Springroll Sushi (California Roll Lachs und Avocado)

Sushi

Sushi selbst gemacht

Sushi sehen nicht nur verlockend aus, sondern sind der Inbegriff einer leichten, modernen Ernährung. Sie verwöhnen den Gaumen durch ihre aromatische Vielfalt und satt machen sie auch noch. Gründe genug, um sich der Zubereitung einmal selbst zu widmen.

Wenn Ihnen das alleine zu stressig vorkommt, dann laden Sie doch zur DIY Party ein paar Freunde ein. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen…

Sushi ist gesundes Fingerfood

Die Beliebtheit der japanischen Häppchen aus Gemüse, Fisch und Reis ist vor allem in der Zusammenstellung der frischen Zutaten begründet. Das viele Gemüse, hochwertige Super Foods wie Ingwer, Wasabi, Algen und Avocado, und natürlich auch der Fisch selbst, strotzen nur so vor Gesundheit.

Bei der Verwendung von rohen Meeresfrüchten ist es selbstverständlich äußerst wichtig, nur erstklassige und absolut frische Ware zu benützen.

Das äußerst gesunde Lebensmittel Reis liefert komplexe Kohlenhydrate und damit Energie, und ist frei von Cholesterin, Natrium, Gluten und Allergenen. Besonders hochwertige Reisqualitäten kommen zum Beispiel aus Kalifornien, wo das Klima mild ist und Reis mit guten Klebeeigenschaften und hoher Quellfähigkeit geerntet wird. Auch in Italien gibt es traditionelle Reisanbaugebiete.

Immer mal etwas Neues

Ein japanisches Sprichwort lautet: „Du lebst 75 Tage länger, wenn Du das Glück hast, etwas zu essen, das Du vorher noch nie gegessen hast“. Lassen Sie sich in diese fernöstliche Kunst entführen und probieren Sie die folgenden exquisiten Kreationen aus:

Springroll Sushi (Das Rezept für diese California Rolls mit Lachs und Avocado siehe hier unten im Anschluss),

die White’n Red Maki (Maki mit gebratenem Heilbutt),

die Fire Rolls (rot und weiße California Rolls),

Sunset Sushi (Das sind California Roll mit Lachs und Gurke)

die Four Seasons Futo Maki, California Rolls,

Sunshine Sushi, ein Nigiri Sushi mit Mango,

die Black & White Shrimp-Rolls (das sind California Rolls mit frittierten Garnelen) doch einmal als gemeinschaftliches Do it yourself Projekt aus:

Fotos: USA Rice Federalton / Rezept © USA Rice Federalton

Rezept drucken
Springroll Sushi (California Roll mit Lachs und Avocado)Zutaten für 4 Rollen bzw. 32 Stück:
Anleitungen
  1. Die Avocado schälen und in 12 ca. 7 cm lange Streifen schneiden.
  2. Das Fischfilet in zwölf ca. 7 cm lange Streifen schneiden.
  3. Die Noriblätter halbieren.
  4. Eine Bambusmatte mit Frischhaltefolie abdecken.
  5. Ein halbes Noriblatt darauf legen. Ca. 120 g Sushi-Reis darauf verteilen und gut festdrücken.
  6. Dann wenden, so dass das Algenblatt oben liegt.
  7. Das vordere Drittel dünn mit Wasabi einstreichen.
  8. Je drei Avocado- und Lachsstreifen längs darauf verteilen.
  9. Die Zutaten mit Hilfe der Bambusmatte fest aufrollen, Matte fest zusammendrücken, dann Sushi vorsichtig herausnehmen.
  10. Die Pistazien auf einer Platte verteilen. Die Sushi-Rolle darin wenden, bis sie rundum bedeckt ist.
  11. Die Rolle in etwa acht Stücke schneiden, dabei das Messer mehrmals feucht abwischen.
  12. Übrige Zutaten genauso verarbeiten.
  13. Mit Wasabi und eingelegtem Ingwer servieren.