Lebkuchenherzen für Valentinstag, Muttertag oder einfach nur so…

Lebkuchenherzen für Valentinstag, Muttertag oder einfach nur so...

Sie brauchen noch ein Geschenk zum Valentinstag? Dann backen Sie doch schnell ein paar kleine Lebkuchenherzen und überraschen Ihren Lieblingsmensch damit. Auch am Muttertag oder bei anderen Gelegenheiten lässt sich diese Idee umsetzen.

Individuelle Botschaft

Das Tolle an den Lebkuchenherzen ist, dass man diese mit einer ganz persönlichen Botschaft beschriften kann.

Brauchen Sie dazu Ideen? Hier noch ein paar … du bist mein Augenstern / ewige Liebe / für dich / bleib gesund / meine beste Hälfte / ein Herzerl fürs Herzerl / Schatz / ein dicker Kuss / statt Blumen / alles Liebe / Bussi Bussi / Lieblingsmama / Superpapa / Viel Glück / DANKE

Besonders hübsch sehen die Herzen aus, wenn die Spritzglasur zweifarbig aufgetragen wird. Dazu die Glasur halbieren, die eine Hälfte mit Farbe nach Wunsch einfärben, die andere weiß lassen. Beide Glasuren gleichzeitig nebeneinander in die Spritztülle geben (dazu ist etwas Fingerfertigkeit nötig) und Glasur aufspritzen.

Nährwertangaben (pro kleinem Lebkuchenherz):

Joule: 2.804 kJ – Kalorien: 666 kcal
Fett: 12 g – davon gesättigte Fettsäuren: 7,6 g
Kohlenhydrate: 132 g – davon Zucker: 93 g
Eiweiß: 5,8 g
Salz: 0 g

Glücklich machen ist das höchste Glück.
Aber auch dankbar empfangen können, ist ein Glück. (Theodor Fontane)


Foto: Diamant Zucker

Rezept drucken
Kleine Lebkuchenherzen
Lebkuchenherzen für Valentinstag, Muttertag oder einfach nur so...
Menüart Snack, Gebäck
Küchenstil Backen
Keyword backen
Portionen
Zutaten
Für die Lebkuchenherzen:
Für die Spritzglasur:
Menüart Snack, Gebäck
Küchenstil Backen
Keyword backen
Portionen
Zutaten
Für die Lebkuchenherzen:
Für die Spritzglasur:
Lebkuchenherzen für Valentinstag, Muttertag oder einfach nur so...
Anleitungen
  1. Butter mit Honig und Braunem Zucker bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, sodass sich der Zucker auflöst. Dann abkühlen lassen.
  2. Mehl mit Backpulver, Kakaopulver und Lebkuchengewürz mischen.
  3. Zusammen mit dem Ei unter das Honig-Zucker-Gemisch kneten und zu einem glatten Teig verkneten.
  4. In Folie wickeln und zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Teig ca. 1 cm dick ausrollen.
  6. Mit einem großen (ca. 10 cm) Keksausstecher Herzen aus dem Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  7. Bei Ober-/Unterhitze 180 °C (Umluft 160 °C) ca. 15–20 Minuten backen.
  8. Auf einem Gitter erkalten lassen.
  9. Für die Spritzglasur Puderzucker sieben und mit Eiweiß gut verrühren.
  10. Nach und nach tropfenweise Zitronensaft unterrühren, bis die Glasur dick und spritzfähig ist.
  11. Nach Wunsch mit etwas Farbe einfärben.
  12. Glasur in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle geben. Restliche Glasur zwischenzeitlich mit Frischhaltefolie abdecken, damit sie nicht austrocknet.
  13. Herzen nach Wunsch verzieren und gut trocknen lassen. Verschenken!