Vor 2 Tagen haben wir Sie zum Träumen an 5 versteckte Strände am Meer eingeladen. Ganz nach dem Motto: heute träumen morgen reisen. Haben Sie all diese versteckte Buchten besucht? Dann kommen hier nochmals 5 Geheimtipps. Lassen Sie sich verführen auf die Insel Biševo und Galešnjak in Kroatien, nach Sardinien, auf Skellig Michael in Irland und in den Stockholmer Schärengarten.

Manche Orte lassen sich auf eigene Faust erkunden, andere wiederum sind nur im Zuge eines gebuchten Ausflugs zugänglich. Doch lohnenswert sind sie alle diese versteckte Strände!

Versteckte Strände am Meer Teil 2Blaue Grotte – Insel Biševo, Kroatien

In vielen Mittelmeerländern sind Meereshöhlen beliebte Ausflugsziele. Schöne Lichtspiele lassen sich zum Beispiel in der Blauen Grotte auf der Insel Biševo in Kroatien beobachten. Fast schon unnatürlich wirkt das tiefe Blau des Meeres, in dem sich an sonnigen Tagen das Licht spiegelt und der Grotte einen außergewöhnlichen Glanz verleiht.

Der Eingang wurde künstlich geschaffen, damit Touristen die Höhle bei geführten Ausflügen erkunden können. Mit kleinen Booten dringen Reisegruppen gemeinsam in die Grotte vor, eine individuelle Anreise ist hier nicht möglich.

Die Ausflüge starten von der benachbarten Insel Vis aus. Biševo selbst ist fast komplett von mediterranem Wuchs bedeckt und nur mit dem Boot erreichbar.

Versteckte Strände am Meer Teil 2Insel in Herzform – Galešnjak, Kroatien

Die wenigsten kennen ihren Namen, die meisten aber ihre Form, die ein vollkommenes Herz darstellt. Wir sprechen von der Insel Galešnjak in Kroatien, die zwischen der dalmatinischen Küste und der Insel Pašman liegt und ein absolutes Kunstwerk der Natur ist.

Auf der ganzen Welt gibt es nur vier herzförmige Inseln und Galešnjak lässt sich, zumindest für Europäer, am leichtesten erkunden.

Nur mit einem eigenen oder gemieteten Boot zu erreichen, ist die Insel das perfekte Ziel für alle Romantiker. Viel unternehmen lässt sich auf dem kleinen Eiland nicht und die Form der Insel ist natürlich auch leider nur als der Luft sichtbar.

Kroatien mit seinen tausenden kleinen Inseln ist insgesamt ein traumhaftes Ziel für Bootstouren. Kaum in einem Land lohnt es sich so sehr wie in Kroatien, auf Wasserwegen zu reisen. Wer also sowieso gerade Norddalmatien erkundet, sollte eine Bootsfahrt zur Herzinsel einplanen.

Versteckte Strände am Meer Teil 2Cala Luna – Sardinien, Italien

Die traumhafte Cala Luna, die wie ein Halbmond geformt ist und deswegen diesen Namen trägt, ist eine zerklüftete Bucht mit mehreren Höhlen und befindet sich an der Ostküste Sardiniens.

Goldener Sand und dramatische Klippen vor türkisfarbenem Meer lassen diesen Ort regelrecht magisch erscheinen.

Zwar ist die Cala Luna genaugenommen auch über einen Wanderweg zu erreichen, doch ist dieser im Sommer nicht zu unterschätzen.

Außerdem bietet sich bei der Anreise mit dem Boot ein unvergleichliches Panorama auf die gesamte Küste und es lassen sich auf diesem Wege weitere Strände entdecken. D

a die Bucht schon lange kein Geheimtipp mehr ist und zahlreiche Sonnenanbeter, Schnorchler und Taucher anlockt, lohnt es sich, mit einem privaten Skipper unterwegs zu sein. So lassen sich flexibel jederzeit wieder die Segel hissen und eine andere Badebucht aufsuchen, wenn es einem zu voll wird.

Versteckte Strände am Meer Teil 2Skellig Michael – Irland

Nicht nur in den Mittelmeerländern befinden sich Kleinode, die nur mit dem Boot erreicht werden können. Auch der hohe Norden lädt zu Segeltörns oder geführten Bootsausflügen zu eindrucksvollen Zielen ein.

Wie wäre es mit einem Ausflug zur Insel Skellig Michael, die vor der Südwestküste Irlands liegt?

Bekannt geworden ist das felsige Eiland durch den Film “Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht”, in dem es als Versteck Luke Skywalkers dient. Als Folge stieg seit der Veröffentlichung des Films der Besucherandrang enorm.

Auf eigene Faust ist eine Anreise allerdings nicht möglich, denn selbst bei ruhiger See ist das Anlegen nicht ganz ungefährlich.

Wer abenteuerlustig genug ist, diese Reise zu wagen, der wird mit der rauen Schönheit der Insel und wildromantischer Natur belohnt. Auf dem Weg zur Skellig Michael passieren Anreisende außerdem die Insel “Little Skellig” und haben je nach Tages- und Jahreszeit die Chance, Papageientaucher zu beobachten.

Versteckte Strände am Meer Teil 2Stockholmer Schärengarten – Schweden

Die Seeluft genießen und tagelang mit dem Boot von einem schönen Ziel zum nächsten reisen klappt hervorragend in Skandinavien.

Besonders eindrucksvoll ist der Stockholmer Schärengarten, die zweitgrößte Inselgruppe in der Ostsee, die sich aus etwa 30.000 Inseln zusammensetzt. Während einige Inseln mit dem Auto oder dem Fahrrad erreicht werden können, sind die meisten ein wahres Paradies für Segler und Bootstouristen und lassen sich auf diese Weise am besten erkunden.

SegelnAls Gast an Bord einer Yacht mitten durch den atemberaubenden „Garten“ aus kleinen, felsigen Inseln (Schären) und größeren, bewohnten Inseln zu segeln, verspricht ein erinnerungswürdiges Erlebnis!

Wie wäre es mit einem Besuch der Insel Sandön? Wie der Name bereits andeutet, besteht die Insel aus Sand und lädt mit naturbelassenen Stränden zu einer willkommenen (Segel-)Pause ein.

Auch die idyllische Insel Utö ist einen Landgang wert. Hier erwarten Sie ebenfalls Strände aber auch viele Spazierwege sowie Fahrrad- und Kajakverleihstationen.

Natur pur gewürzt mit einer frischen Seebrise und Segelabenteuern – was könnte es Schöneres geben? Waren Sie auch schopn auf unseren Geheimtipp-Stränden?

All diese versteckte Buchten haben wir gefunden in unseren Unterlagen von Holidu, der Suchmaschine für Ferienhäuser. Und mit Sailsquare, der Plattform für Segelreisen, finden Sie sicher auch versteckte Buchten , die fast nur mit dem Boot zu erreichen sind.

Fotos: Titelbild ©sailsquare / Blue Cave ©Stjepan-Tafra_Shutterstock / Herzinsel ©krumcek_Shutterstock / Cala-Luna ©Gabriele-Maltinti_Shutterstock / Skellig  ©MNStudio_Shutterstock / Schaeren ©sMikael-Broms_Shutterstock