Hähnchen in Parmaschinken mit Bohnen und Kartoffeln

Hähnchen in Prosciutto mit Bohnen und Kartoffeln

Ein tolles Sommergericht ist das Hähnchen in Parmaschinken mit Bohnen und Kartoffeln. Italien lässt grüßen … schon der Duft, der durch die Küche zieht, wenn das Hähnchen im Ofen ist, lässt Urlaubsfeeling aufkommen. Und wie viele Ofengerichte macht es gar nicht viel Arbeit.

Prosciutto di Parma – Parmaschinken

Viel Eiweiß, wenig Cholesterin und keine Zusatzstoffe: Parmaschinken ist ein wahres Power-Paket in Sachen Gesundheit.

Die Spezialität aus der Emilia Romagna ist ideal für eine ernährungsphysiologisch ausgewogene Lebensweise, und es ist Natur pur – weder Nitrite noch Nitrate belasten den Organismus.

Zu den Stärken des Parmaschinkens zählen seine inneren Werte: ein geringer Cholesterol-Gehalt, die wertvolle Oleinsäure, die z. B. Arterienverkalkung vorbeugt, und ein hoher Anteil an freien Aminosäuren.

Nicht zu vergessen die Vitamine: Neben dem fettlöslichen Vitamin A (wichtig für Sehvermögen und Immunsystem) enthält Fleisch wichtige fettlösliche Vitamine der B-Gruppe, die u. a. für Eiweißstoffwechsel und Blutbildung benötigt werden.

Die guten Eigenschaften verdankt der Parmaschinken nicht zuletzt auch seiner traditionellen Herstellung.

Der intensive Reife- und Trocknungsvorgang sorgt nämlich dafür, dass die Proteine im Schinken leichter verdaulich sind.

Das schätzen nicht nur gesundheitsbewusste Gourmets.

Weitere leckere Gerichte aus dem Ofen finden Sie in unseren Rezepte, viele von Sterneköchen.

Foto: © Consorzio del Prosciutto di Parma

Rezept drucken
Hähnchen in Parmaschinken mit Bohnen und Kartoffeln
Hähnchen in Prosciutto mit Bohnen und Kartoffeln
Portionen
Zutaten
Portionen
Zutaten
Hähnchen in Prosciutto mit Bohnen und Kartoffeln
Anleitungen
  1. Backofen auf 220° C/200° C Umluft/Gas 7 vorheizen.
  2. Kartoffeln in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und in einen großen Bräter geben.
  3. Olivenöl und Knoblauch untermischen und leicht würzen.
  4. Gleichmäßig in der Form verteilen.
  5. Einige Zitronenscheiben hineingeben und Kartoffeln 20-25 Minuten im Ofen backen.
  6. Mascarpone, Zesten, Estragon und Gewürze verquirlen.
  7. Eine Tasche in jede Hähnchenbrust schneiden und die Mascarpone-Mischung einfüllen.
  8. Hähnchenbrüste leicht würzen und jede mit 2 Scheiben Parmaschinken fest umwickeln.
  9. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, Bohnen unterheben und Hähnchenbrüste darauflegen.
  10. Brühe über die Kartoffeln gießen und Hähnchen mit etwas Öl beträufeln.
  11. Form für 18-20 Minuten wieder in den Ofen stellen, bis das Hähnchen durchgebraten ist und die Bohnen weich sind.
  12. Zum Servieren mit etwas Estragon bestreuen.
Vorheriger ArtikelJetzt 6 Flaschen Dark House Cabernet Sauvignon und Chardonnay gewinnen!
Nächster ArtikelLuxus pur auf einer Privatinsel