SalaVerde mit Erdbeeren und grünem Pfeffer

SalaVerde mit Erdbeeren und grünem Pfeffer

SalaVerde® verbindet die Vorzüge des Romana- und Kopfsalats miteinander. Hier ein leckeres Rezept: Knackiger SalaVerde mit Erdbeeren und grünem Pfeffer.

SalaVerde® ist ein neuer Salattyp, der erst seit einigen Jahren für den Anbau im Freiland zur Verfügung steht. Seitdem wird er in Norddeutschland angebaut. Durch die Nähe zur Nordsee und die offene Lage nach WEsten begünstigen die klimatischen Voraussetzungen den praktischen Anbau von SalaVerde® optimal. Er wird während des gesamten Jahres im Freiland angebaut.

An Kopfsalat erinnern die Herzblätter, an den Romanasalat die hoch angelegte Kopfform. Seine Blätter sind zart und gleichzeitig schön knackig. Im Kern ist er leuchtend gelb, die äußeren Blätter sind grün.

Salat ist gesund

Bereits 100 Gramm SalaVerde® decken den gesamten Tagesbedarf an Vitamin A und etwa 10 Prozent des Tagesbedarfs von Vitamin C ab.

So wird der von Kennern bereits zum neuen “Salatliebling” erklärte SalaVerde® zum unverzichtbaren Bestandteil der gesunden und leichten Ernährung und könnte über kurz oder lang dem herkömmlichen Kopfsalat Konkurrenz machen.

SalaVerde® schmeckt köstlich mild und frisch. Da nur das Herz des Salats verwendet wird, ist er besonders zart.

Er eignet sich hervorragend zur Zubereitung des klassischen „Bunten Salats“. Je frischer die Salatköpfe sind, desto höher ist ihr Vitamingehalt.

Waschen Sie ihn – wie jeden anderen Salat aus dem Freilandanbau – gründlich, aber nicht zu lange, unter kaltem, fließendem Wasser. Aufgrund seiner geschlossenen Kopfform kommt er meist bereits sehr „sauber“ vom Feld. Getrocknet wird der Salat am besten in einer Salatschleuder. Erst dann zerkleinern Sie den Salat und bereiten ihn zu, so bleiben die Vitamine besser erhalten.

Weitere leckere Salatrezepte finden Sie in unserem Rezeptarchiv, sowie viele Tipps, auch von Spitzenköchen.

Foto: www.guenterstandl.de

WH 1/15 S. 93

Rezept drucken
SalaVerde mit Erdbeeren und grünem Pfeffer
Anleitungen
  1. SalaVerde putzen, waschen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zupfen.
  2. Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln.
  3. Die Gurke waschen, der Länge nach halbieren und in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  4. Für das Dressing die Kräuter waschen, trockenschütteln und fein hacken.
  5. Den Sauerrahm mit dem Senf in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  6. Grünen Pfeffer und die Kräuter dazugeben, untermengen und mit Salz und Zucker pikant abschmecken.
  7. SalaVerde mit den Erdbeeren und den Gurkenscheiben dekorativ auf vier Teller verteilen und mit dem Dressing beträufeln.
Vorheriger ArtikelOx & Klee in Köln: 2 Michelin-Sterne zum 5.mal
Nächster ArtikelReisebericht Matala Beach: Kreta, wo schon Zeus mit der Europa…