In Litauen wurden eine Vielzahl Top-Wanderwege angelegt, die die spektakulären landschaftlichen Besonderheiten des Landes hervorheben: Sümpfe, Klippen, Lagunen und Flüsse. Von einem ruhigen Spaziergang durch smaragdgrüne Wälder, über eine belebende Wanderung entlang der Ostseeküste, bis hin zu einem behutsamen Ausflug durch einen nebligen Sumpf – litauische Wanderwege haben viel zu bieten.

Hinweisschilder und Informationstafeln machen die Wanderungen besonders sicher und vermitteln herausragende Fakten über die umgebende Natur.

Einige der Pflanzen entlang der Wanderwege sind darüber hinaus für ihre luftreinigenden Eigenschaften bekannt, während die Frischwasserquellen reich an Mineralien sind und sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Da der Hafen in Klaipėda eine einfache Anreise aus Deutschland mit der Fähre ermöglicht, lädt die nationale Agentur für Tourismusentwicklung, Lithuania Travel, alle deutschen Wanderinnen und Wanderer ein, den Blick auf die landschaftlich reizvollen Lehrpfade in Litauen zu blicken, die es wert sind, 2021 besucht zu werden.

Erlebnisweg Nagliai

An der Kurischen Nehrung gelegen, wird der Nagliai Erlebnsiweg (Bild oben) wegen der ihn umgebenden toten Sanddünen auch als „Mars auf der Erde” bezeichnet.

Der Pfad verläuft über ehemaligen Dörfern der Kurischen Nehrung, die vor Jahrhunderten unter dem Sand begraben wurden.

Ein starker Seewind hat zudem Mulden und Auswaschungen geformt, sodass dieser Ort perfekt für eine unvergesslich schöne Wanderung ist. Da der Erlebnisweg nicht weit von Klaipėda entfernt ist, kann die Wanderung fast direkt von der Fähre aus gestartet werden.

Litauen: Top-Wanderwege durch Sümpfe, Klippen und LagunenErlebnisweg Litorina

Der Litorina Erlebnisweg beginnt an der Holländermütze – der höchste Felsen des Landes, der zum Welterbe in Litauen gehört und seinen Namen wegen seiner scheinbaren Ähnlichkeit mit einer Holländermütze erhalten hat.

Der Pfad führt entlang der uralten Meeresküste von Litorina bei Klaipėda und bietet eine einladende Gelegenheit für ein Picknick.

Der Blick auf das offene Meer und gesundheitsfördernde Kiefernwälder bieten außerdem eine angenehme Abwechslung vom Alltagsstress und einen schnellen Sprung in die Wellen für diejenigen, die mutig genug für die baltische Kälte sind.

Litauen: Top-Wanderwege durch Sümpfe, Klippen und LagunenLehrpfad des Bruchwaldes von Čepkeliai

Die litauischen Feuchtgebiete sind seit vielen Jahrhunderten von einer geheimnisvollen Aura umgeben, da die litauischen Vorfahren glaubten, sie würden von Geistern heimgesucht.

Heutzutage sind sie eine beliebte Attraktion im Land, und jedes Jahr strömen viele einheimische und ausländische Touristen auf die Wanderwege in den Feuchtgebieten, um die unberührte Natur und die darin verborgenen Geheimnisse aus erster Hand zu erleben.

Der Čepkeliai Sumpf, einer der am meist geschützten natürlichen Sümpfe in der Region Dzūkija, hat einen hölzernen Lehrpfad von 1,5 km. Wanderinnen und Wanderer werden durch das neblige Moor mit seltener Flora und Fauna, kontinentalen Dünen und einem Aussichtsturm geführt.

Da jegliche menschliche Aktivität in diesem Gebiet verboten ist, wird die geheimnisvolle Anziehungskraft des Sumpfes wohl noch auf lange Zeit bestehen bleiben.

Šilėnai Pfad

Dieser 6 km lange Pfad in der Region Vilnius ist von Mythen umgeben. Im 18. Jahrhundert erhielten die örtlichen Hirten ein „göttliches Zeichen”, das sich durch das in den Weiden am Flussufer gefundene Bild der Heiligen Dreifaltigkeit manifestierte, und bauten deshalb eine Kirche im Dorf Šilėnai, das heute charakteristisch für das litauische Volk ist. Darüber hinaus finden sich entlang des Pfades mehrere mythologische Quellen, die Krankheiten heilen sollen, was die Wanderung auf diesem Weg im wahrsten Sinne des Wortes heilend macht. Heute ist der Weg bei einheimischen Touristen und Familien beliebt, denn die historischen Sehenswürdigkeiten und die heilsame Umwelt machen ihn zu einem idealen Lehrpfad für Wanderinnen und Wanderern mit Kindern.

Litauen: Top-Wanderwege durch Sümpfe, Klippen und LagunenErlebnisweg Pūčkoriai

Vilnius, die Hauptstadt, hat einen wunderbaren Wanderweg, der ein guter Ort ist, um das japanische Waldbaden shinrin-yoku zu praktizieren. Die Landschaft, die nie langweilig wird, führt die Wanderinnen und Wanderer durch die Wälder zum Gipfel des 65 Meter hohen Pūčkoriai-Aufschlusses sowie hinunter ins Tal des Vilnia-Flusses mit seinen kulturellen Objekten wie einer Kanonengießerei, einer Sonnenuhr und den Überresten des alten Staudamms der Belmontas-Mühle.

Baumwipfelweg

Last but not least – der Baumwipfelweg in Anykščiai ist wahrscheinlich der Pfad, der sich am besten für Instagram eignet. Da er der erste Pfad im Baltikum und in Osteuropa ist, der sich so hoch über dem Boden befindet (21m, um genau zu sein), können die Wanderinnen und Wanderer praktisch die Baumwipfel berühren.

Der Aussichtsturm am Ende des Weges ist sogar noch höher – 34 m – und verleiht einen freien Blick auf den Fluss Šventoji, die Türme der höchsten Kirche Litauens, der Matthäuskirche, und auf das Grün der umliegenden Wälder. Das markante Konzept des Pfades schafft ein Erlebnis, das es in sich hat.

Es gibt keinen besseren Weg, die pandemische Müdigkeit zu überwinden, wieder zu guter Gesundheit zu finden und die Lebensgeister zu wecken, als sich der rauen Schönheit der Natur hinzugeben.

Litauen: Top-Wanderwege durch Sümpfe, Klippen und Lagunen„Real is beautiful“ – diese Erkenntnis überwältigt jeden in Anbetracht der heilenden Kräfte der Natur. Wenn man den Geist entlang der unerforschten Sümpfe, der erhaltenen natürlichen Vegetation und des rauen Meeres wandern lässt, entdeckt man vielleicht die wahren Schätze in sich selbst.

Wollen Sie weiterwandern, dann klicken Sie einfach mal durch unser Reisearchiv.

Fotos: Laimonas Ciūnys, Grey Dunes Nagliai Trail © Some Agency / Andrius Gailiūnas, Trail Litorina © Dutchmans Cap / Andrius Aleksandravicius, Cepkeliai-Marsh-Educational-trail / Silenai-Trail, Real-is-beautiful © Stock / Laimonas-Ciunys, Pūckoriai-Trail © Some-Agency / Ricardas-Anusauskas, Treetop-Trail © Anykščių-RP