Kartoffelstrudel mit Kirschen

Kartoffelstrudel mit Kirschen

Hier Strudel einmal ganz anders: Ob als süßes Hauptgericht oder leckeres Dessert – eine Alternative zum herkömmlichen Apfelstrudel bietet der Kartoffelstrudel mit Kirschen. Außen knackig gebacken und innen fruchtig gefüllt ist dieser Klassiker ein wahrer Gaumenschmaus.

Für dieses Rezept können Sie neben frischen Sauerkirschen auch gut tiefgekühlte einsetzen. Diese müssen Sie aber vor der Verwendung auftauen.

Pro Portion: 627,2 Kcal; Eiweiß: 12,8 g, Fett: 20,4 g, Kohlenhydrate: 96,8 g

Kirschen

KirschenWer kann roten prallen Kirschen widerstehen? Besonders lecker sind die neuen Sauerkirschsorten, die im Juli und August direkt vom Baum in den Handel kommen.

Bei Kirschliebhabern sind vor allem große, dunkelrote Früchte mit intensivem Geschmack gefragt. Darauf haben sich die deutschen Obstanbauer eingestellt und setzen auch auf neue Sorten, die noch mehr Vielfalt in das regionale Kirschenangebot bringen.

Ob herzförmig, rundlich oder konisch, mit eher festem oder weichem Fruchtfleisch, ganz leicht säuerlich oder herrlich süß: für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Durch den hohen Säure- und Zuckergehalt ist der Genuss der frischen Früchte immer wieder ein gesundes Vergnügen – bei dem auch das Auge mitisst.

Denn neben dem wunderbaren Aroma glänzen die Früchte von einem satten Rot über Dunkelrot, Dunkelviolett bis fast ins Schwarze.

Insbesondere, wenn sie frisch vom Erzeuger in der Nähe kommen.

Die Kirschensaison beginnt im Juni. Bis Anfang August reifen dann die verschiedenen Kirschsorten aus regionalem Anbau heran und warten darauf, von ihren Liebhabern genossen zu werden!

Kartoffelstrudel mit KirschenSauerkirschen zum Naschen

Im Trend liegen auch moderne Sauerkirschsorten. Sie sind im Juli und August reif und saftig. Hier lohnt es sich, die hocharomatischen Früchte auch mal frisch zu naschen.

Denn einige Sorten eignen sich durch einen vergleichsweise hohen Fruchtzuckergehalt auch hervorragend als leckerer und gesunder Snack für Zwischendurch.

Zusätzlich zu den klassischen Verwendungsmöglichkeiten, versteht sich: So schmecken die entkernten Früchte besonders gut als schmackhafte Füllung für Pfannkuchen oder als fruchtige Beilage zum Eis.

Zu Kirschsuppe oder Grütze verarbeitet, begeistern sie große und kleine Schleckermäulchen.

Zudem sind die deliziösen Früchte eine Zierde für jeden Kuchen – sei es nun traditionell in Schwarzwälder-Kirsch-Torte oder in köstlich fruchtigen Muffins.

Weitere leckere Rezepte mit Obst finden Sie in unserem Rezeptarchiv.

Infos: Das grüne Medienhaus
Fotos: A. Heinrichsdobler / Pfanni

Rezept drucken
Kartoffelstrudel mit Kirschen
Zubereitungszeit etwa 1,5 Stunden (inkl. Backzeit)
Anleitungen
  1. Pfanni Püreepulver, Mehl, Vanillezucker und 100 g Zucker verrühren.
  2. Eine Mulde in die Mitte drücken.
  3. Hefe hinein bröckeln und mit ¼ der warmen Milch verrühren.
  4. Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.
  5. Bei tiefgekühlten Sauerkirschen, diese nun auftauen lassen.
  6. Butter, 1 Prise Salz, Vanillemark, restliche Milch und Eier zum Mehl geben.
  7. Alles mit den Knethaken des Handrührers glatt verkneten.
  8. Zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  9. Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte etwa 2 cm dick ausrollen.
  10. Kirschen und 60 g Zucker mischen und auf die Teigmitte geben.
  11. Kartoffelteig aufrollen und die Enden gut verschließen.
  12. Backofen auf 200 Grad/ Umluft 180 Grad/ Gas Stufe 3 vorheizen.
  13. Strudel mit flüssiger Butter bestreichen und im heißen Ofen etwa 35 Minuten backen.
  14. Strudel mit Puderzucker bestäuben, in Scheiben schneiden und mit Vanilleeis anrichten.
Rezept Hinweise

Zubereitungszeit etwa 1,5 Stunden (inkl. Backzeit)

Vorheriger ArtikelTraumferienhäuser für die tierische Familie bei “urlaubshund”
Nächster ArtikelARCOTEL Hotels & Resorts garantieren 100% Cityfeeling