Mal anders: Griechischer Spargelsalat

Griechischer Spargelsalat

Wenn unser heimischer Spargel noch nicht gestochen werden kann, kommt der meiste frische Spargel aus Griechenland. Er zeichnet sich durch hohe Qualität aus, und verkürzt uns die Wartezeit auf die heimischen Sorten. Ein Grund für uns, Ihnen hier mal was anderes an Herz zu legen: Griechischer Spargelsalat mit geröstetem Sesambrot und schwarzen Oliven.

Griechischer SpargelsalatZu diesem leichten und dennoch schmackhaften Gericht passt ein deutscher Riesling, der keine zu große Säure aufweist. Aber natürlich auch ein leichter griechischer Weißwein…

Lassen Sie es sich schmecken. Und am Tisch fühlen Sie sich gleich wie ein bißchen in Urlaub, oder?

Wollen Sie vielleicht noch weiter verreisen, dann versuchen Sie doch unsere exotischen Vorschläge im Rezeptarchiv wie Khanompang Ma Moo oder Gegrillte Calamari auf Melonensalat mit Joghurt-Minze-Dressing. Auch Lammrückensteaks mit Brunnenkresse-Kartoffelsalat schmecken lecker.

Foto: Mundus / GuR-Archiv

 

 

 

Rezept drucken
Griechischer Spargelsalt mit geröstetem Sesambrot und schwarzen Oliven
Anleitungen
  1. Den Spargel mit einem Sparschäler von oben nach unten fein abschälen.
  2. Zucker und Salz zusammen mit den Spargelschalen und reichlich Wasser in einem flachen, aber großen Topf zum Kochen bringen und mindestens 5 Min. köcheln lassen.
  3. Erst jetzt die halbierte Zitrone ins Wasser geben und kurz mitkochen lassen.
  4. Die Schalen und die Zitronen herausnehmen. Die Zitrone sollte nicht zu lange kochen, da der Fond sonst bitter wird.
  5. Spargel einlegen und al dente kochen lassen.
  6. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die
  7. Vinaigrette zusammenrühren und mit etwas Spargelfond, Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  8. Die heißen Spargelstangen in eine längliche Form geben und mit der Vinaigrette übergießen.
  9. Etwas abkühlen lassen, mit dem gehobelten Parmesan, dem gerösteten Sesambrot und mit den Rosmarinzweigen ausgarnieren und servieren.