Das Fürstentum Liechtenstein befindet sich nur rund 30 Autominuten vom Bodensee entfernt im Vierländereck und lockt mit einer erstaunlichen Erlebnisdichte abseits vom Massentourismus. Denn das Fürstentum vereint alles, was das Herz begehrt: Eine eindrucksvolle Gebirgswelt, lebendige Kultur, reizvolle Dörfer und eine hervorragende Gastronomie.

Die kleine Alpenmonarchie mitten im Herzen Europas ist mit 160 Quadratkilometern der viertkleinste Staat Europas.

Fürstentum Liechtenstein: Natur, Kunst, Kultur und Genuß
Gnalp oberhalb von Triesenberg

Ein Eldorado für Outdoor-Fans

Am besten lernt man das Fürstentum Liechtenstein auf dem 75 Kilometer langen Liechtenstein-Weg kennen.Liechtenstein: Natur & Genuss

Der Weg führt durch alle Gemeinden des Landes, durch idyllische Weinberge, Naturschutzgebiete, stille Wälder und ist gespickt mit Sehenswürdigkeiten, herrlichen Ausblicken und kulinarischen Höhepunkten.

Der Liechtenstein-Weg ist eine Erlebniswelt, die idealerweise in 4 bis 5 Etappen entdeckt wird.

Ein Gepäcktransport sorgt für das nötige Extra an Entspannung. Auch sonst lässt Liechtenstein das Wanderherz höherschlagen.

Über 400 Kilometer gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege und Berge bis 2600 Meter locken mit ihrer Schönheit zum Wandern im Fürstentum.

Abwechslung pur finden Radfahrer auf den idyllischen Radwanderwegen in Liechtenstein.

Fürstentum Liechtenstein: Natur, Kunst, Kultur und GenußDie markierten Wege führen durch die Talebene entlang des Rheins, durch stille Wälder, Riedlandschaften sowie rund um den Eschnerberg.

Auch mit dem E-Bike lässt sich Liechtenstein wunderbar entlang der Liechtenstein-Weg E-Bike Route erkunden. Die Radwege sind gut signalisiert und eingebettet in eine eindrucksvolle Landschaft.

Ein Geheimtipp für Kunst- und Kultur-Liebhaber

In Liechtensteins Hauptort Vaduz begeben sich Kulturfans und Kunstfreunde auf Entdeckungsreise.

Neben ausgezeichneter Gastronomie und attraktiven Geschäften gibt es in Vaduz zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten.

Kulinarisches Kleinod Liechtenstein
Der Fürstenhut – eines der Highlights der Schatzkammer.

Besonders lohnenswert ist ein Abstecher in die einzigartige Schatzkammer, das Kunstmuseum oder die Fürstliche Hofkellerei.

Die Fussgängerzone, nur einen Steinwurf von den malerischen Weinbergen und dem imposanten Schlossfelsen entfernt, lädt zum Flanieren ein.

Fürstentum Liechtenstein: Natur, Kunst, Kultur und GenußEine erstaunlich grosse Zahl von Winzern widmet sich im klimatisch begünstigten Rheintal dem Rebensaft, für den allein sich schon eine Reise lohnt.

Fürstentum Liechtenstein: Natur, Kunst, Kultur und GenußDie kulinarische Bandbreite der liechtensteinischen Speisen reicht von erlesenen Gourmet-Menus in mit Hauben und Sternen ausgezeichneten Restaurants bis hin zu traditionellen Gerichten.

Unbedingt ausprobieren sollte man Käsknöpfle.

Wollen Sie zur Einstimmung auf einen Urlaub in Liechtenstein schon mal zuhause vorkosten, dann kochen Sie doch das Rezept aus dem fürstlichen Restaurant Torkel nach. Oder die Knusprige Thunfisch-Lasagne von Sternekoch Hubertus Real.

Fotos: Liechtenstein Marketing

 

 

Vorheriger ArtikelHonig-Essig-Möhren mit Cranberrys
Nächster ArtikelHolger Stromberg: Tafelspitz im Glas