Saures Gemüse mit Salatgurke, Möhren und Schalotten im Würzsud

Saures Gemüse mit Salatgurke, Möhren und Schalotten im Würzsud

Erntezeit ist Einmachzeit! Und Hausgemachtes ist wieder Trend. Neben Obst gibt es auch viele Gemüsesorten, die durch Einmachen veredelt werden. Und unser ” Saures Gemüse mit Salatgurke, Möhren und Schalotten im Würzsud ” schmeckt nicht nur köstlich zu gegrilltem Fleisch oder Wurst, sondern lässt sich auch gut verschenken.

Komplimente sind Ihnen dafür sicher.

Das Rezept lässt sich auch gut abwandeln, durch die Zugabe von Chili, Currykraut, Fenchel oder Ingwer im Kochsud. Auch Wacholder, Lorbeer oder Nelken können eine interessante Variante sein.

Mixed Pickles sind die besonders beliebte Art von Essiggemüse und meist ein bunter Mix. Sie können hierzu aus dem Vollen schöpfen. Lassen Sie sich inspirieren bei ihrem nächsten Marktbesuch. Bunt wird es durch die Wahl von jungen Karotten, rote Paprikaschoten, Erbsen, Mais oder Pilzen.

Mit welchen Aromen Spitzenköche spielen, finden Sie in unserem Rezeptarchiv.

Foto: Surig

Rezept drucken
Saures Gemüse mit Salatgurke, Möhren und Schalotten im Würzsud
Saures Gemüse mit Salatgurke, Möhren und Schalotten im Würzsud
Portionen
Gläser à 400 ml Inhalt
Zutaten
Portionen
Gläser à 400 ml Inhalt
Zutaten
Saures Gemüse mit Salatgurke, Möhren und Schalotten im Würzsud
Anleitungen
  1. Schalotten schälen, längs in Scheiben schneiden.
  2. Möhren schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Gurken putzen, waschen, längs halbieren und Kerne mit einem Teelöffel herauskratzen.
  4. Übriges Fruchtfleisch quer in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken.
  5. Zucker in einem Topf braun karamellisieren.
  6. Essig-Essenz, Salz, Knoblauch, Senfkörner, Möhren und ein Liter Wasser verrühren.
  7. Karamell damit ablöschen, köcheln, bis der Zucker gelöst ist.
  8. Gurken und Schalotten zugeben, zugedeckt 4 bis 5 Minuten sprudelnd kochen.
  9. Sud nach Belieben abschmecken.
  10. Gemüse und Sud noch kochend mithilfe eines Marmeladentrichters in saubere Gläser füllen (Gemüse sollten mit Sud bedeckt sein), fest verschließen und auskühlen lassen.
  11. Das Gemüse ist ungeöffnet im Kühlschrank ca. 4 Wochen haltbar.
Rezept Hinweise

(für 6 Gläser à ca. 400 ml Inhalt)

Vorheriger ArtikelJoghurt & Passionsfruchtgelèe
Nächster ArtikelMalaysia: Die Heimat von Nasi Lemak und Kek Lapis