Europas beliebtester Kurort geht neue Wege, damit Kur und Gesundheitsurlaub zu einem Rund-um-Erlebnis werden. Bad Füssing ist eine Genießer-Quelle mit „Anti-Aging-Küche“, gemeinsamen Genießertafeln für Singles, und echten Alternativen zum Seniorenteller.

Gesundheit kann auch kulinarisch genossen werden, dies beweisen Bad Füssings Köche ihren Gästen. Viele Restaurants und Gasthäuser in Bad Füssing gehen dafür neue Wege.

Das Motto lautet: “Gesund schlemmen zwischen den Thermen”. Und dieses Motto beflügelt die Küchen der 50 Restaurants regelrecht. So sehr, dass laut Reiseportal trivago mittlerweile eines der zehn besten veganen Restaurants in Bad Füssing liegt.

Bad Füssing eine Genießerquelle 3Neue Studien zeigen es. Richtiges Genießen kann den Organismus anregen, regelrechte Anti-Aging-Moleküle auszuschütten. Und diese bremsen den Alterungsprozess in den Körperzellen. Gäste können in Bad Füssing so auf Wunsch jederzeit eine wirkungsvolle und vor allem auch wohlschmeckende Anti-Aging-Küche genießen.

Bei der Zutatenauswahl und Zubereitung bedient sich so mancher Küchenchef aus den Wissensschatzkammern von Ayurveda und traditioneller chinesischer Medizin.

Glutenfrei, laktosefrei und besonders fettarm: Bad Füssings Köche haben den Ehrgeiz, das Heilbad an der Grenze zu Oberösterreich auch kulinarisch an die Spitze der europäischen Kurorte zu kochen.

Eine Genießer-Quelle sprudelt

Ein Vielzahl von Innovationen machen die Genussoffensive aus. In vielen Gaststätten gibt es die Möglichkeit, Portionen in maßgechneiderter Dimension zu wählen. Als Alternative zu den sonst üblichen „Seniorentellern“ und „Kinderportionen“. Der kalorienreduzierte Gewinn für die Gesundheit ist dabei vorprogrammiert.

Viele Gäste wollen auf kalorienlastige Beilagen verzichten. Deshalb gibt es statt Kartoffel, Pommes frites oder Knödel immer öfter vitaminstark gegrilltes Gemüse und frische Salate zu Steak, Schnitzel & Co.

Bad Füssing eine Genießerquelle 2
Viele neue Ideen für kulinarischen Erlebnisurlaub mit “Anti-Aging-Effekt” bieten Bad Füssings Gastronomen.

Allein essen schmeckt manchmal nur halb so gut. Deshalb gibt es in Bad Füssing seit Juli auch das Projekt „Gemeinsam is(s)t man glücklicher“.

Auf Initiative des örtlichen Gewerbevereins bieten verschiedene Restaurants allein reisenden Gästen einen extra ausgewiesenen Gemeinschaftstisch. So kann jeder, der will, nicht mehr solo, sondern in geselliger Runde dinieren und neue Bekanntschaften schließen.

Doch gesunder Genuss soll auch nach der Rückreise in den Alltag der Schlüssel für die eigene Gesundheit und ein beschwerdefreies Leben sein. Deshalb werden in Bad Füssing für die Gäste zudem Kochkurse mit raffiniertem kulinarischen Programm angeboten. So gibt es dort Kochschulen im Stil der Fernsehköche mit speziellen Küchenkursen zum Beispiel für Gäste mit Diabetes, Übergewicht oder zu hohen Cholesterinwerten.

Quelle: Kur- & GästeService Bad Füssing
Foto: Kur- & GästeService Bad Füssing