Sonnenblumenknospen und Thymian – von Sasu Laukkonen

Sonnenblumenknospen Sasu Laukkonen Rezept

Sonnenblumenknospen als Artischockenersatz?

1581 veröffentlichte bereits der Leibkoch eines Mainzer Kurfürsten, erstmals sein für damalige Zeiten topmodernes „New Kochbuch“ Der Autor Max Rumpolt schwört auf Sonnenblumenknospen als Artischockenersatz. Die Knospen schmecken in der Tat ganz  ähnlich wie Artischocken. Sie sollten schön zart sein und daher noch vor der Reife geerntet werden. Auch aus Alpenveilchenwurzeln bereitete er Beilagen und Salate zu.

Mit diesen Ideeen war der kreative Koch im wahrsten Sinne des Wortes modern. Dieses Wissen um essbare Blüten begann die europäische Gesellschaft schnell wieder zu vergessen.

Sonnenblumenknospen & Thymian - Rezept von Sasu LaukkonenSonnenblumenknospen und Blütenblätter

Die Eingeborenen Nordamerikas bauten traditionell Sonnenblumen an, schon Jahrhunderte bevor die Europäer auf dem Kontinent ankamen. Fast die ganze Sonnenblume ist essbar. Das bittere Grün um den Boden der Knospe muss entfernt werden. Wie unten im Rezept beschrieben, können sie dann im Ganzen gekocht werden.

Auch die Blütenblätter aus der Sonnenblume kann man verwenden, nachdem sich die Knospe geöffnet hat. Der Rand der Blütenblätter ist bitter und nicht für den Verzehr geeignet. In der Kombination mit anderen Zutaten ergibt sich aber ein interessanter Salat. Diese Blütenblätter erzielen einen deutlich bittersüßen Geschmack, im Gegensatz zu den ungeöffneten Sonneblumenknopsen, die wie Artischocken schmecken.

Stiele und Blätter der Sonnenblume

Junge Sonnenblumenstiele schmecken ähnlich wie Sellerie. Sie ergeben Snacks oder eine knusprige Textur zu Salaten. Nur biegsame und zarte Stiele von unreifen Sonnenblumen verwenden, schälen und schneiden. Bei älteren Pflanzen verholzen die Stiele.

Wer Sonnenblumen selber zieht, kann sich auch die Sämlinge der Sonnenblume schmecken lassen. Beim Säen werden ohnehin selten alle Pflänzchen weiter verwertet.

Auch die Blätter von älteren Pflanzen sind essbar. Als Salat, gebraten oder gekocht zubereitet, gewürzt mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl. Die harte Rippe in der Mitte der Blätter entfernen.

Foto: Laukkonen

Merken

Merken

Rezept drucken
Sonnenblumenknospen, braune Butter und Thymian - von Sasu Laukkonen
Anleitungen
  1. Die Sonnenblumenknospen mit einem Messer der Länge nach anritzen und den Stiel am Boden entfernen.
  2. Die Sonnenblumen 3-5 Minuten im Salzwasser kochen. Dann in kaltem Wasser abschrecken.
  3. Die Butter in einem Topf unter Rühren schmelzen, bis sie eine goldbraune Farbe und einen nussigen Geschmack bekommt.
  4. Die Sonnenblumenknospen jetzt halbieren und in der Butter braten.
  5. Rasch salzen und nach Wunsch mit Weißwein und Zitronensaft abschmecken.
  6. Die Thymianzweige kurz vor dem Servieren hinzugeben.