Johann Lafer: Wurzelgemüse-Bouillon mit Kräuter-Topfen-Nockerln

Johann Lafer: Wurzelgemüse-Bouillon mit Kräuter-Topfen-Nockerln,

Manchmal hat man Lust auf eine leckere Suppe, egal ob als Vorspeise oder als Ergänzung zum Abendbrot. Die Wurzelgemüse-Bouillon mit Kräuter-Topfen-Nockerln von Johann Lafer aus seiner österreichischen Heimatküche schmeckt mit Sicherheit.

Tipp:

Wenn Sie statt einer Rinderbouillon eine Gemüsebouillon verwenden, können Sie eine äusserst leckere vegetarische Suppe servieren.

Weitere Rezepte des Spitzenkochs finden Sie in unserem Rezeptarchiv.

 Topfen-Nockerl in Wurzelgemüse-BouillonBouillon

Eine Bouillon ist klassischerweise eine Fleischbrühe, die durch Auskochen von Fleisch, Knochen, Gemüse und KKräutern unter Zusatz von Salz und Aromaten gewonnen wird.

Am verbreitesten ist Rinderbouillon, aber auch andere Fleischsorten können aromatische Brühen ergeben. Fleischbrühe ist als Konzentrat in Form von Pulver oder Paste erhältlich.

Wenn Sie eine Fleischbrühe selbst kochen, sollten Sie diese immer erst nach dem Kochen salzen, da das Salz beim Kochen evtl. Blei aus den Knochen lösen kann.

Rezept: © Johann Lafer
Foto: aus Johann Lafer “Meine Heimatküche”, Verlag Gräfe und Unzer. 

Rezept drucken
Wurzelgemüse-Bouillon mit Kräuter-Topfen-Nockerln
Johann Lafer: Wurzelgemüse-Bouillon mit Kräuter-Topfen-Nockerln,
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Johann Lafer: Wurzelgemüse-Bouillon mit Kräuter-Topfen-Nockerln,
Anleitungen
  1. Kräuter abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken.
  2. Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
  3. Gehackte Kräuter mit dem Topfen in einen hohen Becher geben und mit einem Mixstab fein pürieren.
  4. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
  5. Kräuter-Topfen-Mischung mit Eigelb und Mehl glatt rühren und mit Salz, Pfeffer abschmecken.
  6. Aus der Masse mit Hilfe von 2 Esslöffeln Nocken abstechen, diese in siedendes Salzwasser geben, die Temperatur zurückschalten und die Nocken ca. 10-12 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!).
  7. Inzwischen Gemüse schälen und in feine Streifen schneiden bzw. hobeln.
  8. Brühe aufkochen, Gemüsestreifen hineingeben und 4-5 Minuten darin kochen lassen.
  9. Suppe eventuell nochmals mit Salz, Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Gemüsestreifen in tiefe Teller verteilen.
  10. Nocken aus dem Salzwasser heben, kurz abtropfen lassen und in der heißen Bouillon servieren.
Rezept Hinweise

© Johann Lafer

Vorheriger ArtikelSÜW-Erlebnis-App: Wandern zum Trifels
Nächster ArtikelDer neue fruchtige Frischekick von SodaStream x Pepsi