Eis selbermachen – Eisrezept mit Sauerrahm

Eisrezept mit Sauerrahm und Himbeeren an Joghurt-Parfait

Zum Eis selbermachen lohnt sich eine Eismaschine für zuhause. Aber braucht man überhaupt eine Eismaschine zum Eis selbermachen? Tut es nicht auch ein Gefrierschank oder Tiefkühler, um leckeres Sorbet und Speiseeis selbst herzustellen? Hier haben wir ein  Eisrezept mit Sauerrahm an frischen Himbeeren.

Eis selbermachen in der Eismaschine

Wer professionell Eis selbermachen möchte, für den lohnt sich eine Profimaschine. Mit einer Eismaschine lassen sich Farbe und Konsistenz der hergestellten Eiscreme selbst festlegen. Das Eis wird viel cremiger und weicher.

Während im Gefrierschrank tiefgefrorenes Sorbet gut funktioniert, sind Eiscremes besser und leckerer aus der Eismaschine. Beim Sorbet und Halbegfrorenem (Semifreddo) ist der Trick einfach: Vor dem Servieren aus dem Tiefkühler. Dazu einfach die in Portionen eingefrorenen Nachspeisen ein bis zwei Stunden vor dem Servieren aus dem Gefrierschrank nehmen. So haben sie Gelegenheit, um so weit wie gewünscht anzutauen. Fruchtsaft und Sorbet aus Früchten gefriert übrigens viel härter als ein Eisrezept mit Sahne, Joghurt, Sauerrahm oder (pflanzliche) Milchzubereitungen.

Eisrezept mit Sauerrahm oder Joghurt

Hier präsentieren wir dem Hobbykoch ein Eisrezept mit Sauerrahm. Spitzenkoch Andreas Schlegel serviert es mit Joghurt Parfait, Himbeer Glace und Himbeermoos.

Für letzteres benötigen Sie neben einer Eismaschine auch issi Patronen und Flaschen. Dabei handelt es sich um ein häufig verwendetes Küchengerät aus der Profiküche für Schäume und Espumas.

Wer das nicht hat, lässt einfach das Himbermoos weg. Dieses Eisrezept mit Sauerrahm und Joghurt funktioniert auch prima nur mit frischen Himbeeren und flüssiger Himbersauce.

Wer will kann das Eis auch ohne Eismaschine versuchen. Auch bei Eiscreme gilt. Vorher aus dem Gefrierschrank nehmen und im Kühlschrank antauen lassen, bevor die Gäste kommen. Viel Spaß beim Experimentieren!

Rezepte zum Eis selbermachen

Mehr Rezepte von Spitzenköchen finden Sie hier ebenfalls ein Eisrezept mit Sauerrahm mit Löwenzahnsirup oder hier zum Schmarren.

Außerdem bieten wir Zucker reduzierte Varianten für Diabetiker im Rezeptarchiv.

Text: Verena Wagner
Rezept: © Andreas Schlegel
Foto: Familienhotel Ellmauhof

Rezept drucken
Himbeere - Joghurt - Sauerrahm
Eisrezept mit Sauerrahm und Himbeeren an Joghurt-Parfait
Menüart Dessert
Küchenstil Dessert
Keyword Eis, Dessert
Portionen
Zutaten
Menüart Dessert
Küchenstil Dessert
Keyword Eis, Dessert
Portionen
Zutaten
Eisrezept mit Sauerrahm und Himbeeren an Joghurt-Parfait
Anleitungen
  1. Sauerrahm-Eis: Gelatine in kaltem Wasser einweichen Sauerrahm mit Zucker und Glukose erhitzen nicht kochen, Gelatine einrühren und in einer Eismaschine oder notfalls im Tiefkühler fertig stellen.
  2. Joghurt-Parfait: Gelatine einweichen, Eier, Zucker über Wasserdampf schaumig schlagen, dann auf Eiswasser kalt schlagen ,Gelatine über Wasserdampf auflösen und in die Masse rühren mit Schneebesen Joghurt und die geschlagene Sahne unterheben,in Silikon formen abfüllen und einfrieren.
  3. Himbeerglace: Himbeeren, Staubzucker und Zitronensaft kurz erhitzen. Aufmixen und durch ein Sieb lassen. Dann einreduzieren lassen, bei schwacher Hitze. Kühl stellen für ca. eine Stunde.
  4. Himbeermoos: Püree mit Eiern, Mehl, Zucker und Salz mixen. Abschmecken, durch ein Sieb passieren und in einen isi-Behälter füllen. Patronen eindrehen und 30 Min. kühl stellen. Vier Thermoplastikbecher mit einem kleinen Schnitt im Boden versehen. Zur Hälfte mit der isi-Masse befüllen und in der Mikrowelle bei 900 Watt 30 Sekunden backen. Stürzen und in Frischhaltefolie wickeln.
  5. Anrichten: Das Eis auf dem Joghurt-Parfait anrichten und mit frischen Himbeeren, dem „frisch gezupften“ Himbeermoos und der Himbeer-Glace dekorieren.
Vorheriger ArtikelStabwechsel im Söl’ring Hof: Johannes King übergibt an Jan-Philipp Berner
Nächster ArtikelIm Spätherbst wandern an der Nordsee