Mitten in Berlin steht ein Haus voller Geschichten – freigegeben zum Erlebnis-Spiel. Eine Mischung aus Nervenkitzel, Action und Mystery. Die Abgründe der chinesischen Mafia tun sich genauso auf wie uralte Legenden – im House of Tales® gibt es Geschichten zum Anfassen.

Unter dem Dach der ehemaligen Markthalle III am Checkpoint Charlie entstanden innerhalb von vier Monaten vier unvergessliche Welten auf rund 450qm. Das House of Tales® erzählt phantasievolle und einschneidende Geschichten zum Anfassen zwischen damals und heute.

Geschichten zum Anfassen 2Im Herzen einer vergessenen Pyramide liegt das Geheimnis der Pharaonen verborgen, während verzweifelte Rufe aus den Kerkern des Henkers dringen.

Freund und Feind sind schwer zu unterscheiden in der stillen Kapelle des Illuminati. Ein Geflecht aus Schutzgelderpressung und illegalem Handel zieht sich durch Kowloon Walled City.

Geschichten zum Anfassen 3Als würde man zum Teil eines Films werden, so beschreibt es Malte Oberbeck. Die von Weihrauch geschwängerte Luft belebt den Geist angehender Illuminati und flackernde Neonlichter weisen den Weg durch das Rotlicht-Milieu der Walled City.

Das House of Tales® ist ein Parallel-Universum mitten in Berlin, ein Ort an dem Echtzeit und Raum in Vergessenheit geraten.

Während mehrere Anbieter von Live Escape Games in der Berliner Unterhaltungsszene sich virtuellen Dimensionen zuwenden, überholte das House of Tales® in der Zimmerstraße das klassische Spielkonzept und ermöglicht seit Mai 2017 ein absolutes und analoges Erlebnis für Liebhaber des Live Escape Games und Neugierige jeden Alters.

Quelle: House of Tales
Fotos: House of Tales

Spannend ist es auch in Mitteldeutschland auf Sagen-Spuren zu wandern.