier Kategorien und begleiten Sie durchs Jahr: frische Kräuter und erstes Gemüse im Frühling, luftig-leichte Sommerrezepte, deftige Herbstgerichte und wärmende Wintersuppen. Alles kulinarische Schätze, die Österreich zu bieten hat, bei einem geschmackvollen Rundgang für Genießer.

Kochbuch-Autorin Uschi Korda und Koch Alexander Rieder haben eine Rezeptsammlung zusammengestellt, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.
Uschi Korda, Alexander Rieder: Das große Servus-Kochbuch. Benevento Publishing, 400 Seiten, 30,- €

Vegetarisches schnell und easy

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerWie man Genussküche schnell und einfach zu Hause – auch ganz ohne Fisch und Fleisch – umsetzen kann, zeigt der Food-Trendsetter und Starkoch Christian Henze. Mit seinen vegetarischen 5-Zutaten-Rezepten gelingen die unkomplizierten Gerichte nach Feierabend wirklich jedem und vereinen dabei schnelle Küche mit gesunden Rezepten.

Die Erfolgsformel Henzes ist wie gehabt: Easy, schnell und keine Zutatenorgie. Alle Zutaten für die größtenteils Gemüserezepte sind einfach zu besorgen, rasch zu verarbeiten und entlasten in der Summe sogar das Budget – getreu Christians Motto: minimaler Aufwand, maximaler Genuss! Zusätzlich sorgen frische regionale und saisonale Zutaten und vor allem Gemüsesorten dafür, dass die Schlemmereien reich an Vitaminen und Ballaststoffen sind.

Genussvolles Kochen ohne großen Aufwand war schon immer eine Spezialdisziplin von Christian Henze, der selbst nach langen Arbeitstagen zu Hause fast täglich frisch kocht. Vor etwa drei Jahren hat der sport- und fitnessaffine Koch dabei für sich die Vorzüge der vegetarischen Ernährung entdeckt. Seine liebsten Veggie-Blitzrezepte hat er in diesem Buch zusammengefasst. Das i-Tüpfelchen: Die Gemüseküche ist nicht nur günstiger, sie liefert auch ein gutes Gewissen. “Weniger Fleisch, Fisch und Wurst tut uns allen gut, schont zudem die Ressourcen in der Umwelt und den eigenen Geldbeutel”, erklärt Henze.

Christian Henze: Feierabend Blitzrezepte Veggie. Becker Joest Volk Verlag, 168 Seiten, 32,- €

Weltoffen – Bodenständig

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerAnton Schmaus ist Sternekoch in Regensburg und der Koch der deutschen Fußballnationalmannschaft. In seinem ersten Kochbuch „Anton Schmaus kocht! Weltoffen – Kraftvoll – Bodenständig“ präsentiert der kulinarische Weltenbummler nun seine Lieblingsrezepte.

In eine Gastronomen-Familie geboren, in Viechtach führten seine Eltern ein Restaurant mit Hotel in dreizehnter Generation, führte ihn seine kulinarische Erfahrungsreise nach Lugano, St. Moritz, Stockholm und New York.

Die Reise startet im Hotel Schmaus in Viechtach im Bayerischen Wald, wo Schmaus mit traditioneller Küche aufwuchs. Er macht Station im Internat Kloster Metten und an seinen ehemaligen Wirkungsstätten in der Sternegastronomie.

Schließlich endet die Reise in seinen Restaurants Storstad, Aska und Sticky Fingers in Regensburg. Außerdem stellt Anton Schmaus ausgewählte Lieblingsgerichte der deutschen Fußballnationalspieler aus dem eigenen Repertoire vor.

Die Rezepte und Aufnahmen seiner Reise und Wirkungsstätten – eingefangen und dokumentiert vom mehrfach ausgezeichneten, renommierten Food-Fotografen David Loftus – liefern Inspiration, zeigen Begegnungen mit unterschiedlichsten Persönlichkeiten und geben verschiedenen (Ess-)Kulturen wider.
Anton Schmaus: Anton Schmaus kocht! weltoffen – Kraftvoll – Bodenständig. Südwest Verlag, 224 Seiten, 30,- €

Lieblingsrezepte für jeden Tag

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerDass Björn Freitags Rezepte bis weit über das WDR-Gebiet hinaus so beliebt sind, liegt wohl daran, dass seine Gerichte einfach rundum zufrieden machen. Immer wieder gelingt ihm der erstaunliche Spagat zwischen seiner vertrauten Bodenständigkeit und dem raffinierten Spin, der jedem seiner Rezepte eine ganz eigene, feine Handschrift verleiht.

Seine Spezialität, aus frischen Produkten im Handumdrehen köstliche, schnelle und gesunde Gerichte zu kreieren, verzaubert im TV wöchentlich Tausende von Zuschauern.

