Johann Lafer: Schokokuchen mit Mangoragout

Schokokuchen mit Mangoragout

Mit exotischer Note verführt dieser Schokokuchen mit Mangoragout. Das Rezept hat uns Johann Lafer für unsere Leser verraten … und wir konnten nicht genug davon bekommen … Viel Spaß beim Genuss!

Wenn Sie noch mehr tolle Desserts von Sterneköchen finden wollen, stöbern Sie einfach in unserem Rezeptarchiv. Und probieren Sie auch das Geeiste Orangen-Gewürz-Soufflé mal aus.

Schokokuchen mit MangorragoutMangos sind tropisches Superfood

Waren Mangos früher noch als exotische Frucht eine Seltenheit, erhält man die süßen Tropenfrüchte heute das ganze Jahr über in jedem Supermarkt.

Mangos überasche mit  bunten Farben und vor allem saftigen Fruchtfleisch. Sie bereichern nicht nur Smoothies und Desserts, sondern kommen auch beim Kochen zum Einsatz – z.B. in Mango-Chutney oder als Zutat in einem Thai-Curry.

Mangos sind reich an Beta-Carotin und anderen wichtigen Vitaminen. In Ihrem Herkunftsland Indien werden den Früchten sogar zahlreiche Heilwirkungen zugeschrieben.

Eine reife Mango schmeckt herrlich süß – daher ist es kaum überraschend, dass ihr Fruchtfleisch relativ viel Zucker enthält. Aus diesem Grund sind die Tropenfrüchte zum Abnehmen nicht geeignet.

In puncto Kalorien schlagen 100 Gramm des Fruchtfleisches mit knapp 60 Kilokalorien (kcal) zu Buche.

Außerdem besitzen 100 Gramm einer frischen Mango folgende Nährwerte: 0,4 Gramm Fett, 0,6 Gramm Eiweiß, 12,8 Gramm Kohlenhydrate (davon 12,5 Gramm Zucker), 1,7 Gramm Ballaststoffe

Mangos bestehen zu über 80 Prozent aus Wasser. Getrockneter Mango wurde das Wasser entzogen, die restlichen Inhaltsstoffe sind entsprechend höher konzentriert. Daher weist getrocknete Mango stolze 290 Kilokalorien und 62 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm auf – davon sind 60 Gramm Zucker.

Ganz besonders reich sind Mangos aber an Beta-Carotin, der Vorstufe von Vitamin A. Dieses Vitamin spielt nicht nur für die Zellerneuerung der Haut und die Abwehrkräfte eine wichtige Rolle, sondern wird auch für den Sehvorgang benötigt – so kann ein Mangel an Vitamin A zu Nachtblindheit führen. Mit drei Gramm Beta-Carotin pro 100 Gramm des Fruchtfleisches gehören Mangos zu den carotinreichsten Obstsorten.

Rezept und Foto: © Johann Lafer

Rezept drucken
Schokokuchen mit Mangoragout
Anleitungen
  1. Die Schokolade mit der Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen.
  2. Die Eier trennen und die Eigelb unter die Schokoladen-Butter-Mischung rühren, den Rum zufügen und alles gut aufschlagen.
  3. Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen.
  4. Den Eischnee zusammen mit der Mehl-Backpulver-Mischung zu der Schokomasse geben und behutsam unterheben.
  5. Die Kuchenmasse in eine gebutterte und mit Mehl ausgestäubte, runde tiefe Form geben und für 35 - 40 Minuten bei ca. 160°C (niedrige Hitze) backen.
  6. Anschließend den Kuchen auskühlen lassen.
  7. Mangos schälen und das Fruchtfleisch in Rauten schneiden.
  8. Das restliche Fruchtfleisch vom Kern lösen und pürieren.
  9. Das Püree mit Zucker, Zitronensaft und -schale, Vanillemark und lauwarmem Honig vermischen.
  10. Die Mangorauten zugeben und darin marinieren.
  11. Den Kuchen mit Puderzucker oder Kakao bestäuben, in Stücke teilen und mit dem Mangoragout und Kokoseiscreme servieren.
Rezept Hinweise

© by Johann Lafer

Vorheriger ArtikelGegrillte Spieße mit Mandel-Putenröllchen von Johann Lafer
Nächster Artikel30 Jahre Residenz Heinz Winkler: Jubiläumsveranstaltungen