Südtirol besticht nicht nur mit einer herrlichen Berglandschaft und kleinen, urigen Städtchen. Die Landschaftskulisse ist außerdem von zahlreichen Seen geprägt. Während die einen bei einer Wanderung umrundet werden können, verlocken wiederum andere Gewässer dazu, sich während heißer Sommertage abzukühlen. Wollen Sie auch mal einen nicht so bekannten See in Südtirol erkunden? Lernen Sie die tollsten Seen innerhalb der kleinen Region in Norditalien kennen. Und warum sich genau hier zudem ein Campingurlaub lohnt.

Bald wieder Campingurlaub am See in SüdtirolWelche Seen sind einen Abstecher wert?

In Südtirol gibt es viele Seen, die zum Verweilen, Baden und Staunen einladen. Gerade mit Familien lohnt sich ein Campingurlaub direkt am See.

Kalterer See

Wenige Kilometer von Bozen, der Hauptstadt von Südtirol, entfernt, liegt der weit über die Grenzen hinaus bekannte Kalterer See. Er gehört definitiv zu den größten Seen im Lande und besticht mit zahlreichen Sommerangeboten. Doch nicht nur während der heißen Tage ist ein Trip zum Kalterer See lohnenswert. Während der milden Frühlings- und Herbsttage überrascht die herrliche Landschaft mit Weinbergen, bunten Wildblumen und dem bunten Laub während herbstlicher Tage.

Im Sommer steigt die Temperatur bis zu 25 Grad an, d.h. der See ist ideal, um darin zu baden und sich in der Liegewiese zu sonnen. Wassersportler können außerdem eine Tretbootfahrt machen oder Segeln gehen.

Wolfsgrubener See in der Nähe von Oberbozen

Der eher unbekannte Wolfsgrubener See besticht nicht nur mit seinem klaren Wasser, sondern auch mit seiner Einbettung in die herrlichen Waldkulisse. Viele Badegäste freuen sich auf die relativ warmen Temperaturen. Im Sommer können Jung und Alt im Wolfsgrubener See bei etwa 20 bis 24 Grad baden.

Montiggler See

Wer seinen Urlaub im Süden des Landes verbringt, sollte einen Abstecher zum Montiggler See machen. Es gibt zwei Seen, einen großen und einen kleinen. Die warmen Luftströmungen machen es möglich, in diesem Gewässer baden zu gehen. Der See liegt unweit von Eppan entfernt und zählt zu den beliebtesten Badeseen in Südtirol.

Dieser Artikel könnte Wanderfreunde, Genießer und Abenteurer zum Thema “Urlaub in Südtirol” auch interessieren.

Campingurlaub am See

Was sind die Vorteile vom Camping?

Wer mit Kindern reist, entscheidet sich häufig für einen Urlaub auf dem Campingplatz. Dies hat verschiedene Gründe – auch in Südtirol gibt es zahlreiche Campingplätze, die Familien, Pärchen oder Freunde zu einer abenteuerlichen Auszeit abseits der eigenen Landesgrenzen einladen. Egal, ob sich Urlauber für einen Trip nach Kaltern, nach Eppan oder nach Bozen entscheiden – überall im Land gibt es Campingplätze, die mit guten Angeboten verlocken.

Bald wieder Campingurlaub am See in SüdtirolMehr Freiheiten: Kochen, Essen und Schlafen wann man möchte

Gerade Familien empfinden Stress, wenn sie an einen Urlaub im Hotel denken. Das liegt vor allem daran, dass die festen Essenszeiten für einige Familien nicht einhaltbar sind. Gerade dann, wenn die Kids klein sind, sehnt man sich nach Freiheit und Ruhe. Deshalb wählen viele den Urlaub auf dem Campingplatz. Hier können Gäste im eigenen Camper oder im Zelt in der wunderbaren Südtiroler Landschaft schlafen. Es gibt weder feste Essenszeiten noch sonstige Vorschriften. Natürlich muss auch niemand im schönen Kleid zum Frühstück erscheinen.

Möchte man sich das Kochen noch leichter gestalten, könnte man den Slow Cooker mitnehmen. Das Gerät ermöglicht es, Gerichte ganz einfach und praktisch zuzubereiten. Die Zutaten werden am Morgen in das Gefäß gegeben und am Abend verwöhnt das beliebte Küchengerät mit einem leckeren Gericht.

Egal, ob man lieber einen Eintopf, Fleisch, Gemüse oder Kartoffeln isst – mit dem Slow Cooker ist dies alles kein Problem. Der Vorteil ist, dass das Gerät nur einen Stromanschluss sowie ausreichend Zeit zum Köcheln braucht.

Niemand muss daneben stehen und ständig umrühren. Durch die schonende Zubereitung bei nur etwa 80 Grad profitieren Urlauber von einem gesunden, vitaminreichen Essen – auch während der Ferienzeit. Und so gelingt auch ganz schnell so etwas Leckeres wie ein  Zitronen-Oliven-Hähnchen.

Bald wieder Campingurlaub am See in SüdtirolGünstigere Angebote

Auch wenn es gute Angebote für Urlaube im Hotel gibt, sind Campingplätze meist dennoch ein Stück weit günstiger. Gerade dann, wenn man nicht den Platz auswählt, der am meisten Luxus bietet.

Viel Platz für die Kinder

Die meisten Campingplätze bieten viel Platz für die kleinen Gäste; Spielplätze, Schwimmbäder machen den Urlaubstag unvergesslich. So können sich auch die Eltern zurücklehnen und die ruhigen Momente genießen.

Bald wieder Campingurlaub am See in SüdtirolUnd was man in Coronazeiten am Campingplatz beachten sollte, fibnden Sie hier.

Fotos: Colourbox, Redaktionsarchiv, Slow Cooker