Zwar sind viele Grenzen mittlerweile wieder geöffnet, unkompliziert oder „normal“ ist das Reisen ins Ausland aber derzeit keineswegs. Auch an Fernreisen ist nicht zu denken und viele Deutsche wollen in den Corona-Zeiten im eigenen Land Urlaub machen. Dass Urlauber dabei auf spektakuläre Aussichten und Naturspektakel auch in Deutschland nicht verzichten müssen, zeigen unsere Beispiele im internationalen Vergleich. Sie müssen nicht unbedingt nach Kanada, Laos oder italien…

Statt Fernreise: Deutschland „ganz weit weg“Lake Louise, Alberta/ Kanada –
Eibsee, Bayern/ Deutschland

Unberührte Natur, ein tiefblauer See und mächtige Berge, die sich auf der Wasseroberfläche spiegeln: All das gibt es nicht nur in Kanada, am Lake Louise, sondern auch am Eibsee in Bayern zu sehen.

Der Eibsee (Bild oben) ist mit 4,8 Hektar Fläche zwar „etwas“ kleiner als das kanadische Pendant mit stolzen 90 Hektar, das tut seiner Schönheit allerdings keinen Abbruch. Der Eibsee liegt direkt am Fuße der Zugspitze im Wettersteingebirge und ist ein beliebtes Ausflugsziel bei naturverbundenen Wanderern.

Schönstes Postkarten-Motiv: Die Aussicht auf den Eibsee und den kleinen Untersee von der Unterseebrücke aus.

Statt Fernreise: Deutschland „ganz weit weg“Tad Fane Wasserfall, Champasak/ Laos –
Röthbachfall, Bayern/ Deutschland

Der Tad Fane Wasserfall, gelegen im Bolaven-Plateau, ist der höchste Wasserfall in Laos und misst stolze 120 Meter.

Das deutsche Pendant, der Röthbachfall (Bild unten) in Oberbayern, kann dies allerdings locker überbieten. Ganze 470 Meter misst seine Fallhöhe.

Statt Fernreise: Deutschland „ganz weit weg“Wer am Ende der kurzen Wanderung durch den Nationalpark Berchtesgaden am Wasserfall ankommt, ist sprachlos.

Das beeindruckende Naturdenkmal lässt sich durch seine relativ komplizierte Erreichbarkeit glücklicherweise meist gänzlich ohne Touristenmassen bestaunen.

Wer den Röthbachfall besuchen möchte, muss zunächst mit dem Schiff über den Königssee bis zur Saletalm fahren und dann am Obersee entlang zur Fischunkelalm wandern.

Schönstes Postkarten-Motiv: Der Blick direkt auf den Wasserfall – mit genug Abstand, denn sonst passt er gar nicht aufs Foto.

Statt Fernreise: Deutschland „ganz weit weg“Ponte Agli Stolli, Toskana/ Italien –
Dienheim, Pfalz/ Deutschland

Mit ihren berühmten Hügel-Landschaften, Pinien, Zypressen und den malerischen Weinbergen ist die Toskana eine der beliebtesten Urlaubsregionen Italiens.

Ebenso schön und deutlich schneller zu erreichen ist die Pfalz (Bild unten). Mit über 5.400 Hektar ist sie das weltweit größte Anbaugebiet für Riesling, den „König der Weißweine“.

Landschaftlich punktet die Region mit dem Biosphärenreservat Pfälzerwald, welches eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands beherbergt. Wanderungen durch Wald und Weinberge machen den Besuch in der Pfalz zu einem wunderbaren Naturerlebnis.

Statt Fernreise: Deutschland „ganz weit weg“Schönstes Postkarten-Motiv: Der Blick von der Wachtenburg über die Weinberge und die Rheinebene – die Aussicht wurde sogar vom Deutschen Weininstitut zur „schönsten Weinsicht der Pfalz“ gekürt.

Mehr tolle Deutschland-Ziele finden Sie in unserem Archiv und weitere “Postkartenmotive” in Teil 2 Deutschland “exotisch”

Wenn Sie Ihre Familie und Freunde an Ihren Erlbnissen teilhaben lassen wollen, senden Sie doch eine Postkarte. Mit der Postkarten-App MyPostcard,  kann man ganz einfach, eigene Fotos als echte gedruckte Postkarte zu versenden. Die Verblüffung der Empfänger ist garantiert.

Fotos: © Unsplash