Wer einmal mit dem Räuchern in der Familie begonnen hat, für den wird das Entzünden von Räucherwerk aus Kräutern und Harzen schnell zu einem liebgewordenen Ritual im Rhythmus der Rauhnächte und Jahreskreisfeste.

Auch wenn niemand andauernd ans Ausräuchern der eigenen Räume denkt. Wie mit so vielem, verhält es sich mit dem Räuchern so, dass zur rechten Zeit der Wunsch nach Frische und Reinigung reift.

Oder anders gesagt: wenn du ans Räuchern denkst, solltest du auch räuchern. Du erinnerst dich ans Räuchern, wenn es nötig ist frischen Wind (Duft) in dein Familienleben zu bringen.

Räuchern ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele

Gerade in der Winterzeit zwischen Advent, Weihnachten und den Rauhnächten gehört das Räuchern in der Familie für viele Menschen als wichtiger Bestandteil dazu. Auch immer mehr Familien mit Kindern feiern die Rauhnächte als besondere Zeit zwischen den Jahren.

Wer mit dem Räuchern beginnen möchte, muss jedoch keineswegs auf die nächsten Rauhnächte warten. Obwohl diese magischen Tage zwischen den Jahren schon extrem gut geeignet sind, um das Räuchern einmal auszuprobieren.

Aber nicht nur in der Advents- und Weihnachtszeit ist das Räuchern eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Auch die Räume erfahren mit einem der Räuchersets “Jahreskreisfeste” oder “Magie der Rauhnächte” eine energetische Reinigung.

Nach einem Räucherritual ist es unverzichtbar, die Fenster zum Durchlüften zu öffnen. So können die alten, verbrauchten Energien aus den Räumen hinaus und frische Luft herein.

Eine sehr verbreitete Methode zu räuchern, ist es mit dem Räuchergefäß durch das ganze Haus oder die Wohnung zu schreiten und den heilsamen Rauch in alle Räume zu tragen. Dabei darf in jede Ecke und jeden Winkel vom Keller bis zum Speicher gewedelt werden. Auch das Treppenhaus nicht vergessen! Wenn deine Kinder den krautigen Geruch der Kräuter nicht mögen, kannst du dieses reinigende Räucherritual, zum Beispiel mit Salbei und Ysop, durchführen, wenn sie nicht zuhause sind.

Auch wenn du kritisch bist, was die Wirkung des Rauchs auf deine Familie betrifft, kannst du das Ritual für dich alleine durchführen. Von der erfrischten Atmosphäre profitieren Deine Liebsten auch nach dem eigentlichen Räuchervorgang.

Reinigende Räucherrituale für die Rauhnächte

Früher wurde in den Rauhnächten und an anderen rituellen Festtagen wie der Kräuterweihe am 15. August auch der Hof und die Ställe mit den Tieren ausgeräuchert, um Krankheiten und Seuchen vorzubeugen. Reinigende Wirkung hat der Salbei und Wacholdernadeln. Die galten schon im Mittelalter als hilfreich gegen Bakterien und Viren aller Art und wurden sogar bei Pestepidemien eingesetzt. Rosmarin dagegen wirkt belebend.

Für Kinder ist es sehr spannend, zu sehen, wie die Kohle langsam rot erglüht und schließlich weiß wird. Erst dann dürfen sie ein wenige Kräuter und einen kleinen Klumpen Harz darauf fallen lassen. Natürlich heißt es mit Kindern doppelt gut aufpassen, dass keiner der glühend heißen Kohle zu nahe kommt. Und es versteht sich von selbst, keine Kinder mit dem Räucherset alleine im Raum zu lassen.

Das Räuchern für Familien ist eine wertvolle Möglichkeit, um mehr gemeinsame Familienzeit zu verbringen. Ob mit den eigenene Eltern, Großeltern, Onkel oder Tanten.

In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals betonen, auf die Herkunft des Räuchwerks (Bio-Qualität, Naturreinheit) zu achten. Von billig produzierten Räucherstäbchen ist dringend abzuraten, da niemand weiß, welche synthetischen und/oder krebserregenden Stoffe sie enthalten.

