Mit seiner hohen Dichte an Sternerestaurants ist Ischgl ein Paradies für Feinschmecker. Das 1.600-Seelen-Dorf im Paznauntal erreicht das kulinarische Niveau einer Millionenstadt. Gourmets reisen hierher, um die Natur und kulinarische Highlights zu genießen.

Paradies für Feinschmecker: Ischgl
Kaiserstube im Trofana Royal

Dass im Gourmet-Dorf Ischgl konstant auf Top-Niveau gekocht wird, zeigen die stets hohen Ergebnisse der Gourmetführer wie Gault Millau oder Fallstaff.

Starkoch Martin Sieberer im Trofana Royal

In Ischgl ist in den letzten Jahren eine Gourmetregion der Haute Cuisine entstanden.

Fallstaff listet zehn Ischgler Restaurants unter die besten Österreichs.

So erhält Martin Sieberer im Fünf-Sterne-Hotel Trofana Royal 18 Punkte und somit 3 Hauben im Gault Millau sowie vier Fallstaff-Gabeln (98 Punkte) für seine Paznaunerstube sowie 15 Punkte für sein Restaurant Heimatbühne.

Restaurant Stüva – Benjamin ParthSchlemmen auf höchstem Niveau in Ischgl

Benjamin Parth indes überzeugte abermals mit seinem innovativen Konzept, sein Gourmetrestaurant Stüva im Hotel Yscla konnte ebenfalls 18,5 Punkte (4 Hauben) und vier Gabeln (97 Punkte) erringen.

Damit finden sich zwei Ischgler Betriebe unter den Top 3 Tirols. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über den jungen Spitzenkoch und kochen Sie seinen Hummer nach.

Neben den genannten Betrieben entdeckt der geneigte Gast weitere haubenprämierte Top-Restaurants:

Dazu gehören das Lucy Wang und das Fliana, Hotel Fliana sowie die Restaurants Post Ursprung, das Mad im Madlein und der Salnerhof.

Gustav Jantscher in der Schlossherrnstube

Die Schlossherrnstube im Schlosshotel Ischgl mit Küchenchef Gustav Jantscher erreicht im Gault Millau 17 Punkte (3 Hauben).

Gunther Döberl im Stiar

Das Stiar im Sport- und Genusshotel Silvretta stieg mit Küchenchef Gunther Döberl im Gault Millau 2019 ebenfalls mit 17 Punkten (3 Hauben).

Paradies für Feinschmecker: IschglRezepte von Günther Döberl wie Confierter Saibling mit Mohn finden Sie in unserem Rezeptarchiv.

Neben den Restaurants bietet Ischgl das ganzen Jahr kulinarische Programmpunkte, wie den „Kulinarischen Jakobsweg“ im Sommer oder den „Sterne-Cup der Köche“ im April, als einer der Highlights der Paznauner Wintersaison. Schneesicherheit gibt es im Paznaun bis Anfang Mai.

Sommer-Events: Gourmet-Highlights auf Berghütten

Die Veranstaltungen rund um den Kulinarischen Jakobsweg sind perfekt für Genießer und all jene, die Bergerlebnis und Kulinarik verbinden möchten. Fünf Genussrouten versprechen Touren mit Gaumenschmauß auf fünf Hütten im Hochgebirge.

Paradies für Feinschmecker: IschglSpitzenköche übernehmen einen Sommer lang die Patenschaft für je eine Alpenvereinshütte und kreieren aus regionalen Spezialitäten ein besonderes Gericht, das von Juli bis September 2021 auf der Hüttenspeisekarte zu finden ist.

Die Kriterien sind hierfür für alle gleich: Es muss sich um ein bodenständiges Gericht aus regionalen Zutaten handeln. Kreative Interpretationen sind erwünscht und erlaubt.

Zum Auftakt begeben sich die fünf Sterneköche gemeinsam mit ihren Gästen auf ihre jeweilige Genussroute und showkochen zusammen mit den Hüttenwirten ihr Rezept auf den Patenhütten.

Paradies für Feinschmecker: IschglKulinarischer Höhepunkt ist das Sommerfest des Kulinarischen Jakobswegs auf einer der Berghütten der Region im August 2021. An diesem Tag sind alle fünf Sternekoch-Kreationen auf der Speisekarte zu finden.


Tipp für Genuss-Radler

Alle teilnehmenden Hütten sind gut mit E- und Mountainbike erreichbar. Die Bikes können in Galtür, Ischgl, Kappl oder See ausgeliehen werden.

Text: Verena Wagner
Fotos: No Limit Fotodesign (Trofana Royal), Petr Blaha, TVB Paznaun, Hotel FLiana