Brotsalat mit Balsamico-Dressing

Brotsalat mit Balsamico-Dressing

In der mediterranen Küche ist Brotsalat eine häufige Form von Vorspeise oder Mezze oder Antipasti. Es gibt Rezepte in der italienischen, griechischen und marokkanischen Küche. Kein Wunder also, dass dieser Brotsalat mit Balsamico-Dressing Sonne, Meer und ein wenig Urlaubsflair in die Küche bringt.

Nährwerte Pro Portion: 542 kcal (2269 kJ), 13,3 g Eiweiß, 39,8 g Fett, 31,8 g Kohlenhydrate (2,7 BE)

Brotsalat mit Balsamico-DressingBrot und Salat sind eigentlich zunächst mal zwei Begriffe, die sich eher ausschließen. Egal ob man Konsistenz, Farbe oder Kaloriengehalt betrachtet. Und so ganz ohne verbindende Elemente fällt die Vorstellung schwer, dass ein Brotsalat ein kulinarisches Highlight sein könnte. Doch probieren Sie es aus, es schmeckt köstlich.

Welches Brot verwenden?

Man kann Brotsalat aus jeder Art von Brot machen. Das Brot ist immer essentieller Bestandteil des Rezepts und saugt sich zwar mit Dressing voll, prägt aber den Geschmack des ganzen Gerichts. Ich kenne köstlichen Salat aus Knäckebrot, oder Fladenbrot, oder auch herzhaften Schwarzbrot.

Mit Ciabatta hat man noch einen Kick Italien mehr. Das beweist unser Rezept: Ciabatta-Brotsalat mit Wassermelone und Avocado. Auch ein Gedicht!!!

Weitere Rezepte mit Salat gibt es ebenfalls im Rezeptarchiv.

Salat schmeckt immer wieder anders

Eisbergsalat ist der beliebteste Salat der Deutschen. Aber es gibt eine breite Vielfalt mit unterschiedlichen Geschmacksnoten.

Wer gern spontanen Gelüsten im Supermarkt nachgeht, der greift am Besten zu Kopfsalat, Lollo bionda bzw. rosso oder dem Eichblattsalat.

Allerdings verfügen sie teilweise über empfindliche Blätter, sie alle sollten am gleichen Tag oder spätestens tags darauf verzehrt werden. Die Nacht überstehen diese Salate gut, wenn sie in ein feuchtes Tuch gehüllt im Kühlschrank liegen – allerdings besser komplett als Kopf und nicht bereits geputzt und zerkleinert.

Einige Sorten braucht man nicht zu waschen, sondern nur ein wenig zu putzen.

So hat Chicorée den Vorteil, dass er während der Zucht so gut wie gar nicht mit der Erde in Berührung kommt. Es genügt, seine äußeren Blätter mit einem feuchten Tuch abzuwischen.

Auch beim Eisbergsalat, den Salatherzen und den SalaNova® Salaten genügt es, die äußeren Blätter zu entfernen. Sie alle lassen sich danach umgehend zerschneiden.

Foto: Wirths PR

 

Rezept drucken
Brotsalat mit Balsamico-Dressing
Anleitungen
  1. Das Brot in Scheiben schneiden und in heißem Öl rundum goldgelb anrösten, anschließend in eine große Schüssel geben.
  2. Das Gemüse putzen und waschen.
  3. Die Tomaten in schmale Spalten, die Selleriestängel in mundgerechte Stücke schneiden und diese längs vierteln.
  4. Die Paprika vom Kerngehäuse befreien und in Streifen, die Gemüsezwiebel in Ringe schneiden.
  5. Den Salat in mundgerechte Stücke zupfen.
  6. Oliven und Kapern abtropfen lassen.
  7. Schafskäse in kleine Stücke bröckeln.
  8. Alle Zutaten vorsichtig mit dem Brot mischen.
  9. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.
  10. Knoblauch, Selleriesalz, Pfeffer, Basilikum, Majoran, Thymian und Piment mit Balsamico und Öl verrühren und das Dressing über den Salat geben, unterheben und kurz durchziehen lassen.
  11. Den Salat mit Sellerieblättchen garniert servieren.