Gelegenheiten zum Räuchern in der Familie

Größere Kinder lieben es, das Räuchergefäß durch die Zimmer zu tragen. Ein weiteres Kind kann die Aufgabe bekommen, mit der Feder in alle Richtungen zu wedeln und ein anderes Kind öffnet nach der „Räucher-Karawane“ die Fenster.
Da die Kinder dabei sehr nahe mit dem Rauch in Berührung kommen, habe ich in dem Artikel Räuchern mit kleinen Kindern ein paar Empfehlungen zusammengestellt für die Wahl des Räucherwerks. Außerdem beinhaltet der Text Tipps und Alternativen, falls es Babys ud Kleinkinder in der Familie gibt.

Termine Jahreskreisfeste

  • Imbolc/Maria Lichtmess (um den 1.Februar)
  • Ostara (Frühlingstagundnachtgleiche 21. März)
  • Walpurgisnacht/Beltane (31. April auf 1. Mai)
  • Sommersonnwende (21. Juni)
  • Lammas/Schnitterinnnenfest (Anfang August)
  • Mabon/Erntedank (Herbsttagundnachtgleiche im September)
  • Halloween/Samhain (31.Oktober) und Allerheiligen 1. November
  • Advent und Weihnachtszeit
  • Julfest und Wintersonnwende (am 21. Dezember)
  • Rauhnächte 24. Dezember bis Dreikönigstag am 6. Januar

Viele dieser Termine sind geradezu perfekt für das Räuchern in der Familie und mit Kindern im Freien. Dabei ist ein Spaziergang in der Dunkelheit ebenso aufregend wie ein Lagerfeuer in einer Grillschale oder eine feuerfeste Schale mit Räucherkohle auf dem Balkon.

Räucherset geeignet für Einsteiger

Wer mit dem Räuchern starten möchte oder einfach mal ausprobieren will, findet in den Räuchersets “Jahreskreisfeste” das Kreativ- und Mitmachbuch „Familienbande im Jahreskreis“. Das großformatige, wunderschön illustrierte Sachbuch gibt wertvolle Tipps zum Räuchern in der Familie rund ums Jahr.

Neben dem Buch beinhaltet die Jahreskreis-Buchbox von Bitto, Österreichs Experten für qualitative Räucherware, das Räucherset passende Jahreskreisfeste Räuchermischungen, dazu eine Faitrade-Räucherschale und alles nötige Zubehör zum Räuchern mit Räucherkohle: Eine Räucherzange und Sand, der in die Räucherschale kommt. Darauf wird eine der Räucherkohlen platziert.

Wenn du mehr über das Jahreskreis-Buch erfahren willst, findest du hier ein Rezept für Kräuterpesto aus dem Buch. Wusstest du das das Räuchern in der Familie eine ganz alte Tradition ist und dein Wohlbefinden genauso steigert wie ein Waldspaziergang? Hier findest du einen Bericht über Dörrobst und Pflaumentoffel, eine der Weihnachtstraditionen im Erzgebirge.

Gewinne mit ein wenig Glück
1 von 3 Räuchersets “Magie der Rauhnächte”  im Wert von € 48,-

Das Gewinnspiel ist abgeschlossen. Wir wünschen den Gewinnern viel Freude mit der Räucherbox.

Einsendeschluss ist der 17.12.2023! Also jetzt gleich untenstehendes Gewinnspiel-Formular ausfüllen …  und Name und Adresse nicht vergessen!
Beantworte folgende Frage:
Was steigert dein persönliches Wohlbefinden?
A: Räuchern in der Familie
B: die Rauhnächte mit deinen Liebsten am Lagerfeuer feiern
C: ein ausgiebiger Spaziergang in harziger Waldluft

Die Redaktion wünscht Ihnen viel Glück bei diesem Gewinnspiel.
Mitarbeiter von Heinrichdobler gastroscript und der B&L Mediengesellschaft mbH& & Co.KG und deren Angehörige sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Einsendeschluss ist der 17.12.2023. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barablöse ist nicht möglich.

 

Fotos und Text: Verena Wagner

Vorheriger ArtikelChicorée-Auflauf
Nächster ArtikelPoeliertes Kronfleisch mit Pfeffer und Knoblauch