Geheimrezepte aus Omas Pilze-Kochbuch

Rezension des Kochbuches Omas Pilze

„Omas Pilze – Die Geheimrezepte“ von Marianne Wollrabe bietet einen Leitfaden, der Sie bei allen Themen rund um Pilze begleitet – vom Entdecken und Sammeln über das Trocknen und Lagern bis hin zur Zubereitung. Mit ihrem hohem Gehalt an Eiweiß und Mineralien bei geringem Kaloriengehalt sind Pilze eine gesunde Delikatesse.

Omas Pilze liefert Hintergrundwissen

Bevor es zum umfangreichen Rezeptteil des Buches geht, erhält der Leser noch eine kleine Pilzkunde mit Tipps zum Suchen und Finden, Omas geheimen Pilzkalender sowie eine kleine Einführung in die gesundheitlichen Aspekte der Pilze. Damit die Rezepte möglichst gut gelingen, gibt es außerdem noch einige Ratschläge aus der Pilzküche zum Transport, zum Putzen, zum Lagern, zur Verarbeitung und zur Zubereitung.

In dem Buch erfahren Sie, wann und wo die besten Pilze wachsen, wie man sie findet, trocknet, lagert und verarbeitet.

 

Rezepte aus der Pilzküche

Die tollen Rezepte zum Nachkochen bringen Ihnen neben leckeren Klassikern wie Wiesenchampignons, Pfifferlingen und Steinpilzen auch vergessene Schlemmereien näher. z.B. Pilzsorten wie Herbsttrompete, Schopf-Tintling und „Krause Glucke“ näher. Diese delikaten Pilzgerichte enthalten viel Eiweiß und wertvolle Mineralstoffe, unterstützen das Immunsystem und haben fast keine Kalorien.

Es lohnt sich also, immer wieder abwechslungsreiche und genussvolle Pilzgerichte aufzutischen.

Das Koch- und Sachbuch „Omas Pilze – Die Geheimrezepte“ erschien im Verlag Shaker Media, Aachen im März 2017.
Autorin: Marianne Wollrabe, 88 Seiten, 23 Abbildungen, 12,90 EUR, Paperback. Das Kochbuch Omas Pilze ist auch als E-Book erhältlich.

Mehr Pilzrezepte finden sich auch in unserer Rezeptdatenbank, etwa Pfifferlinge als Eiscreme vom finnischen Starkoch Sasu Laukkonen.


Weiterführende Informationen: http://www.shaker-media.de/shop/978-3-95631-568-8