„Erinnerung ist eine Form der Begegnung, Vergesslichkeit eine Form der Freiheit“
Khalil Gibran

Die Vila Joya schmiegt sich an die Steilküste des Atlantiks. Berühmt ist das kleine Hotel nicht nur für Luxusurlaub an der Algarve und seine kulinarischen Höhenflüge. Vor allem ist es ein Quell steter Freude für seine Gäste wie für ihre Gastgeberin Joy J. Jung.

Vila Joya - der perfekte Luxusurlaub an der AlgarveJoy heißt schließlich Freude – und Joia im Portugiesischen Schmuckstück oder Schatz. Die Vila Joya“ mit Blick auf die Küste der Algarve ist Joy Jungs Kraftort, seit sie ein Kind war. Ihre Eltern Claudia und Klaus Jung haben das maurische Haus 1979 für die Familienferien gekauft und 1982 in ein Hotel verwandelt. Seitdem verbrachte sie ihre Ferien am Meer, am Rande von Albufeira. Als Kind turnte sie mit ihren Freunden auf dem Dach der Villa herum und schaute sich das Treiben von oben an. Oder sie hing an den Schürzenzipfeln der Köche, bei denen sie kosten und in die Töpfe gucken durfte. Als Teenager hätte sie den schönen Ort am liebsten in ein Kinderheim umgewandelt.

Vila Joya - das Luxushotel an der Algarve

Die Kraft der Erinnerung

Das ist lange her, doch bis heute ist von diesem Geist etwas spürbar, wenn die 39-Jährige Charity-Events für die Kinderkrebshilfe organisiert. Am 16. Mai 2017, zur Einweihung des neuen Strandrestaurants „Vila Joya Sea“, überraschte die Eigentümerin ihre Gäste mit einem 9-Gänge-Menü und der Aufforderung, so viel zu spenden wie ihnen der Gourmetgenuss zu veritablem Anlass Wert sei. Es wäre der 74. Geburtstag ihrer Mutter Claudia gewesen. Joy selbst tritt seit 2003 in deren Fußstapfen. 2013 wurde das Hotel auf sie übertragen.

Dieses Vermächtnis übernahm sie jedoch nicht, ohne vorab nochmals alle Sinne zu schärfen, sich selbst und die eigene Motivation noch einmal zu hinterfragen. Zehn Monate verbrachte sie dafür in Indien und widmete ihre Zeit der Arbeit mit Kindern. Eine persönliche Bereicherung und Kraftquelle, aus der sie bis heute Liebe und Enthusiasmus für ihre Aufgabe als Gastgeberin schöpft.
Bevor ihre Mutter 1997 viel zu früh verstarb, hatte ihr die junge Tochter versprochen, die Villa eines Tages in ihrem Sinne weiter zu führen. So studierte sie Hotelmanagement an der Hotelfachschule in Lausanne und sammelte Erfahrungen in der internationalen Welt der Spitzenhotellerie. Stolz sein kann sie auch, sich mit dem in einem luftigen Pavillon untergebrachtem Strandrestaurant in den Klippen einen lange gehegten Traum erfüllt zu haben.

Vila Joya - das Luxushotel an der Algarve

Ein langer Tresen ermöglicht den Gästen den Blick auf die Küchenshow am Grill. Die 30 Plätze sind ausdrücklich nicht nur für Hotelgäste vorgesehen: Außer-Haus-Gäste erreichen das Lokal über den Weg durch die Klippen von Galé oder können ihr Auto im Hof der Vila Joya abstellen. Auf der Karte stehen Grillgerichte, Salate und Ceviches. Ein Sushimeister wurde eigens engagiert. Freude macht es aber auch, sich einfach unterhalb des Pavillions in die gemütlichen Kissen auf dessen hölzernen Umrandung bei Sangria der Sonne auf ihrem Weg in den rauschenden Ozean zuzusehen. Oft sind es die kleinen Dinge, die einen Luxusurlaub an der Algarve wie überall auf der Welt perfekt machen.

Kunst verbindet

In der Villa ist die Eigentümerin heute meist anwesend, obwohl Direktorin Sue Reitz das Haus mit sicherer und sympathischer Hand führt, und dreht gerne ihre Runde zu den frühstückenden Gästen. Wie schon ihre Mutter gibt sie dem Haus Persönlichkeit – durch ihre Anwesenheit, aber auch durch die ausgewählte Liebe zum Detail, die Mutter und Tochter verbindet.

