Werbung. Tag der Jogginghose, Tag des Einhorns, Talk-like-a-Pirate Day…die Liste der kuriosen Feiertage ist lang und wunderbar. Zwei dieser besonderen Tage jedoch sind im Kalender der fränkischen Lauenstein Confiserie rot markiert: Heute, den Tag der Nuss am 22. Oktober und – Achtung – der “Tag der Vollmilchschokolade mit Mandeln” am 7. November. Also Süße Grüße verschenken oder selber naschen.

Ohne die knackigen und vielgestaltigen Kerne wäre die Schokoladen- und Pralinenmanufaktur nicht dieselbe. Höchste Zeit also, das kleine Kraftpaket ausgiebig zu feiern: mit Florentinern und Nuss-an-Nuss-Herzen, Krokantspielereien, Löffelnougat und edelstem Mandelgenuss. Ob in Vollmilch oder Zartbitter bleibt, dem 7. November zum Trotz, bei Lauenstein Geschmackssache.

Süße Grüße zum Tag der NussFür Chocoholics könnte der Tag der Nuss in der Rangliste der nebensächlichen, aber dennoch heiß geliebten Feiertage gleich hinter dem Tag der Schokolade kommen.

Denn die knackigen Kerne stecken nicht nur dicht an dicht in Klassikern, wie der Lauensteiner Burgtafel Ganze Haselnuss oder dem liebestollen Nuss-an-Nuss Herz; ohne sie wären auch Lieblinge, wie das Pariser Edelmarzipanröllchen oder all die feinen Nougatkreationen nicht denkbar.

Apropos Nougat: Die zarte Masse genießt bei Lauenstein in Sachen Qualität und Vielfalt einen besonderen Stellenwert. Die Liebe zu ihr geht sogar so weit, dass die Spezialität als „Praline zum Löffeln“ im Glas erhältlich ist. Besagte Trüffelcreme Dunkles Crisp Nougat ist übrigens auch bei DIY-ConfiseurInnen äußerst beliebt.

Und wer wissen will, was die Maîtres Chocolatiers in Sachen Nougat noch so alles zaubern, lädt am besten gleich zur Verkostung – mit der Lauensteiner Nougat-Auslese. Darin stecken ganze 700 Gramm Pralinenkunst in 17 Sorten, darunter Mandel-Nougat-Krokant, Macadamia-Kugeln, Amarena- oder Waffelnougat.

Süße Grüße zum Tag der NussAuch im Tafel-Sortiment werden Freunde der aromatischen Kerne mehrfach fündig: Mit 67 Prozent Cacao-Anteil ist zum Beispiel die Lauensteiner Tafel Gesalzene Mandel ein Muss für anspruchsvolle Nussknacker. Gehobelte Mandeln mit einem Mix aus Butter, Zucker, Honig und Sirup stecken derweil in der feinen Florentinerschokolade, einem Knusperspaß in rahmiger Vollmilch- oder Edel-Zartbitter-Schokolade.

Für Fans, die es mit dem „Tag der Vollmilchschokolade mit Mandeln“ ganz genau nehmen, hier ein letzter, ganz heißer Tipp: der Lauensteiner Mandelgenuss Vollmilch. Zwei Sorten Mandelgeknusper im zartschmelzenden Mantel – ein Gedicht, übrigens auch an jedem anderen Tag im Jahr.

Weitere Süssigkeiten – auch zum Selbermachen – finden Sie in unserem Archiv.

Während die Gläserne Manufaktur der Lauenstein Confiserie derzeit, aufgrund der aktuellen Lage, für den Publikumsverkehr geschlossen bleibt, sind sowohl das Café als auch der Werksverkauf in der traditionellen Fischbachsmühle regulär geöffnet. Unter Lauensteiner.de ist das gesamte Sortiment für kontaktlose Shopping- und Schenkfreuden verfügbar.

Fotos: Confiserie Lauensteiner