Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Eine Alternative zu Fleisch ist dieser Kartoffel-Zucchini-Auflauf, der sicherlich auch Ihren “Fleischtigern” schmecken wird. Der würzige Allgäuer Käse gibt dem Ganzen den ganz besonderen Pfiff.

Nährwerte des Kartoffe-Zucchini-Auflauf pro Person: 404 kcal ( 1.690 kJ), 22,8 g Eiweiß, 13,4 g Fett, 50,6 g Kohlenhydrate (4,2 g BE)

Zucchini

Die gurkenähnlichen Zucchini stammen wie viele andere Kürbisarten vom amerikanischen Riesenkürbis ab.

Sie gehören zu den Sommerkürbissen, die iuinreif geerntet werden und deshalb eine weiche Schale haben, die mitgegessen werden kann.

Die Hauptanbaugebiete für Zucchini sind Frankreich und Italien, aber auch bei uns findet man sie zunehmend im Freilandanbau. Auch im heimischen Garten wachsen sie ganz vorzuüglich.

Zucchini sinbd wahre Verwandlungskünstler in der Küche. Da sie keinen ausgeprägten Eigengeschmack besitzen, lassen sie sich süß o0der Pikant und sehr variabel zubereiten.

Haben Sie schon mal Gemüseeis aus Zucchini und Erdbeeren probiert?

Rezept und Foto: Wirths PR

Rezept drucken
Kartoffel-Zucchini-Auflauf
Kartoffel-Zucchini-Auflauf
Portionen
Personen
Zutaten
Portionen
Personen
Zutaten
Kartoffel-Zucchini-Auflauf
Anleitungen
  1. Kartoffeln schälen, in wenig Salzwasser ca. 15 Minuten vorgaren.
  2. Abkühlen lassen, in Scheiben schneiden.
  3. Zucchini der Länge nach in mehrere Scheiben schneiden, die Tomaten achteln.
  4. Den Allgäutaler Käse reiben.
  5. Das Gemüse in einer gebutterten, feuerfesten Form schichtweise anordnen.
  6. Milch, Salz, Pfeffer und Muskat mit dem Ei verquirlen, über das Gemüse gießen.
  7. Den geriebenen Allgäutaler Käse darüber streuen, im vorgeheizten Ofen bei 200° C ca. 15-20 Minuten überbacken.
Vorheriger ArtikelDas W IBIZA – Hot Spot auf der weißen Insel 
Nächster ArtikelHandwerkskunst trifft Kochkunst