Der kleine burgenländische Ort Pamhagen im Seewinkel ist immer eine Genussreise wert. Die unendlich scheinende Landschaft der pannonischen Tiefebene rund um den Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel muss man hautnah erlebt haben – eine atemberaubende Naturkulisse für ausgedehnte Radtouren, für Naturbeobachtungen, für Spaziergänge und Mußestunden. Die unendlich scheinende Landschaft der pannonischen Tiefebene rund um den Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel muss man hautnah erlebt haben – eine atemberaubende Naturkulisse für ausgedehnte Radtouren, für Naturbeobachtungen, für Spaziergänge und Mußestunden.

Natur, soweit das Auge reicht

Neusiedlersee-Seewinkel: Hier landen nicht nur Störche gern
Hier sind die Störche zuhause.

Pamhagen liegt ca. 80 Kilometer von Wien entfernt und schmiegt sich nahe dem Neusiedler See in eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften Europas.

Die Naturidylle Neusiedler See-Seewinkel erkundet man am besten mit dem Fahrrad. Schön angelegte Wege führen durch das beinahe endlose Mosaik aus Feuchtgebieten, Trockenrasen, Eichenwäldern, Sandsteppen, Weideflächen, Wiesenarealen und Salzlacken.

Eine der bekanntesten Routen führt um die „Lange Lacke“ – die größte von über 40 salzhaltigen Lacken und ein Vogelparadies von europaweiter Bedeutung. Unvergessen bleibt ein Besuch im Steppentierpark. Auf einer Fläche von 13 Hektar leben etwa 50 Tierarten.

Viele davon ziehen grenzenlos über die Steppe und können von den Besuchern „in freier Wildbahn“ hautnah erlebt werden. Ziegen, Schafe, Esel, Hochlandrinder, Wollschweine, Steppenpferde, Bären, Tarpane, Wölfe, Luchse, Wasserbüffel, Weißstörche, Greifvögel – die Vielfalt ist beeindruckend. Es lohnt sich, genauer hinzuschauen: Etwa 300 Vogelarten leben in dem Nationalpark, darunter viele Zugvögel, die hier Rast machen.

Es gibt viel Besonderes zu entdecken in Pamhagen. Der Türkenturm zum Beispiel ist das kleinste Museum im Burgenland und kommt mit seinen modernen Bild- und Lichtinszenierungen bei Kulturliebhabern groß heraus.

Am NaturGenussErlebnisweg begeben sich Wanderer auf die Spuren der typisch burgenländischen Köstlichkeiten, lassen sich von der Schönheit der Natur verzaubern und erfahren viel über das Zusammenspiel von Ökologie und Genuss.

Burgenländisch-pannonisch-regional

Viele Radstrecken führen auch an den zahlreichen Genussproduzenten der Region vorbei. Kosten und Schmecken ist die Devise, und sicher findet die eine oder andere Köstlichkeit ihren Weg in das Reisegepäck – schmackhafte Erinnerungen an einzigartige Urlaubsstunden.

Neusiedlersee-Seewinkel: Hier landen nicht nur Störche gern
Regionale Köstlichkeiten

Ob gemütlicher Heuriger, Gasthaus oder Hauben-Restaurant – Feinschmecker lassen es sich in Pamhagen gutgehen. Denn hier verfolgen alle Gastgeber ein gemeinsames Ziel: Aus den kostbaren Schätzen der Region köstliche Gerichte und Gaumenfreuden kreieren.

Und davon gibt es eine Vielzahl. Frisches Brot und Gebäck aus der Familien-Bäckerei Grath, und herzhafte Wurst-, Fleisch- und Nationalparkspezialitäten aus der Fleischerei Martin Karlo. Oder hausgemachte Nudeln in den mehr als 80 Variationen von Seewinkler Eierteigwaren. Nicht zu vergessen, erstklassige Fischzüchter wie die Familie Müllner oder Robert Jungwirth, um nur einige zu nennen.

Dazu kommen Fruchtsäfte, vielfach prämierte Weine und Edelbrände. Selbst Gin, Rum, Whisky und Bier werden in Pamhagen hergestellt.

Nach einer gemütlichen Radtour schmecken die burgenländisch-pannonischen Schmankerl besonders gut, dazu ein Glas Wein – und viele unvergessliche Bilder im Kopf, die tagsüber im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel entstanden sind.

Unbeschwerte Familienzeit

Lange aufbleiben dürfen in lauen Sommernächten, Kind sein, barfuß laufen, die Natur erforschen. Die Pamhagener bringen ihren Gästen gerne das Besondere dieser Region und die Schätze der Natur nahe.

So auch der gebürtige Pamhagener Michael Andert, dessen biodynamischer Bauernhof ein beliebtes Ausflugsziel ist. Kleine und große Kräuterhexen nehmen hier gerne an einer Kräuterwanderung teil. Die Nähe zur ungarischen Grenze erlaubt auch einen Ausflug in das Nachbarland – grenzenlos eben.

Und noch ein Tipp für Schleckermäulchen: Im Erlebnis-Obstgarten im VILA VITA wachsen Tafeltrauben auf über 150 Rebstöcken sowie mehr als 1.000 Obstbäume – Apfel, Marille, Kirsche, Weichsel, Zwetschge, Ringlotte, Pfirsich und Mandel können hier direkt von den Bäumen genascht werden.

