Apfelspalten mit Holundersirup

Apfelspalten mit Holundersirup

Manchmal muss es etwas Süsses sein. Die Apfelspalten mit Holundersirup sind Balsam für die Seele – für die meisten von uns. Wichtiger Bestandteil jeder Süßspeise sind frische Eier. Dann damit gelingen luftige leichte Gerichte.

Eier – Klare Kennung

Wer wissen möchte, woher sein Frühstücksei stammt, muss nur auf die Schale schauen. Denn über die Kennzeichnung lässt sich die genaue Herkunft und Haltungsform schnell ermitteln.

So erklärt die erste Ziffer auf dem Ei, aus welchem Haltungssystem dieses stammt.

Eine 0 steht dabei für ökologische Erzeugung, eine 1 für Freilandhaltung, die 2 für Boden- und die 3 für Käfighaltung.

Auf diese Zahl folgt das Kürzel für das Herkunftsland. Steht DE auf dem Ei, so garantiert dies, dass es sich hierbei um Eier aus deutscher Erzeugung handelt und dass die strengen deutschen Verordnungen bei der Haltung, Sortierung und Qualitätsprüfung eingehalten wurden.

 

Text: G&R Redaktion
Foto: Deutsches Ei

 

Rezept drucken
Apfelspalten mit Holundersirup
Apfelspalten mit Holundersirup
Menüart Gebäck, Dessert
Küchenstil Vegetarisch, Süßspeise
Keyword Dessert, backen, Obst
Portionen
Personen
Menüart Gebäck, Dessert
Küchenstil Vegetarisch, Süßspeise
Keyword Dessert, backen, Obst
Portionen
Personen
Apfelspalten mit Holundersirup
Anleitungen
  1. Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden, das Gehäuse entfernen, mit Zitronenwasser leicht besprenkeln.
  2. Eier trennen.
  3. Die Dotter mit Mehl, Sekt, Salz und Zucker gut verrühren.
  4. Das Eiweiß mit dem Zucker gut steif schlagen und unterheben.
  5. Die Apfelspalten in den Teig versenken.
  6. Mit einer Gabel herausholen und in heißem Öl schwimmend in einer Pfanne ausbacken, bis sie herrlich goldgelb sind.
  7. Zum Schluss die Apfelspalten mit Puderzucker bestreuen und leicht mit dem Sirup übergießen.
Vorheriger ArtikelSchönes Design aus zweiter Hand: Vintage-Luxusmöbel und Kunst
Nächster ArtikelAus der Dose: Wie gesund ist Dosenfutter?