Anfangs war es ein Traum. Nun sind es bereits 15 Jahre, in denen Josef und Maria Steffner einem der zauberhaftesten Gourmetrestaurants Österreichs ihre ganz persönliche Note verliehen haben. Am 25. Juni wurde dies mit den 15 besten Kreationen der letzten Jahre groß gefeiert.

“Alpine Küche im Salzburger Land heißt immer auch Josef Steffner. Er kocht mit allem, was Berge, Wiesen und Wälder hergeben: großartig, kreativ, köstlich und gut. Salzburger Gastlichkeit vom Feinsten.”

Dieser würdevollen Hymne des Falstaff-Restaurantguides ist nichts hinzuzufügen. Außer vielleicht, dass auch die Tester des Guide Gault Millau vom Lungauer Gourmetrestaurant hingerissen sind und seit Jahren 4 Hauben vergeben.

15 Jahre Steffners Gourmetküche im MesnerhausAußergewöhnliches Ambiente zwischen Historie und Kunst…

Die stimmige Atmosphäre bietet dazu den entsprechenden Rahmen. Moderne Kunst verschmilzt mit historischen Bauelementen zu einem gemütlichen Ambiente, das so richtig zum Genießen einlädt.

Kunsthistorisch ist das Mesnerhaus, dessen bauliche Ursprünge bis ins Jahr 1420 zurückreichen, für sich schon ein Kleinod.

15 Jahre Steffners Gourmetküche im MesnerhausFür die ebenso fachkundige wie herzliche Weinbegleitung der Menüs sorgt Maria Steffner, die als Weinexpertin aber auch alkoholfreie Alternativen für die Genüsse aus der Küche bereithält.

…und viel Feingefühl in einem Hideaway zum Verlieben

Sechs Zimmer und eine luxuriöse Suite machen das Mesnerhaus seit Kurzem auch zum romantischen Hideaway für einen längeren Aufenthalt.

Alles bis ins Detail liebevoll gestaltet mit hochwertigen Materialien, von den Holzböden über edle Matratzen bis hin zu den Naturstoffen, die ein herrliches Raumklima und guten Schlaf garantieren.

Weitere Infos zu Spitzenköchen in Österreich finden Sie in unserem Archiv. Klicken Sie einfach weiter…

Fotos: © Mesnerhaus

 

Vorheriger ArtikelWollen Sie eine Box von Stadtspiel Schnitzeljagd gewinnen?
Nächster ArtikelTintenfischeintopf (im Dialekt Broeto de seppe)