Neusiedlersee-Seewinkel: Hier landen nicht nur Störche gernVILA VITA – Erholung im Seewinkel

Mit dem VILA VITA Pannonia bietet Pamhagen ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis. Das Hotel und Feriendorf verbindet auf einzigartige Art und Weise die einmalige Naturlandschaft mit authentischer Architektur und vielfältigen Freizeitaktivitäten.

Die Großzügigkeit und Weitläufigkeit des Resorts sind nicht erst in Tagen wie diesen eine Bereicherung für jeden Urlaubsgast. Auf 200 Hektar Fläche findet jeder seine privaten Rückzugsoasen, um sich in aller Ruhe zu entfalten.

27 Hotelzimmer, 8 Suiten, 5 Appartements, 127 Bungalows und 20 neue luxuriöse Seeresidenzen vereinen sich zu einem weitläufigen Dorf mit unvergleichbarem burgenländischem Charme.

Am liebsten bewegen sich Groß und Klein innerhalb des Resorts mit dem Fahrrad von einem Genussplätzchen zum nächsten. Daher stehen Fahrräder in allen Größen für die Dauer des Aufenthaltes kostenlos zur Verfügung. Zudem gibt es E-Bikes zum Ausleihen.

Besser gesagt: Das Hotel, ein ganzes Feriendorf, in dem sich Groß und Klein rundum wohlfühlen können.

Die Kinder zieht es in die Villa Kunterbunt, denn dort warten die Kinderbetreuerinnen mit einem lustigen Programm auf sie.

Es geht zum Wassertrampolinspringen oder zu Outdoor-Olympiaden, einem Bauernhofausflug und vielem mehr. Die kleinen Tierliebhaber möchten den Streichelzoo am liebsten gar nicht mehr verlassen. Zu süß sind die kleinen Ziegen, Häschen und anderen Fellnasen. Langweilig wird hier bestimmt keinem. Tennis, Fußball, Radfahren, Beachvolleyball, Minigolf, Reiten – das VILA VITA ist gemacht für alle, die gerne aktiv sind.

Den großen Badesee im Resort kann man an heißen Sommertagen nicht nur beim Schwimmen, sondern auch mit Tretbooten, Kajaks oder beim Stand-Up-Paddling erkunden. Sollte es einmal regnerisch oder kühler sein, ist es am Indoor-Pool fein.

Für die kleinsten Badenixen gibt es dort mit dem Storchenbad einen eigenen, sicheren Bereich.

Die Erwachsenen lassen sich im Wellness- und Saunaparc von Kopf bis Fuß verwöhnen. Kräuter- und Soledampfbad, Softline- und Schilfhüttensauna sowie die Tepidariumliegen sorgen für Entspannung. Die Karawanserei verwöhnt mit exotischer Licht-Therapie auf Wüstensand. Ein facettenreiches Programm an professionellen Kosmetikbehandlungen, Körpertreatments und Massagen bringt tiefes Wohlbefinden.

Neusiedlersee-Seewinkel: Hier landen nicht nur Störche gern
Blick auf die Residenzen am See

Die neuen ökologisch gebauten Seeresidenzen im VILA VITA sind traumhafte Hideaways für ein privates Time-Out. Direkt am Ufer des Resort-eigenen Badesees wurden die 20 luxuriösen Refugien errichtet.

116 m2 Wohnfläche auf zwei Etagen und ein hauseigener Badesteg für ein Tête-á-Tête mit dem Sommer erfreuen alle, die im Urlaub die Privatsphäre suchen. Großzügige Panoramafenster geben den Blick auf die glitzernde Wasserfläche und die umliegende Naturlandschaft frei. Von einem großzügigen Wohnbereich über einen Küchen- und Essbereich, eine eigene Terrasse, eine private Sauna in der Residenz bis hin zu geräumigen Schlafzimmern und Lifestyle-Bädern schwelgen Gäste in einem hochwertigen Wohnambiente.

Vom kostenlosen HighSpeed WLAN bis zu eigenen Fahrrädern im Haus, vom Weinklimaschrank mit einem „Best of Burgenland“ Sortiment bis zum Privatparkplatz und vielen Extras mehr können sich Gäste der Seeresidenzen rundum verwöhnt fühlen. Gästen der neuen Seeresidenzen steht das komplette Freizeitangebot des 200 Hektar großen VILA VITA Pannonia zur Verfügung.

Das Lifestyle-Restaurant „die Möwe“ im VILA VITA ist ebenfalls neu und hat sich schnell als die Gourmetoase im Nordburgenland etabliert. Direkt am malerischen See ist die Urlaubsstimmung magisch. Ein Dinner oder ein erfrischender Drink – der Sonnenuntergang ist mit dabei, das Leben fühlt sich wunderbar leicht an. Die Feinschmecker-Welt im VILA VITA ist vielfältig: Ein romantisches Candle-Light-Dinner auf Haubenniveau im VITA TELLA, herrlich speisen im VITA VESTA Familien- und Buffetrestaurant, rustikale Köstlichkeiten im Csarda Stadl – ganz wonach den Gästen der Sinn steht.

Fotos: © weissweiss.com tourismusverband_naturgenuss_pamhagen /
© kirchgasser photography vila_vita_pannonia_pamhagen /
© pannonia_tourismusverband_naturgenuss_pamhagen