Im neuen Gourmetrestaurant dahoam im Genießerhotel Die Riederalm in Leogang ist der Name Programm. Die ebenso regionale wie raffinierte Küche von Chef de Cuisine und Patron Andreas Herbst mundet in intimen Separees. Diese sind von glänzend schwebenden, Gouremfiligranen Kettenvorhängen voneinander getrennt.

Das Lokal öffnet sich mit seiner Glasfront zur Leoganger Bergwelt mit dem markanten Birnhorn. Und doch wirkt jeder der sechs runden Tische privat. Erst wenn der Gast Platz nimmt, öffnet sich der zarte Kettenvorhang. So sind die kleinen Separees ganz für sich. Eine speziell entwickelte Akustikdecke verstärkt die persönliche und ruhige Atmosphäre.Gourmetrestaurant dahoam von Andreas Herbst im Riederalm

Regional, saisonal, Nose to tail, Slow Food

Seit 2020 hat das Restaurant seine Pforten für externe Gäste geöffnet. Das belohnte der Guide Gault Millau sofort mit ersten Hauben. Zum Auftakt der Wintersaison 2021 eröffnete das Gourmetrestaurant dahoam im neuen Design-Zubau. Nun gab es sogar drei Hauben mit Applaus der anonymen Tester:

„Herbst zieht alle Register der Küchentechnik: reduziert, fermentiert, mariniert usw. Vor allem aber: seine Zutaten kommen fast alle aus Leogang. … Das ergibt wunderbar ausbalancierte Happen, attraktive Aromenbögen, ein Feuerwerk.“

Gourmetrestaurant dahoam von Andreas Herbst im RiederalmHaubenküche von Andreas Herbst in der Riederalm

Für Andreas Herbst, den jungen Patron und Küchenchef des Genießerhotels Die Riederalm, ist das „dahoam“ in jedem Detail Ausdruck seiner Vorstellung einer modernen, kreativ inspirierten und zugleich extrem bodenverwurzelten Küche. Nach Jahren in Spitzenrestaurants wie Johanna Maier, Andreas Döllerer und zuletzt lange bei Mario Lohninger in Frankfurt kocht er seit 2015 im elterlichen Betrieb. Er gehört auch zu den Jeunes Restaurateures (JRE).

Gourmetrestaurant dahoam von Andreas Herbst im RiederalmDas kulinarische Erlebnis nimmt die Speisekarte auf weißem Stierleder visuell vorweg. Die auf der Landkarte eingezeichneten Symbole zeigen das Netzwerk an heimischen Manufakturen und Landwirtschaften, deren Produkte das Menü bestimmen.

Gourmetrestaurant dahoam von Andreas Herbst im Riederalm

Gourmetrestaurant dahoam für Genießer-Eltern

Das Gourmetrestaurant dahoam ist das Haubenrestaurant der Riederalm. Wem der Heimweg zu lang ist, übernachtet in dem familienbetriebenen, sympathischen Vier-Sterne-Superior-Hotel. Auch für Familien ist das Hotel in Leogang im Salzburger Land die perfekte Adresse. Die Kinder düsen nach einem Kindermenü freudig Richtung Kinderbetreuung ab. Und die Eltern wechseln den Speiseraum.

Als besonderes Highlght des Urlaubs geht es zum sieben- oder mehrgängigen Menü ins Gourmetrestaurant Dahoam, das mit einer Glasscheibe von den anderen Restaurantbereichen abgetrennt ist. Die Gäste sind somit ungestört, können aber auch von ihren Kindern gefunden werden, wenn diese sie brauchen.

Die spannenden und abwechslungsreichen Genießer-Menüs der Halbpension repräsentieren die Küchenphilosophie von Andreas Herbst. Sie sind saisonal und regional in den Zutaten. Diese stammen oft von Slow Food und / oder biio-Betrieben aus der unmittelbaren Umgebung. Außerdem wird from nose to tail einfach alles verarbeitet von den Innereien bishin zum Kalbskopf.

Farm to table Küche finden Sie hier auch in Norddeutschland.

Text: Verena Wagner
Fotos: Carmen Huter (Restaurant), Lorenz Masser (Portrait), Michaela Eder (Food)

Vorheriger ArtikelRegionale Spezialitäten: Kleine Königsberger und Spinat-Laubfrösche
Nächster ArtikelHunde sind Glücksbooster in der Corona-Krise