Über dem größten jemals entdeckten Mosaik aus dem Römischen Reich schlafen? Gepaart mit zeitgenössischem Luxus? In Antakya, auch bekannt als das antike Antiochia, einst die drittgrößte Stadt des Römischen Reiches und eines der ersten Zentren des Christentums, wurde im Januar das beeindruckende und einzigartige 200-Zimmer Museum Hotel Antakya im Südosten der Türkei eröffnet. Das Hotel zählt bereits jetzt laut New York Times zu den “52 Places to Go” – den Top Reisezielen im Jahr 2020.

Museum Hotel AntakyaEinmaliger Fund führt zu einmaligem Hotel

Während der Bauarbeiten zu einem 5-Sterne-Luxushotel entdeckte man an seinem Bauplatz einen der erstaunlichsten archäologischen Funde des 21. Jahrhunderts.

Die Freiluftgänge des Hotels, die Vordächer und Glasscheiben in den Zimmern sowie die öffentlichen Bereiche bieten einen Panoramablick auf die darunter liegende antike Stätte. Zudem bietet sich aus dem Hotel ein unvergleichlicher Blick auf die St. Peter Felsenkirche, welche als eine der ersten christlichen Kirchen gilt.

Hautnah kann eine 23 Jahrhunderte alte Geschichte "erlebt" werden, denn eindrucksvolle archäologische Funde aus 13 verschiedenen Zivilisationen und Kulturen entdecken die Gäste "im Vorbeigehen". Neben dem erstaunlichen römischen Bodenmosaik aus dem 4. Jahrhundert, welches zuvor der Boden eines Villenforums war, befindet sich auch ein seltenes Pegasus-Mosaik und eine Marmorskulptur des Eros.
Heilige Seele und Wildlife Mosaik.

Die unerwartete Entdeckung dieser wichtigen antiken Funde, während der frühen Bauphase des Hotels, führte dazu, dass das Projekt und der Bau erneut konzipiert wurden. Die Familie Asfuroğlu begann das Hotel völlig neu zu gestalten, um so Platz für eine der wichtigsten Ausgrabungen des 21. Jahrhunderts zu schaffen und damit ein Stück Geschichte für die kommenden Generationen zu bewahren.

Das Ergebnis ist ein einzigartiges kulturelles Meisterwerk und es beweist gleichzeitig erstaunliche Leistung in den Bereichen Architektur, Archäologie, Ingenieurwesen und dem Erhalt von Kunst. Dank der modernen Architektur bleibt der Blick von vielen Seiten frei auf die antiken Entdeckungen.

Hautnah kann eine 23 Jahrhunderte alte Geschichte “erlebt” werden, denn eindrucksvolle archäologische Funde aus 13 verschiedenen Zivilisationen und Kulturen entdecken die Gäste “im Vorbeigehen”. Neben dem erstaunlichen römischen Bodenmosaik aus dem 4. Jahrhundert, welches zuvor der Boden eines Villenforums war, befindet sich auch ein seltenes Pegasus-Mosaik und eine Marmorskulptur des Eros.

Museum Hotel Antakya
Das Museum Hotel Antakya ermöglicht einen Blick in die Antike im “Vorbeigehen”.

Eine Auswahl der 30.000 Artefakte, Stadtmauern aus dem Jahr 300 v. Chr. und die antiken Mosaiken sind heute im öffentlichen Freilichtmuseum, dem Necmi Asfuroğlu Archäologisches Museum (NAAM), zu dem die Hotelgäste auch kostenlosen Zugang haben, ausgestellt.

Museum Hotel Antakya
Traditionelle Antakya-Gerichte

Kultur und Genuß

Das Museum Hotel Antakya bietet gleichzeitig ein herausragendes kulinarisches Angebot. Fünf Restaurants und Bars, die eine verlockende Mischung aus lokalen Zutaten und Gerichten servieren, kombinieren alte und moderne Kochtechniken. Hier können die Gäste förmlich schmecken, warum die Stadt als UNESCO-Kreativstadt für Gastronomie gekürt wurde.

Museum Hotel Antakya
Balans Spa & Fitness

Das Hotel beherbergt zudem das größte Spa-, Wellness- und Fitnesszentrum der Stadt. Das 3.300 Quadratmeter große Wellness-Center „Balans Spa & Fitness“ befindet sich über den Dächern der Stadt und bietet neben dem Fitnessstudio auch zahlreiche Kurse, Innen- und Außenpools und Hammams mit speziellen Behandlungsräumen.

Die historische Stadt Antakya

Antakya liegt an der Stelle der antiken Metropole Antiochia im südlichsten Bereich der Türkei. Die Stadt beheimatet eine Reihe von berühmten, antiken und religiösen Stätten, die das kulturelle Mosaik der Stadt widerspiegeln.

Dazu zählen die stimmungsvollen schmalen Gassen und die Häuser der Altstadt, die St. Peterskirche, die Antakya-Synagoge und die Habib’i Neccar Moschee, eine der ersten Moscheen außerhalb des arabischen Raums sowie das Hatay Archäologie-Museum.

Fotos:
Das Museum Hotel Antakya, Wildlife Mosaik, Pegasus-Mosaik: Emre Dorter,
Food und Spa: Museum Hotel Antakya