Kunst war die Passion ihrer Mutter. Dass Joy eine würdige Nachfolgerin ist, hat sie mit der kürzlich vollendeten Renovierung des Hauses bewiesen. Die Zimmer und Suiten, von denen keines dem anderen gleicht, hat sie mit ihrem individuellen Gespür für stilvolles Interieur vollendet. Auf der beständigen Suche nach neuen Talenten – am liebsten aus ihrer Wahlheimat Portugal – hat sie ihr Schatzkästchen kontinuierlich bereichert. Ihr Mut für Außergewöhnliches ist es, der heute das Bild des Boutique-Resorts des Gartens, der öffentlichen Bereiche sowie der 13 Zimmer und 9 Suiten prägt. Jedes davon verfügt über Terrasse oder Balkon, zum Teil mit Zugang zum Garten.

Vila Joya - das Luxushotel an der Algarve

„Kunst muss für mich überraschen, herausfordern und den Betrachter zum Nachdenken anregen“, findet Joy Jung. Für sie ist es daher nur natürlich, dass nichts unverkäuflich ist. Vielmehr ist es ihr eine Ehre, wenn Gäste ein von ihr ausgewähltes Kunstwerk oder ein Wohnaccessoires erwerben möchten, damit ihnen auch zu Hause ihre Zeit in der Vila Joya immer in guter Erinnerung bleibt.

Hin und wieder geht die gebürtige Münchnerin selbst auf Reisen, denn ihr Hotel empfängt nur neun Monate im Jahr Gäste. Am liebsten fährt sie dann an Orte, an denen sie niemals zuvor war. Auf ihren Reisen versucht sie, ein wenig die Zeit anzuhalten. Und genau das ist es, was sie ihren eigenen Gästen in ihrem Haus am Meer anbieten möchte, mit seiner unvergleichlichen Energie.

Vila Joya - das Luxushotel an der Algarve

Wie zuhause fühlen

Diese betreten hier eine andere Welt: Zwei Liebesvögel – kleine afrikanische Papageien, die ihr ganzes Leben in einer Partnerschaft verbringen und daher ein Synonym für Liebe, Glück und Freude sind – bilden den Empfang, den Willkommensgruß zum Luxusurlaub an der Algarve. Kaum im Hotel angekommen, erschließt sich Gästen dann der direkte Blick auf den Atlantik, der sie fortan nicht mehr loslässt – denn das Meer und sein Rauschen sind allgegenwärtig. Und auch der umliegende Garten mit seinen Aloe Vera-Pflanzen, Strelitzien und dem farbenfrohen Hibiskus stellt mit seiner Ruhe einen unvergleichlichen Rückzugsort für einen perfekten Luxusurlaub an der Algarve dar.

Vila Joya - das Luxushotel an der Algarve

In der Bibliothek finden Gäste Urlaubslektüre oder einen Eintrag von Eltern bzw. Großeltern in einem der ledernen Gästebücher aus den vergangenen 34 Jahren Luxusurlaub an der Algarve.

Perfekt für Luxusurlaub an der Algarve

Das 350 Quadratmeter große Spa wartet mit zwei Pools, Außen-Whirlpool, Sauna und Dampfbad, mehreren Behandlungs- und Ruheräumen sowie einem Fitnessbereich auf. Warme Farben, Wasserläufe und eine Kombination aus sanftem Kerzen- und einladendem Tageslicht schaffen eine magische Atmosphäre und bilden die Basis für Entspannung und Regeneration, Gesundheit und Schönheit. Neben Wellness sind Yoga-Workshops und das morgendliche Pranayama feste Bestandteile der Wohlfühlkultur. Eigens entwickelte Öle extrahiert die lokale Homöopathin und Yoga-Lehrerin Rita Sambado aus seltenen Pflanzen und Mineralien. Neben einem hauseigenen Physiotherapeuten arbeitet die Vila Joya außerdem mit dem Musiktherapeuten Rodrigo Maia de Loureiro zusammen und entführt die Gäste einmal im Monat auf andere Bewusstseinsebenen.

Fotos: Vila Joya

Text: Verena Wagner