Alpen – Soulfood: Lechtaler Käsesuppe

Alpen - Soulfood: Lechtaler Käsesuppe

Soulfood aus den Alpen? Die Lechtaler Käsesuppe ist ein traditionelles Gericht mit ursprünglichen Zutaten aus dem Tiroler Lechtal, Teil der Lebensspur Lech.

„Eine Zutat, die bei all unseren regionalen Gerichten nicht fehlen darf, ist Liebe“, weiß Christian Hammerle vom Hotel Restaurant Neue Post in Holzgau/Österreich.

Für die traditionelle Lechtaler Käsesuppe kommen außerdem Heumilchkäse, Rindsbouillon und ein leichter Weißwein in den Kochtopf.

So weckt der cremige Klassiker auch an wärmeren Tagen Urlaubserinnerungen.

Wer’s noch deftiger mag, gibt gebratene Speckwürfel hinzu.

Das Tiroler Lechtal gehört zum Interreg-Projekt „Lebensspur Lech“, gesundheitstouristischer Erlebnisraum entlang des Wildflusses Lech.

Die Lebensspur Lech

Die grenzüberschreitende „Lebensspur Lech“ erstreckt sich vom österreichischen Tirol bis ins bayerische Allgäu.

Der Füssen Tourismus und Marketing, der Tourismusverband Lechtal und der Verein Lechweg haben sich zusammen geschlossen.

Ziel der Partner ist es, rund um die Weitwanderroute Lechweg einen gemeinsamen gesundheitstouristischen Erlebnisraum zu schaffen. Die Schwerpunkte sind mentale Balance und gesunden Schlaf zu fördern.

Grundlage für alle Aktivitäten bildet die Kneipp’sche Gesundheitslehre mit ihren fünf Säulen Wasser, Bewegung, Ernährung, Kräuter und Innere Ordnung.

Der Lech steht dabei sinnbildlich für die Kraft und Heilwirkung der Natur und ist das verbindende Element zwischen den Orten.

Das Projekt „Lebensspur Lech“ wird aus INTERREG-Mitteln der Europäischen Union gefördert.

Noch viel mehr leckere Suppen finden Sie in unserem Rezeptarhiv.

Foto: www.holzgau-wel.com

Rezept drucken
Lechtaler Käsesuppe
Alpen - Soulfood: Lechtaler Käsesuppe
Menüart Suppe
Küchenstil regionale Küche, Suppe
Keyword vegetarisch, Suppe
Portionen
Personen
Menüart Suppe
Küchenstil regionale Küche, Suppe
Keyword vegetarisch, Suppe
Portionen
Personen
Alpen - Soulfood: Lechtaler Käsesuppe
Anleitungen
  1. Zwiebel klein schneiden, in Margarine oder Butter anschwitzen und mit 1/8 l Weißwein ablöschen.
  2. Mehl beigeben und unter ständigem Rühren leicht braun anbraten.
  3. Die Bouillon angießen und rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  4. Sahne und Milch hinzufügen, gut vermischen und erhitzen.
  5. Geriebenen Käse untermengen und die Suppe unter ständigem Rühren einkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  6. Anschließend mit einem Pürierstab mixen.
  7. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  8. Lauchzwiebel in dünne Ringe schneiden und die Suppe damit garnieren.
Rezept Hinweise

Tipp: Für eine deftige Variante geschnittenen Bauchspeck mit den Zwiebeln anschwitzen.

Vorheriger ArtikelRund um Leipzig mal auf die Burg oder ins Schloß?
Nächster ArtikelHotel Lindenwirt: Wellness meets Oneness