Urlaub in Ferienwohnungen und Ferienhäusern ist während der Corona-Pandemie besonders beliebt und gilt als „kontaktarmer Urlaub“. Inzwischen ist das in einigen Modellregionen z.B. an der Nord- und Ostsee wieder möglich. Eine einfache Ferienwohnung ist nicht aufregend genug? Kein Problem, denn Deutschland hat noch viel mehr zu bieten. Ob nachhaltig, luxuriös oder historisch – es gibt jede Menge zu entdecken. Egal ob mit einem Hausboot, in einem Herrenhaus, ein Chalet oder eine Mühle. oder kuschelig ein Tiny House?

Das Team von Urlaubsguru hat außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten zusammengetragen. Hier ein kleiner Vorgeschmack für die Planungen.

Außergewöhnliche Ferienwohnungen in DeutschlandHausboot

Wie wäre es, beim Aufwachen direkt aufs Wasser zu schauen? Genau das ist bei einem Aufenthalt auf einem Hausboot möglich.

Je nach Bootsgröße gibt es an Bord einen Wohn- und Essbereich, ein Badezimmer und Schlafmöglichkeiten. „Die Boote sind meistens liebevoll und luxuriös eingerichtet und an unterschiedlichen Orten in Deutschland zu buchen. Einige Hausboote bleiben fest vor Anker liegen, andere können selbst gefahren werden“, weiß Annika Hunkemöller, Pressesprecherin von Urlaubsguru.

Ob man einen Führerschein benötigt, hängt von der Region und der Größe des Bootes ab. An der Mecklenburgischen Seenplatte ist das Fahren ohne Führerschein möglich.

Herrenhaus

In Deutschland gibt es zahlreiche Guts- und Herrenhäuser. Einige der bis zu 900 Jahre alten Bauten standen lange leer und wurden erst in den letzten Jahren wieder zum Leben erweckt. Immer mehr Besitzer:innen vermieten ihre restaurierten Herrenhäuser für ein besonderes Urlaubserlebnis.

Urlaubende können so in die Vergangenheit mit mystischen Geschichten, traurigen Schicksalen und prunkvollen Accessoires eintauchen. Ein Aufenthalt in einem Herrenhaus lässt sich gut mit einem Aktivurlaub in der Natur verbinden, denn diese Unterkünfte stehen häufig fernab von dicht besiedelten Regionen.

Tiny House

Tiny Houses sind Minihäuser, die teilweise transportabel sind. Man wohnt nur mit dem Nötigsten und besinnt sich aufs Wesentliche.

Viele Tiny Houses werden so nachhaltig und ökologisch wie möglich gebaut. Strom wird über Solaranlagen generiert und Regenwasser aufbereitet. Diverse Hinterlassenschaften werden kompostiert.

„Der Trend kommt aus den USA und setzt sich langsam, aber sicher auch in Deutschland durch. Es gibt bereits einige Tiny Houses, die für Urlaube vermietet werden. Sie befinden sich meistens mitten in der Natur“, erklärt Hunkemöller weiter.

Mühle

Vor allem in Ostfriesland gibt es jede Menge alte Mühlen. Einige davon kann man als Urlaubsunterkunft mieten.

Die historischen Handwerksstätten sorgen für eine außergewöhnliche Atmosphäre und viele liefern zudem einen einmaligen Ausblick, da die Wohnbereiche meistens etwas weiter oben in der Mühle liegen.

Eine Mühle für den nächsten Urlaub findet man nicht nur an den deutschen Küsten, sondern auch in vielen weiteren Regionen.

Chalet

Besonders gemütlich wird ein Aufenthalt in einem Chalet. Diese Unterkunftsart findet man vor allem im Bayerischen Wald.

Die Umgebung hat jede Menge für Aktivurlauber zu bieten. Traditionell werden Chalets aus Holz gefertigt und haben ein flaches Satteldach mit weiterem Dachüberstand.

„Richtig schön ist es, wenn sich die Unterkunft auf einer Anhöhe befindet. Dann hat man einen tollen Blick aufs Tal und die umliegenden Berge. Noch erholsamer wird der Urlaub, wenn das Chalet eine eigene Sauna besitzt“, so Hunkemöller.

Mehr Informationen zu außergewöhnlichen Unterkunftsarten in Deutschland gibt es hier: https://www.urlaubsguru.de/deutschlandliebe/unterkuenfte-deutschland/

Weitere Tipps für einen tollen Urlaub im eigenen Land finden Sie in unserer Rubrik Deutschland.

Foto: Urlaubsguru

 

Vorheriger ArtikelFleischloses vom Grill: Kartoffelgemüse und Gefüllte Paprika
Nächster ArtikelMirko Reeh: Erst Messer, jetzt Gewürze