Kulinarischer Geheimtipp Schonen: Rezept Eierkuchen Äggakaka

Unser kulinarischer Geheimtipp für Schweden lautet Schonen. Dieses Eierkuchen Rezept (Äggakaka) macht deutlich, wie Geschmack und kulinarischen Traditionen aus Schonen mit Genussfreude zusammen treffen. So ein schonischer Eierkuchen passt prima als herzhaftes Frühstück, aber auch als einfaches Mittag- oder Abendessen.

Kulinarischer Geheimtipp Schonen

Bei dem Wort Skåne (welches die südschwedische Region Schonen bezeichnet) denken viele Schweden zuerst an Essen. Jedoch hat sich Skåne auch europaweit in den letzten Jahren auf kulinarischem Gebiet einen Namen als eine der interessantesten und innovativsten Feinschmeckerregionen gemacht.

Schonen bedeckt eine Fläche von 11.300 Quadratkilometern und hat eine Länge von rund 130 Kilometern. Schattige Wälder im Norden und hügelige Felder und Wiesen im südlichen Teil bestimmen das Bild der abwechslungsreichen, reizvollen Landschaft, die an drei Seiten vom Meer umgeben ist. Es gibt Rehe, Hirsche und Hasen, in Nordschonen auch Elche.

Knapp drei Prozent der Fläche bestehen aus Seen, Flüssen und Gewässern. Man angelt Hecht, Barsch, Zander, Lachsforelle, Regenbogenforelle und Aal. In der Ostsee und im Öresund gibt es Lachs, Dorsch, Hornhecht, Heringe und Plattfische. Alle diese erstklassigen Rohwaren verhalfen Schonen zu dem Beinamen „Schwedens Speisekammer”. Daher überrascht es nicht, dass es in dieser Region viele preisgekrönte Köche und Restaurants gibt.

Regional durchs ganze Jahr

Wir sprachen in Schonen mit Martin Hansen, Chefkoch im idyllisch gelegenen Restaurant „Skanörs Gätgifvaregård” in Skanör, über Küche und Esskultur in Schonen. Der gebürtige Malmöer hat bereits in einigen der besten Restaurants in Schonen gearbeitet, z.B. dem „Grand Hotel” in Mölle und dem „Grand Hotel” in Lund. Er verbrachte auch einige Zeit in Spanien und Dänemark. Dort hat er in Hellerup bei dem bekannten Koch Erwin Lauterbach gearbeitet. Martin Hansen erzielte mit seiner Kreativität und seinem Können diverse Ehrungen bei schwedischen Kochwettbewerben und in Restaurantführern.

Zu jeder Jahreszeit bietet die Region für Feinschmecker besondere kulinarische Abenteuer: den Frühling mit Lamm, Spargel und zartem Frühlingsgemüse, den Sommer mit frischen Kartoffeln, Kräutern und Erdbeeren, den Herbst mit Beeren, Pilzen, Aal, Schalentieren und Wild und den Winter mit Martinsgans und Kohlgemüsen. In der gesamten Region gibt es eine große Anzahl erstklassiger

Restaurants und Hotels haben viefach eine wunderschöne ländliche oder küstennahe Lage. Sie bieten hervorragende Gerichte an, deren Zutaten aus Skånes reichhaltigem Angebot regionaler Rohwaren stammen.

Schonischer Eierkuchen

Das Rezept für schonischen Eierkuchen ist eine Einladung, sich ein wenig Schwedengenuss nach Hause zu holen.

Text und Strandfoto: Heike Sievers

Die Vereinigung „Culinary Skåne” stellte uns folgendes Rezept für Eierkuchen, das auch im englischsprachigen Kochbuch „A taste of Skåne” erschien, zur Verfügung.

Rezept- und Kochfoto: Culinary Skane(c) Gunnar MagnussonFotos: www.imagebank.sweden.se(c)Hakan Sandbring/ Position Skane, sydpol.com

Rezept drucken
Äggakaka (Schonischer Eierkuchen)
Portionen
Portionen
Zutaten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Eier schlagen. Mehl und Milch unterrühren, Salz dazugeben. Teig ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Speck in einer heißen, Ofen geeignetenPfanne kross braten. Warm halten.
  3. Den Ofen auf 175 bis 200 °C vorheizen. Den Eierkuchenteig in die Pfanne geben und mit einer Gabel vorsichtig etwa 1 Minute rühren.
  4. Etwa 10 Minuten im Ofen belassen, mit einem Teller bedecken und wenden. Wenn nötig, erneut für etwa 1 Minute in den Ofen schieben.
  5. Mit dem Speck und der Preiselbeermarmelade servieren.
Vorheriger ArtikelReisebericht: Kreuzfahrt in Zeiten der Pandemie
Nächster ArtikelNeue Bücher: Genießen und reisen für zu Hause