Da im Moment niemand nach Sardinien reisen kann, findet das große Frühjahrsevent “Tramudas Transumanza” online statt. Die Transhumanz, der saisonale Viehtrieb der Schafe, auf Sardisch “Tràmudas” genannt, war auf Sardinien schon immer weit verbreitet.

Und auch heute noch nimmt die Insel eine herausragende Stellung unter den Mittelmeerregionen ein, was die Anzahl der Tiere und der gewonnenen Produkte betrifft. Im vergangenen Dezember wurde die Tramudasa Transumanza von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt.

Als erstes positives Zeichen für den Tourismus “made in Sardinia” wurde entschieden, das Transhumanz-Projekt in diesem Frühjahr zwar nicht vor Ort, dafür aber online erlebbar zu machen.

Glücklicherweise gibt es Dinge, die selbst eine Gesundheitskrise diesen Ausmaßes nicht stoppen kann. Und so werden auch in diesem Frühling die Schafe wie jedes Jahr mit ihrem Schäfer von der Winterweide hinauf in die Berge ziehen, um dort den Sommer zu verbringen.

Es wäre großartig, wenn möglichst viele Menschen aus der Ferne ebenfalls mit dabei sein würden, um damit ihre Solidarität mit Sardinien und all den kleinen sardischen Akteuren zu zeigen, für die der Überlebenskampf erst jetzt so richtig los geht.

Also klicken Sie auf den facebook-Account „Tramudas Transumanza in Sardegna“ und begleiten Sie Mensch und Tier virtuell:

Transhumanz VIRTUELL am 19. April 2020 / Beginn: 9.30 Uhr

Wie bereits zum ersten Mal im letzten Herbst wird die Schafherde auf den altbekannten Wegen durch das Dorf Arzana hinauf in die Berge ziehen. Die Bevölkerung kann den traditionellen Viehtrieb trotz der nach wie vor geltenden Quarantäne-Verordnung von den Fenstern und Balkonen aus miterleben. Alle anderen Interessenten (2019 haben mehr als 100 Personen an der Transhumanz-Wanderung mit anschließendem Hirtenessen teilgenommen) können die Transhumanz am Sonntag, 19. April 2020 ab 9.30 Uhr auf dem facebook-Kanal sowie zeitversetzt am Abend im sardischen Fernsehen VIDEOLINA, auf anderen facebook-Accounts, Instagram sowie YouTube begleiten.

Facebook: Tramudas Transumanza in Sardegna

Instagram: @oekotourismussardinien

Welche Geheimnisse Sardinien zu bieten hat, finden Sie in unserem Beitrag: Sardische Gehimnisse entdecken – als Vorgeschmack auf Ihre nächste Reise.

Die Agentur Ökotourismus Sardinien – Sardaigne en liberté wird sobald als möglich wieder nachhaltige Reisen und Aktivitäten in Sardinien anbieten.

Foto: Agentur Ökotourismus Sardinien – Sardaigne en liberté