Feigen-Schokomousse-Schnitte mit frischen Fruechten

Nachspeise für Naschkatzen: Schokomousse mit Feigen

Wer Schokomousse liebt, findet hier ein Nachspeise Rezept aus der Gourmetküche Arthur Bergers. Die Feigen-Schokomousse-Schnitte mit frischen Feigen wird alle am Tisch begeistern.

Hier finden sich weitere Ideen für die Nachspeise mit Schokolade und Früchten oder mit Schokolade und Panna Cotta von Johann Lafer.

 

Foto: Sergio Lussino
Rezepte: Arthur Berger

Rezept drucken
Feigen-Schokomousse-Schnitte mit frischen Früchten
Anleitungen
Boden:
  1. Alle Zutaten vermischen und gut verkneten.
  2. Die Masse 7 mm dick ausrollen.
  3. Eine kleine Form mit Staubzucker ausstreuen, mit der ausgerollten Feigenmasse belegen und mit der Feigenmarmelade bestreichen.
Weißes Schokomousse und Tobleronemousse:
  1. Ganzes Ei und Eigelb über Dampf schaumig aufschlagen.
  2. Die eingeweichte Gelatine darin auflösen.
  3. Die Schokolade schmelzen und mit dem Bacardi darunter rühren.
  4. Die Masse kalt rühren und anschließend die Sahne aufschlagen und locker unterheben.
  5. Das Mousse nun auf den Feigenboden geben, gleichmäßig verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  6. In der Zwischenzeit das Tobleronemousse zubereiten. Zubereitung wie beim weiβen Schokomousse.
  7. Das Tobleronemousse als zweite Schicht auf dem weissen Mousse verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.
Schokoladenglasur:
  1. Schokolade und Butter über Dampf schmelzen lassen, verrühren und auf Lippentemperatur herunter kühlen.
  2. Das Feigen-Schokomousse hauchdünn mit der Glasur überziehen.
  3. Fest werden lassen und in Schnitten schneiden.
  4. Die Feigen in kleine Spalten schneiden und mit Staubzucker bestreuen und jeweils 2 Stück auf eine Schnitte setzen.
  5. Die Feigen halbkreisförmig auf die Teller legen, die Feigen-Schokomousse Schnitten in die Mitte geben und mit Minze garnieren.
Vorheriger ArtikelReisebericht Teil 2: Ultimatives Segelerlebnis mit der neuen Sea Cloud Spirit
Nächster ArtikelSo wird Wellness zum Traumurlaub