Makgeolli ist das Nationalgetränk Südkoreas, dem seine Fans wahre Wunderdinge nachsagen. Es ist ein Reiswein, manche nennen ihn auch Reisschnaps.

Den Kreislauf soll Makgeolli stärken, dem Magen soll er gut tun – und kein Stück dicker machen, weil er so gut wie keine Kohlehydrate hat.

Allzuviel Alkohol übrigens hat dieser Reiswein auch nicht: 5 bis 7 Prozent sind das Maximum, deutlich weniger als aus Trauben gemachter Wein.

Makgeolli, das Nationalgetränk in Südkorea
Reis wird gekocht.

Dana Kim braut in ihrer Reiswein-Küche in einem unscheinbaren Gebäude der Stadt Busan einen der besten Makgeollis des Landes.

Makgeolli, das Nationalgetränk in Südkorea
Hefe kommt dazu.

Vielfach ausgezeichnet sind die Produkte der studierten Hauswirtschafterin, die sich zur Reiswein-Meisterin fortgebildet hat.

Den Lesern von genießen & reisen verrät sie ihr Rezept, mit dem sich ein einfacher, aber leckerer Makgeolli herstellen lässt.

Nur drei Zutaten sind nötig: Reis, Wasser und Hefe.

Makgeolli, das Nationalgetränk in Südkorea
Die Masse wird mit Wasser aufgegossen.

Der Reis wird weich gekocht. Dann auf lauwarm runter gekühlt. Sodann wird zuerst Hefe zugefügt und mit Wasser aufgegossen. Das Ganze wird sorgfältig per Hand vermengt.

Makgeolli, das Nationalgetränk in Südkorea
Die Mischung wird in ein Tongefäss abgefüllt.

Anschließend kommt die Masse in ein Tongefäß und bleibt eine Woche bei einer Temperatur von 23 bis 28 Grad C stehen.

Makgeolli, das Nationalgetränk in Südkorea
Eine Woche lang muss der Reiswein ruhen, bevor er in Flaschen abgefüllt werden kann.

Nach dieser Gär- und Ruhezeit wird der Reis herausgesiebt und die verbleibende Flüssigkeit in Flaschen abgefüllt.

Fertig!

Also alles ganz einfach!

Ungeöffnet bleibt der Makgeolli circa vier Wochen haltbar.

Zum Wohlsein!

Mehr über Südkorea erfahren Sie in meiner Reisereportage.

Makgeolli, das Nationalgetränk in SüdkoreaText und Fotos: Joachim Hauck