Seit 2013 moderiert der sympathische Sternekoch nun schon die Sendung „Einfach und köstlich“ im WDR-Fernsehen. Dass vielen seiner Fans bisher gar nicht aufgefallen ist, dass ein erheblicher Teil seiner Rezepte bereits vegetarisch ist, liegt wohl auch daran, dass man wirklich nichts vermisst. So geht moderne vegetarische Küche, die glücklich macht – weil sie köstlich schmeckt, wieder mal überraschend günstig ist und mit wenig Aufwand wirklich jedem gelingt.
Björn Freitag: Einfach und köstlich vegetarisch. Becker Joest Volk Verlag, 168 Seiten, 32,- €

Glut, Rauch, Asche

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerArchaisches grillen trifft Avantgardetechniken – eine noch nie da gewesene Barbecuekunst. Sterneküche vom Grill? Dass das möglich ist, haben schon einige Spitzenköche bewiesen. Aber die innovative Kombination aus Avantgarde und archaischem Garen mit Feuer, Glut, Asche und Rauch ist neu.

Fleischpapst Ludwig Maurer und Innovationskoch Heiko Antoniewicz bündeln in Fine Dining Grill & BBQ ihre Kompetenzen und schaffen eine nie dagewesene Barbecue-Kultur, die High-End-Kochtechniken einbezieht.

In über 60 Rezepten zeigen die beiden Ausnahmeköche, welches Potenzial in diesem Thema steckt und wie elegant diese Gerichte sein können. Es entstehen überraschende Kreationen, die auf der Zubereitung mit Feuer, Glut, Asche und Rauch basieren: Brisket mit Mais in Texturen, Rebhuhn auf Topinarmbur mit gegrillter Sonnenblume und Ahorneis mit schwarzen und geräucherten Walnüssen sind nur einige der herausragenden Gerichte, die das ganze Genuss-Spektrum abdecken und überraschend Neues bieten.

Ludwig Maurer hat das Kochen von der Pike auf gelernt und startete schon mit 15 Jahren in Profiküchen durch. Doch die Küche ist ihm nicht genug und so beginnt er, als erster in Europa, die Wagyu-Rinderzucht auf ökologischer Basis. Gemeinsam mit Heiko Antoniewicz, gelernter Koch und Berater in den Bereichen Geschmacksschulung und Produktentwicklung, hat er hier ein umfassendes Kompendium zum wegweisenden Fine Dining Barbecue entwickelt. Ergänzt wird das Buch durch Gerichte der Gastköche Nils Henkel und Hans Neuner sowie ionformativen Texten von Fachleuten aus Wissenschaft und Grillkosmos.
Ludwig Maurer, Heiko Antoniewicz: Fine Dining Grill & BBQ. Matthaes Verlag, 240 Seiten, 69,90 €

Diabetes Typ 2 stoppen und gesund werden

Kochbücher sind Inspiration pur für GenießerMehr als 7 % der Erwachsenen in Deutschland sind zuckerkrank, bei den über 65-Jährigen liegt der Anteil mittlerweile bei fast 25 %, so die Angaben des Robert-Koch-Instituts. Circa 90 bis 95 Prozent davon leiden an einem Typ-2-Diabetes.

Doch Diabetes ist kein Schicksal, mit dem man leben muss, so Dr. Johannes Scholl. In seinem Ratgeber klärt er über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse auf und zeigt, wie Betroffene über ein individualisiertes Programm zur Lebensstiländerung ihren Zuckerstoffwechsel wieder normalisieren können.

Scholl: „Meine klare Aussage: Typ-2-Diabetes kann man in den meisten Fällen vermeiden. Und man kann ihn auch wieder zur Rückbildung bringen.“ Dazu brauche es ein neues Verständnis des Typ 2-Diabetes nach den 2018 erstmals in einer großen schwedischen Studie definierten Clustern. Ob eine moderate oder schwere Insulinresistenz, also eine verminderte Wirksamkeit des Insulins vorliege oder eine (oft genetisch bedingte) Störung der schnellen Insulinausschüttung, mache für die Therapie einen großen Unterschied.

Wenn Betroffene bereit seien, ihren Lebensstil zu verändern, dann hätten sie sehr gute Chancen, ganz ohne Medikamente normale Blutzuckerwerte zu erreichen und so ihren Diabetes zurück auf Null zu bringen, so die Autoren.

Menschen mit Insulinresistenz reagieren auf kohlenhydratreiche Mahlzeiten mit einer vermehrten Insulinausschüttung der Bauchspeicheldrüse. Und hohe Insulinspiegel sind ein wesentlicher Faktor für Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen. Daher ist für Scholl eine an der individuellen Stoffwechselsituation orientierte moderate bis strenge Kohlenhydratreduktion ein wesentliches Element der Therapie. Der zweite Grundpfeiler seines Programms zur Diabetesrückbildung sind Ausdauer- und Krafttraining.

Dr. Johannes Scholl stellt in seinem Ratgeber verständlich die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vor und erklärt Leserinnen und Lesern, wie sie auf Basis der vorliegenden Subtypen mittels Low Carb-Ernährung, Intervallfasten und Sport das Beste für sich herausholen können. Und mit den schnellen und einfachen Low-Carb-Rezepten von Diplom-Oecotrophologin Bettina Snowdon kann man seinen Diabetes lecker und genussvoll zur Rückbildung bringen.
Johannes Scholl: Diaabetes zurück auf Null. Trias Verlag, 216 Seiten, 22,99 €

Stöbern sie doch auch mal in unserer Rubrik Lesezeit, Sie werden sicherlich fündig werden.

 

Vorheriger ArtikelWeihnachtsgans mit Kürbismaroni ©Heinz Winkler
Nächster ArtikelNuss-Schmarren mit Preiselbeeren von Johann Lafer