Frische Austern überbacken: Austern à la Rockefeller

frische Austern

Statt frische Austern einfach mal Austern überbacken oder Austern à la Rockefeller? Dahinter verbirgt sich ein Rezept zum Austern überbacken. Das ist eine tolle Alternative zu frischen Austern, die traditionell roh mit Zitronehälften zum Beträufeln gereicht werden. Oft sind sie auch mit einem Schuss Tabascosauce gewürzt. Dieser Klassiker unter den scharfen Saucen ist auch in unserem Rezept für Austern à la Rockefeller enthalten.

Klassisch gehören auch oft Häppchen mit Pumpernickel auf ein Buffet mit frischen Austern. Dass diese auf Eis serviert werden, ist Standard. Zum Auslösen gibt es spezielle Austerngabeln, mit denen Bart und Darm entfernt werden können. Die Austern sollte man keinesfalls gleich runterschlucken, ansonsten verpasst man ihr besonderes Geschmackserlebnis.

Frische Austern oder Austern überbacken

Frische Austern (Ostreidae) sind eine absolute Delikatesse, aber nicht jedermanns Sache. Wem diese Muscheln schon immer zu glibberig war, versucht es einmal mit dem Rezept Austern à la Rockefeller. Falls jemand weniger gern Spinat isst, ergänzt man das Rezept mit Kräuter- oder einfach Semmelbröseln zum Gratinieren. Diese werden im Backofen schön kross.

Außerdem ist es auch möglich die Meeresfrüchte aus den Schalen heraus zu lösen und in Butter schön kross zu panieren. Petersilie und Kerbel passen prima zu Meeresfrüchten. Wie zu galizischen Miesmuscheln munden Wein-Saucen und Vinaigrettes ebenso gut. Gekühlt halten sich frische Austern zwei Wochen lang.

Im Sommer haben Austern Laichzeit. Dadurch erhalten sie ein milchig weißes Aussehen und sind geschmacklich nicht ganz so spitzenmäßig wie im Rest des Jahres. Wegen fehlender Kühlung braucht sich aber niemand Sorgen machen.

Hier findet sich eine kleine Miesmuschelkunde und mediterrane Muschel-Rezepte.

Austern als Umweltschützer im Meer

Austern reinigen und filtern übrigens das Meerwasser. Bis 2035 will New York deshalb eine Milliarde Austern ansiedeln. So soll das Hafenwasser gerreinigt und die Artenvielfalt erhöht werden. Mehr frische Austern schlürfen hilft also unter Umständen auch den total übersäuerten Ozeanen.

Text: Verena Wagner
Rezept und Foto: Tabasco
weitere Fotos: David Todd McCarty (Bild Mitte) und Tommaso Cantelli / Unsplash (Titelbild)

Rezept drucken
Austern überbacken: Austern à la Rockefeller
Frische Austern überbacken: Austern à la Rockefeller
Portionen
Personen
Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
Frische Austern überbacken: Austern à la Rockefeller
Anleitungen
  1. Zum Garnieren zuerst den Spinat kochen und in Butter schwenken. Spinat dann klein hacken.
  2. Zusammen mit dem geschnittenen Speck, den Frühlingszwiebeln, dem Paniermehl und der Petersilie sowie der Butter mischen.
  3. Am Schluss der Garnierung mit TABASCO® Brand Pepper Sauce die gewünschte Würze verleihen. Diesen Mix mit einem Löffel auf den geöffneten Austern verteilen, so dass die gesamte Auster bedeckt ist.
  4. Die Austern im vorgeheizten Backofen bei 230° C ca. 5 Minuten lang backen und heiß servieren.
Vorheriger ArtikelEin besonderes Erlebnis für den Valentinstag gesucht?
Nächster ArtikelGegen Schnupfennasen und kratzende Hälse: 10 Hausmittel aus aller Welt