Yoga-Stile sind oft sehr unterschiedlich und sprechen verschiedene Typen, Ansprüche und Vorstellungen von Entspannung oder Fitness an. Yoga ist nicht gleich Yoga.

Die Bandbreite reicht vom spirituellen Kundalini Yoga mit viel Meditation und Chanten (Mantra Singen) über verschiedene Strömungen des Hatha Yoga (physische Haltungsarbeit), als Teil der Tradition des Yogameisters Sivananda mit spirituellem Sivananda Yoga bishin zum schweißtreibenden Bikram Yoga, bei dem mit Temperaturen von 40 Grad Celsius geübt wird.

Von Lach-Yoga bis Flug-Kurs

Neben dem ebenso fitnessorientierten Power Yoga. Daneben gibt es auch neue Angebote wie Hormon Yoga, einer natürlichen Alternative zur konventionellen Hormon-Therapie. Oder wie wäre es mit dem entspannenden Lachyoga?

Akrobatisches AcroYoga gehört wiederum zu den anstrengenderen Yoga-Stilen. Zum Teil wird es mit Tüchern geübt, die an Haken von der Decke baumeln. Dieser Yoga-Stil heißt Aerial Yoga.

Es erfordert unter Umständen ein wenig Ausdauer bis die Lehrerin und der Kurs gefunden sind, die einem voll entsprechen.

Yoga-Stile: Entspannung oder Fitness?Ganzheitliche Yoga-Stile zur Entspannung

Wer schon viele Yoga-Stile ausprobiert hat, will womöglich gerne einmal voll eintauchen in die Welt des Yoga. Dazu gehört die Weisheit des Ayurveda ebenso wie eine vollwertige Ernährung. Verwöhnende und entspannende Wellness Treatments bishin zu regenerierenden Gesundheitsprogrammen und Entschlackungswochen dürfen bri der Wahl verschiedener Yoga-Stile ebenso nicht fehlen? Genauso gehört für viele die Erfahrung meditativer Stille dazu. Pranayama sind die Atemübungen, die in der Praxis vieler Yoga-Stile eine Rolle spielen.

Yoga-Stile auf Retreats im Hotel entdecken

Je nach Geschmack und Intensität reicht die Bandbreite von Hotels mit Wellness- und Yoga-Angeboten bishin zu Yoga-Urlaub in Deutschland, Europa und Übersee. Oft steht Entspannung sowie die Verbindung von innerer Harmonie und Natur-Erfahrung dabei im Vordergrund.

Yoga Individualreisen oder für 2021 Retreats in Schloss Elmau sind z.B. über Yoga Travel & Friends buchbar.

Yoga-Stile: Entspannung oder Fitness?Wer die Stille sucht, kann einen Ashram wählen oder ein Meditations-Retreat. Dazu muss keiner nach Indien reisen: Yoga Vidya bietet zum Beispiel Aufenthalte in Ashrams in Deutschland an.

Eine Mischung aus Ashram und Meditations-Retreat bietet etwa das Sivananda-Zentrum Reith bei Kitzbühel, in dem ein ganzjähriges Programm, je nach Jahreszeit z.B. mit Wander-Urlaub, in Kombi mit Übernachtung in einem Bio-Hotel oder in den eigenen Räumen gebucht werden kann. 

Klassische Yoga-Stile aus dem Hatha-Yoga: Sivananda

Hatha-Yoga ist nur ein Teil dieser Praxis. Sie umfasst auch Sprechgesang, Meditation und das Studium der heiligen Schriften. Es existiert ein weltweites Netz von Ashrams und Sivananda-Zentren, die gute Programme für Anfänger anbieten.

Entspannung aus dem Hatha-Yoga: Satyananda

Milde Form des Hatha-Yoga, die gut geeignet ist für Menschen, die sanft beginnen wollen oder mit Verletzungen oder physischen Behinderungen zu tun haben. Beinhaltet längere Phasen der geführten Entspannung.

Der präziseste aller Yoga-Stile: Iyengar-Yoga

Basierend auf den Lehren des lebenden Meisters B.K.S. Iyengar konzentriert sich diese Praxis auf exakte Körperausrichtungen, die längere Zeit gehalten werden. Blöcke, Gurte und Nackenrollen werden dazu eingesetzt.

Meditation und viel Singen: Kundalini Yoga

Diese dynamische Praxis umfasst Bewegung, Klänge, Atem und Meditation. Die Übungen sind leicht zu erlernen und lassen sich zu Hause praktizieren. Musik und Gesang, das Chanten spielt eine wichtige Rolle. Kundalini Yoga ist gut für Anfänger jeden Alters.

Yoga Vidya

„Vidya“ heißt Wissenschaft, Weisheit, (praktisches) Wissen. Yoga Vidya mit Sitz in Bad Meinburg ist Europas führendes Netzwerk von Yogalehrern, Yogaschulen und Seminarhäusern. Es hat sich der Verbreitung des ganzheitlichen Yoga und verwandter Gebiete wie Meditation und Ayurveda gewidmet.

Europas größter Seminaranbieter verfolgt Ziele wie Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und spirituelle Öffnung.

Mehr zu Yoga in Deutschland erfahren Sie hier.

Text: Verena Wagner
Fotos: Unsplash: Kevin Bluer, Carl Newton, Kaylee Garrett