Albanien liegt zwischen Griechenland und Montenegro und ist in rund zwei Flugstunden ab Deutschland zu erreichen; entweder über die Hauptstadt Tirana oder über den Flughafen auf der griechischen Insel Korfu, von wo aus eine Fähre die Gäste in rund 30 Minuten nach Saranda an der Albanischen Adria bringt. Touristisch erschlossen sind vor allem Orte an der Küste, darunter Durrës.

Das Städtchen ist für Familien und Strandurlauber ideal. Kleinere Boutiquehotels finden sich in Vlora. Kilometerlange Sandstrände gibt es nördlich der Hafenstadt Saranda in Dhërmi und Himarë. Die Reiseveranstalter Dertour und ITS bieten Strandhotels mit gehobenem und Mittelklasse-Standard an der gesamten Küste von Saranda im Süden, über Vlora im Westen bis Durrës im Norden.

 

Land und Leute

Wer neben dem Strand auch Land und Leute kennenlernen möchte, wird im Programm von Dertour fündig. Der Reiseveranstalter bietet von Juni bis September Rundreisen durch das Hinterland an. Dieses ist vom Tourismus überwiegend unberührt geblieben und zählt zu den artenreichsten Landstrichen Europas.

In acht Tagen entdecken Urlauber dabei die Schluchten des Komansees, mittelalterliche Burgen, Basare und Wasserquellen in den Bergen. Auch ein Abstecher in die lebhafte Hauptstadt Tirana mit ihrem studentischen Nachtleben gehört zur Reise. Ideale Ergänzung der Rundreise ist ein anschließender Badeaufenthalt an der albanischen Adria.

Reiseangebote für Albanien

Die DER Touristik Deutschland erweitert ihr Angebot an Urlaubsreisen nach Albanien: ITS bietet seinen Gästen für die Sommersaison 2019 erstmals Reisen nach Albanien an und setzt auf Flugpauschalreisen für Badeurlauber. Auch der Bausteinspezialist Dertour hat mehr Hotels ins Programm aufgenommen.

„Für preisbewusste Strandurlauber, insbesondere Familien, ist Albanien eine sehr gute Alternative zu anderen Sonnenzielen rund um das Mittelmeer“, sagt Dietmar Malcherek, Produktexperte für Albanien beim Reisekonzern DER Touristik. „Der Hotelstandard ist hoch und das Preis-Leistungsverhältnis in Europa einzigartig.“ Der Süden Albaniens zählt mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr zu den sonnenreichsten Regionen Europas.

Quelle und Foto: DER Touristik